Frage von peterlustiggg, 70

Ist das Schwarzarbeit / Kinderarbeit?

Mein Vater ist in vielerlei Hinsicht ein Schwein und ich hasse ihn. Ich werde aber nur von der Schwarzarbeit berichten, obwohl es noch viel mehr gäbe wie Kinderschändung z.B. Er hat ein eigenes Geschäft, und zwar eine Pizzeria. Ich kann dieses Wort nicht mehr hören. Er hat sie seit schon fast 30 Jahren jetzt und sein ganzes Leben dreht sich nur um dieses Geschäft. Er sieht seine Kinder nur als eine Art "Experimente" an, die für ihn arbeiten sollen. Arbeiten wir nicht für ihn, sind wir ihm einfach egal. Ich fasse mich mal ganz kurz: Mein älterer Bruder hat ca. 2 Jahre drinnen gearbeitet und irgendwann dort aufgehört. Also: Experiment Sohn 1 fehlgeschlagen.

Er hat es irgendwie geschafft, mich davon zu überzeugen, auch bei ihm zu arbeiten. Bei mir war es aber genau das selbe, immer nur angeschrien worden und nach 1-2 Jahren bin ich einfach gegangen. Habe es immer wieder versucht, und obwohl die Arbeit zwar eigentlich Spaß macht, ist es für mich unmöglich dort weiterzumachen. Gestern war wieder einmal der letzte Tag für mich, ich hab nun endlich die Schnauze voll. Experiment Sohn 2 ist also auch fehlgeschlagen.

Bis hierhin hört es sich vielleicht noch gar nicht so schlimm an, aber ich lasse vieles weg, damit das hier nicht zu lang wird. Viele Mitarbeiter haben schon bei ihm aufgehört und so versucht er auch schon seit ungefähr 1 Jahr, meinen jüngsten Bruder (ein Halbbruder, die frühere Putzfrau ist die Mutter) für sich zu gewinnen. Das Ding ist, er ist erst 12 Jahre alt. Mein Halbbruder ist noch so jung und wird schon tagtäglich dazu gezwungen, immer in seiner Pizzeria zu sein und schwarz zu arbeiten. Er muss genau das selbe durchmachen wie ich und mein anderer Bruder, nur schon 10 Jahre früher. Einmal hat mein älterer Bruder sogar mitgehört, wie mein Vater zu dem jüngeren meinte, dass ER seine letzte Hoffnung ist, mich und meinen Bruder kann man ja sowieso vergessen, wir seien zu nix zu gebrauchen. Deswegen auch mein Vergleich mit dem Wort "Experiment". Mein Halbbruder, der im Grunde noch ein Kind ist, ist nun das dritte Experiment und er jammert mich ständig voll, dass er überhaupt keine Freizeit habe und er das alles gar nicht will. Ich meine, stellt euch das mal vor: Er wohnt in Österreich und besucht uns nur immer an Wochenenden, oder wenn er Ferien hat. Er muss die ganze Woche in eine Ganztagsschule, und wenn er dann mal frei hat, wird er gezwungen, Schwarz- und Kinderarbeit zu betreiben.

Und das mit der Schwarzarbeit ist auch so eine Sache, denn mein Vater belügt auch das Finanzamt schon seit sehr vielen Jahren. Er lässt sämtliche Mitarbeiter (Kinder und Aushilfen eingeschlossen) zum Teil schwarz arbeiten. Sie sind geringfügig angemeldet, bekommen in Wahrheit aber mehr. Mein Halbbruder ist gar nicht angemeldet, und muss trotzdem rackern. Sogar ein großer Teil der Umsätze und Waren wird vor dem Finanzamt versteckt. Die Mitarbeiter nutzen sogar noch das Arbeitsamt aus und bekommen zusätzliches Geld.

Antwort
von Herb3472, 34

Tja, Dein Vater scheint ja ein richtiger Despot zu sein - bzw. sieht er die Sache wahrscheinlich so, dass sein Betrieb "Euer Betrieb" ist und er sich "für Euch" abrackert.

