Frage von pocolocooo, 572

Ist das sexuelle Belästigung bei der Massage?

Ich war gestern in einem Thaimassage Salon in Berlin, in dem ich auch schon zuvor einmal war. Damals massierten zwei Frauen dort. Als ich gestern spontan vorbeiging, waren eine Frau und zwei Männer dort.

Ich bekam einen Termin bei dem Mann. Ich sagte der "Chefin" noch, dass ich bei der Ganzkörpermassage (mit Öl) eher etwas für Rücken, Nacken und Kopf brauche. Sie meinte, das richte sie dem Masseur so aus, dass er sich hier intensiver widmet.

Vorneweg, das ist nicht meine erste Thaimassage mit Öl. Ich gehe regelmässig, aber immer mal woanders. Hier war es das zweite Mal. aber diesmal bei einem Mann.

Die Massage begann am Bein, mit richtig viel Öl und dann wurde der Po zur Hälfte massiert. Aber er hielt sich dort mindestens 20 Min auf und griff immer wieder zum Öl. Das kam mir schon komisch vor. Es war also am Bein kaum Druck, sondern eigentlich nur ein Einölen. Ausserdem atmete er immer sehr laut, als würde er nicht mehr können. Er sass zudem auch noch auf der Liege, war mir also sehr nah, als er da am Po massierte. Die Massage am Rücken war auffallend unprofessionell. Wieder viel Öl, kaum bekannte Massagegriffe. Das kenne ich von ThailänderINNEN anders. Ich bin selbst ein kleines zartes Persönchen, also es kann jetzt nicht daran liegen, dass ich mit Fett- oder Muskelbergen bepackt sind, durch die er nicht durchkommt.

Später sollte ich mich umdrehen, die Rückenmassage brachte nichts. Als ich auf dem Rücken lag, deckte er ein Bein wieder ab, das andere wurde wieder mit sehr viel Öl massiert und er kam mir dabei mehrmals mit dem Daumen in den Schritt. Ich hatte zwar einen Slip an, aber trotzdem. selbst die Masseurinnen kommen nicht annähernd in diesen Bereich. Beim anderen Bein, deckte er nichts mehr ab und dehnte meine Beine mehrmals nach außen (das kenne ich) aber dadurch, dass er mich nicht abdeckte, hatten er freien Blick auf meinen Schritt. Er saß vor mir auf der Liege, kam also mit seinem Körper an den nicht bedeckten Bereich. (Ja hatte zwar einen Slip an, aber trotzdem wird da ein Handtuch drüber gelegt. es ekelt mich jetzt noch.

ich wollte immer wieder abbrechen, aber ich war wie gelähmt. Ich dachte, ich muss doch jetzt mal was sagen, oder nach der Massage am Tresen, aber ich bezahlte nur und wollte da ganz schnell wieder raus.

ich fühle mich, heute einen Tag danach, noch schlechter. Und weiss nicht was ich machen soll und was das überhaupt war... Es ekelt mich total an, daran zu denken. Bitte keinen dummen Sprüchen, das ist ein ernstes Thema. und es geht mir schlecht genug.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von user8787, 356

Wie sollen wir die Situation aus der Ferne beurteilen ? 

Kläre das bitte direkt vor Ort. 

Dehnungen bei Thai-Massagen sind absolut üblich und gehören dazu. Jeder Masseur hat hierbei auch individuelle Grifftechniken und Abläufe. Wir gehen hier in Berlin 1 mal im Monat regelmäßig zur ThaiM und beim evtl. Wechsel des Masseurs stellt man sich darauf ein. 

Kommst du in eine von dir beschriebene Situation macht es Sinn das SOFORT abzubrechen. Für Kritiken sind diese Menschen immer zugänglich. Auch kannst du generell darauf bestehen von einer Frau massiert zu werden. 

Es liegt nun an dir das zu klären....

Antwort
von Maximilian112, 236

Du hast dich belästigt gefühlt und ich glaube auch zu Recht.

