Ist das Siegel "Made in Germany" noch wertvoll oder bereits abgelaufen und qualitativ minderwertig?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

In einer vollvernetzten Welt, wie wir sie hier haben, ist es fast unmöglich ein Produkt zu kaufen, das nur in einem Land hergestellt worden ist. Selbst die Automarken, die Aushängeschilder deutscher Industriekunst, sind globalisiert: Da kommen die Motorteile, gefertigt in China, mit den Polstersitzen aus Mexiko nach Brasilien, um als VW Fox gebaut und in Deutschland verkauft zu werden. (ob die Länderverteilung stimmt weiß ich nicht, die war eher willkürlich gewählt) Aber als Minderwertig würde ich Made in Germany trotzdem nicht abstempeln, weil die Idee, die "Handwerkskunst" deutscher Firmen durch die Ausbildung im Ausland ja weitergegeben wird. Und außerdem werden viele Produkte ja immernoch in Deutschland hergestellt, nur aus ausländischen Teilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also erfahrungsgemäß kann ich sagen, dass vor allem (was ich bisher gesehen habe) die Chinesen ganz scharf auf allerlei Sachen mit "Made in Germany" sind, weil das immernoch ganz gute Souvenirs und Mitbringsel für Freunde und Familie sind.

Ich glaube auch, dass denen dann egal ist, ob es komplett in Deutschland hergestellt ist oder nur teilweise. Denn wie man mittlerweile weiß und Thombaaa auch schon geantwortet hat, werden heute von vielen Produkten die verwendeten Teile in mehreren Ländern hergestellt und irgendwo dann zusammengeführt ...

So, dass die Herstellungskosten möglichst gering bleiben.

Klassische Beispiele sind der Bleistift oder das Handy ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?