Auch ein Standpunkt, den man irgendwie akzeptieren muss. In Kleinbetrieben ist es auch heute noch vielfach üblich, dass sich die ganze Familie mit abrackert (meistens unangemeldet und auch unbezahlt, natürlich), sonst könnten viele wirtschaftlich gar nicht überleben. Ist natürlich nicht legal und äußerst unfair der Familie gegenüber, aber vielfach geübte Praxis (ich weiß leider, wovon ich rede).

Aber was ist Deine Frage wirklich, denn das mit der Schwarzarbeit/Kinderarbeit scheint ja klar zu sein?! Und warum besucht ihn Dein Bruder (wie alt ist er?) überhaupt, wenn er ohnehin nur zum Arbeiten ausgenutzt wird?

Expertenantwort
von lenzing42, Community-Experte für Arbeit, 17

Mein Vater ist in vielerlei Hinsicht ein Schwein und ich hasse ihn.

Du bist leider in gewisser Weise nicht besser als dein Vater.So über seinen Vater öffentlich zu schreiben ist schon recht starker Tobak.Deswegen kann man deinen Beitrag(wo ist die Frage?) auch nicht wirklich ernst nehmen.

Antwort
von miboki, 31

Du hast zwar keine konkrete Frage gestellt und auch nicht erläutert, worin die "Kinderarbeit" besteht. Aber ich empfehle Dir mal den Paragraphen 1619  BGB anzusehen. Da steht nämlich, dass Kinder sogar verpflichtet sind bei den Eltern im Haushalt und Geschäft zu helfen.

 Ich zitiere:

§ 1619
Dienstleistungen in Haus und Geschäft

Das Kind ist, solange es dem elterlichen Hausstand angehört und von den Eltern erzogen oder unterhalten  wird, verpflichtet, in einer seinen Kräften und seiner Lebensstellung entsprechenden Weise den Eltern in in ihrem Hauswesen und Geschäft Dienste zu leisten.

Kommentar von Fabio1993 ,

Entsprechend heißt aber nicht das die komplette Freizeit geopfert muss.

Kommentar von Herb3472 ,

Wenn ich es richtig verstanden habe, gehört der Bruder, der aus Österreich anreist, aber nicht dem gemeinsamen Haushalt an.

Kommentar von miboki ,

Deswegen habe ich auch das Wort 'unterhalten' fettgedruckt, ich gehe davon aus, dass der Vater Unterhalt zahlt. Zumindest an den Besuchswochenenden - und in dieser Zeit gehört er auch dem Haushalt an.

Antwort
von Fabio1993, 31

Natürlich sind das strafbare Delikte, wo ist genaue die Fragestellung.

Kommentar von peterlustiggg ,

ich konnte nicht alles reinbringen da nur 3000 Zeichen erlaubt sind. Meine Frage ist, ob und was genau man dagegen machen kann und was das alles für Folgen haben kann

Kommentar von Fabio1993 ,

Achso. Ja, Kinderarbeit ist glaube ich etwas differenzierter. Eigene Kinder können hier und da mal anpacken, es darf nicht zu nachhaltig sein. Und natürlich ist das Schwarzarbeit und zwar in einen höchst nachhaltigen Stil. Bei Schwarzarbeit können Geldstrafen und Gefängnisstrafen folgen. Natürlich bei Arbeitgeber und Arbeitnehmer, weil beide vorbei am Fiskus und Sozialkassen gewirtschaftet haben.

Kommentar von Herb3472 ,

Die Frage, die sich mir stellt, ist, was Du bzw. (Eure Familie) davon hättest, wenn Du Deinen Vater z.B. wegen der Schwarzarbeit anzeigen würdest. Es würde wohl weder Sinn machen, noch wäre es moralisch vertretbar. aus Rache seine Existenz zu ruinieren.

Antwort
von pn551, 16

Gib dem Zoll einen Tipp, die übernehmen dann das übrige.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community