Allerdings wird es Dir schwer fallen, das im Nachhinein schlüssig zu beweisen. Sicher kann ein Fehlgriff passieren, spätestens beim 2. Male wäre eine Reaktion erforderlich gewesen.

Es ist immer recht heikel, erst später eine derartige Beschuldigung vor zubringen. Obwohl ich das auch nachvollziehen kann, das man in dem Moment so wie Du schreibst wie gelähmt ist.

Eine Anzeige bringt mE nix. Das würde im Sande verlaufen und nur unnötige Streitereien hervorbringen. Möglich wäre ein Hinweis an die Betreiberin.

Antwort
von HolgiH, 164

Du bist nicht allein. Schau mal hier: https://ilovespa.de/2015/03/10/interview-mit-wilfried-dreckmann-zum-thema-sexuel...

Kommentar von HolgiH ,

und das Du wie gelähmt warst, ist leider auch normal.
https://ilovespa.de/2015/10/14/interview-mit-carola-klein-von-lara-berlin/

alles Gute

Antwort
von kreuzkampus, 231

Der einzige Rat, de mir einfällt, ist, mit der Chefin zu telefonieren und ihr die Geschichte zu erzählen.

Kommentar von CheGuevara5 ,

Ja das fände ich auch eine gute Idee!

Antwort
von Psylinchen23, 178

Das hört sich für mich sehr ekelig und pervers an. Vor allem mit dem Atmen..
Ich würde da nicht mehr hin gehen. Und versuchen die Sache zu verarbeiten und zu vergessen. Ich glaube anzeigen oder sonst was geht nicht denn du kannst ja nichts beweißen :/

Hat dieser Salon vl. eine Webseite wo du dich beschweren kannst.. Das vl. andere Frauen das lesen können und auch gewarnt sind.

Kommentar von qugart ,

Ja, ich finde das auch extremst pervers wenn da jemand einfach so atmet. Wie kann man nur. Der hat gefälligst für 45 Minuten die Luft anzuhalten.

Kommentar von Psylinchen23 ,

Das ist jetzt übertrieben -.-

Kommentar von qugart ,

Und woher weist du, wie es war? Du rufst hier ja quasi zu "Rufmord" auf, ohne zu wissen, was da tatsächlich passiert ist.

Mal ehrlich, wenn jemand etwas macht, was mir nicht gefällt, dann sag ich das.

Kommentar von markusstendler ,

Ich würde vorsichtig damit sein, es öffentlich zu machen. Die Chefin weiß vermutlich gar nichts davon und wird wahrscheinlich ziemlich geschockt sein, wenn sie hört, dass sich ihr Mitarbeiter an den Kundinnen vergreift. Macht man den Fall nun öffentlich schadet man dem gesamten Laden, was gegebenenfalls existenzbedrohend sein könnte.

Ich würde mit der Chefin reden und mit einer Strafanzeige bzw. dem Einschalten der Lokalpresse drohen. Sollte die Chefin Konsequenzen ergreifen, ist alles ok und die hast viele andere Frauen vor dem "Masseur" geschützt. Zeigt die Chefin sich uneinsichtig, kannst du das mit der Anzeige oder der Lokalpresse immernoch durchziehen.

Antwort
von markusstendler, 229

Ich würde mich an deiner Stelle ebenfalls direkt beschweren. Am besten persönlich vorbeigehen und mit der Chefin reden, dabei immer freundlich bleiben. Bring eventuell sogar die Androhung einer Strafanzeige ins Spiel.

Antwort
von jkcookie, 160

Also sowas geht eigetlich nicht. Ich würde mich definitiv beschweren gehen oder deinen Massage nicht mehr dort machen lassen.

Antwort
von FLUPSCHI, 161

Also eins ist Fackt du solltest da nie wieder hingehen außer 1 Mal um der Frau am Trehsen zu sagen was sache ist dann fühlst du dich auch besser

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten