Frage von InLoveWithThSky, 138

Ist das sexueller Nötigung oder Vergewaltigung?

Hallo, Bitte die frage nicht löschen, mir ist das wirklich wichtig. mir hat vor wenigen Tagen meine beste Freundin erzählt, dass ihr von einem Familienmitglied etwas angetan wurde, als sie noch ein Kind war. Sie wurde gezwungen, sich vor ihm auszuziehen und er wollte sie auch an intimen stellen berühren, hat dies jedoch nicht geschafft weil sie sich wehrte. Anscheinend ist das mehrere Male passiert. Er hat sie auch ein mal gezwungen, ihm beim masturbieren zu zu schauen. Sie war obwohl das jetzt 10 Jahre oder so her ist so aufgebracht, dass sie geweint hat als sie mir das erzählte und ich bin jetzt stinksauer auf den Typen, der einem kleinen Kind so etwas antun konnte. Jetzt meine Frage: sie meinte das zählt nicht als Vergewaltigung, da er ja keine direkten sexueller Handlungen an ihr vorgenommen hat. Wie sieht das rechtlich aus? Da das jetzt so lange her ist, kann man das trotzdem noch zur Anzeige bringen? Bitte antwortet, ich will ihr wirklich helfen...

Antwort
von skyfly71, 50

Es wäre - wenn sie noch ein Kind war - sexueller Missbrauch von Kindern. Die Höchststrafe darauf beträgt 10 Jahre.

http://dejure.org/gesetze/StGB/176.html

Die Verjährungsfrist beträgt hier 10 Jahre. Allerdings nicht ab dem Zeitpunkt der Tat, sondern ab ihrem 18. Geburtstag. ( § 78 StGB) Ob dann noch eine Verurteilung möglich ist, hängt in der Regel davon ab, ob es noch irgendwelche Beweise wie Zeugenaussagen o.ä. gibt. Zwar kann auch die glaubwürdige Aussage des Opfers ausreichen, aber es wird dann schwierig.

Antwort
von KoenigsSport, 54

Das ist eine psychische Vergewaltigung und Nötigung. Strafbar ist das auf jeden Fall. Das Problem ist nur es nachzuweisen. Ihre Aussage wird wohl gegen seine Aussage treffen und Zeugen hat sie wahrscheinlich keine. Ich würde an eurer Stelle erstmal zu einer Beratung dafür gehen und dann ggf. bei der Polizei absprechen, wie die Chancen für eine Anzeige stehen würden.

Antwort
von vogerlsalat, 48

Ja, bitte unbedingt Anzeige machen, das kann man auch jetzt noch. Vergewaltigung ist es keine das fällt unter Sexueller Missbrauch von Kindern und ich glaube das verjährt gar nicht.

Kommentar von vogerlsalat ,

Hier die fristen in D....weichen von denen hier in Ö ab:

http://www.anwalt.de/rechtstipps/verjaehrung-in-faellen-sexuellen-missbrauchs_05...

Kommentar von AssassineConnor ,

Falsch. Der Sexuelle missbrauch von Kindern verjährt nach 10 Jahren. (Dtl.)

Kommentar von vogerlsalat ,

Die Fristen im Link werden ja stimmen, nehm ich an, es kommt also darauf an wann es passiert ist.

Antwort
von AssassineConnor, 24

Das ganze wäre Sexueller Missbrauch von Schutzbefohlenen. Dies ist ein VERBRECHEN.
Das Verjährt allerdings nach 10 Jahren....in minderschweren Fällen bereits nach 5 Jahren.

Kommentar von AssassineConnor ,

Korrigiere: Ist doch nir ein VERGEHEN und verkährt generell ab 10 Jahren (bis niemals)

Kommentar von skyfly71 ,

Das Verjährt allerdings nach 10 Jahren....in minderschweren Fällen bereits nach 5 Jahren.

Das ist leider fifafalsch. Minderschwere Fälle spielen bei der Berechnung der Verjährung keine Rolle.

Kommentar von AssassineConnor ,

jap. Habe ich dann später auch nochmal gelesen und hier auch als Antwort korrigiert ^^

Antwort
von Irmin1688, 21

Wie alt war sie denn damals, wie alt ist sie jetzt, wie lange ist es her?

Antwort
von Schaco, 49

Dazu müsste man erstmal wissen, wie lange das genau her ist

Kommentar von Kuppelwieser ,

Und vor allem welches Familienmitglied!

Antwort
von annawillswissn, 28

Schau mal bei Wikipedia unter sexueller Nötigung, dass dürfte euch weiter helfen! :) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten