Ist das schon stalking was tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es ist wohl kein (strafbares) Stalking im juristischen Sinne - aber ganz klar eine Belästigung, gegen die zu wehren Du das Recht hast!

- suche das Gespräch mit Personen, denen Du vertraust (z.B. Lehrer, Sportleiter, Seelsorger oder auch das Jugendamt), die aber weder Deiner Mutter noch Deinem Vater nahestehen sondern die Dich begleiten Deine Position zu vertreten.

- nutze die Onlineberatung der caritas
https://www.caritas.de/hilfeundberatung/onlineberatung/onlineberatung

- Du könntest ihm allenfalls auch per whats app mitteilen, dass Du nun einfach Zeit für Dich bräuchstet und er sich in einem halben Jahr (oder so) wieder melden soll (also nicht vor Mitte Feb 2017), dann würdet Ihr weiter sehen...

(und danach seine whats app mitteilungen konsequent ignorieren - verschafft Dir vielleicht ein bisschen Luft...)

Und noch eine Seite der Polizei speziell für Jugendliche:
http://www.polizeifuerdich.de/deine-themen/gewalt/nachstellung-stalking.html

Du wirst das schaffen! Und allenfalls kann ja irgendwann später sich doch wieder Kontakt ergeben :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Friederike101
15.07.2016, 13:45

Kannn ich ihn wegen stalking anzeigen? Wenn er so weiter macht mit whatsapp und briefen ich werde die sms dann als beweis behalten und alle anderen sachen auvh

0

Rede unbedingt mit deiner Mutter darüber, das ist nicht normal was dein Vater macht. Es ist klar dass er den Kontakt zu dir aufrecht haben möchte, aber das kann er auch auf andere Weise.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

§ 238 Abs. 1 StGB [Nachstellung] fordert eine schwerwiegende Beeinträchtigung der Lebensgestaltung, die hier noch nicht zu erkennen ist. Man könnte aber als Hofinhaber (Deine Mutter?) einen Hofverweis aussprechen, um so Hausfriedensbruch möglich werden zu lasse, oder eine Unterlassungsverfügung erwirken, die dann auch WhatsApp erfassen könnte. Weitere Möglichkeiten sehe ich gerade nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstens kann Dein Vater ein berechtigtes Interesse haben?

Zweitens könntest Du unter der Beeinflussung von z.B.Deiner Mutter stehen?

Wenn auch der Nachstellungsparagraph gerade verschäft wurde,stellt das kein Stalking dar. Hier müssen erhebliche Störungen über eine längere Zeit erfolgen,für die es keine Rechtsgrundlage gibt.

Da bin ich mir sehr unsicher,ob bei Dir nicht andere Gründe vorherrschen,weil Du einfach nur eine Abneigung gegen Deinen Vater hast.

Vielleicht schreibst Ihm einfach zurück? Gerade schriftlich kann man sich doch eher austauschen,als persönlich?   Beste Grüße,Versuch macht kluch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?