Ist das schon Nötigung im deutschen Straßenverkehr?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ohne Anlass zu hupen kostet 5,- Bußgeld. Mit Belästigung das Doppelte. Mehr ist in dem Fall nicht drin. Mit Nötigung hat das nicht im Ansatz etwas zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein ist es nicht. Du überholst ihn ja und nötigst ihn nicht zum schneller fahren. In vielen Situationen sollte man sogar hupen. Zum beispiel wenn du einen Traktor auf einer schmalen Fahrbahn überholen willst, aber nicht vorbei kommst. Da sind Hupsignale sogar angemessen, damit er auf dich aufmerksam wird. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

beim überholen muss man doch nicht hupen,blinker und vor gehts

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst ja einfach überholen. Das Anhupen könntest du dir sparen.

Im Übrigen gibt es keine Mindestgeschwindigkeit, die Geschwindigkeitslimiten sind Höchstgeschwindigkeiten. Wenn jemand also mal etwas langsamer als die Höchstgeschwindigkeit fährt, wird er seine Gründe dafür haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mrartin
18.10.2016, 18:13

Ich hab davor gehupt weil er extrem schnell gebremst hat um ein Fußgänger durch zu lassen(hab den Fußgänger nicht gesehen) dann fuhr er extra langsam, bin dann auf die linke spur gewechselt und hab ihn überholt und mich wieder rechts eingeordnet 

0

Wofür hupen?!?!?!?

Wenn du überholen möchtest, setzt den Blinker und wenn es die Verkeslage zulässt überholst du.

Wenn du in der Fahrschule nicht gelernt hast wofür die Hupe genutzt werden darf........ Naja. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mrartin
18.10.2016, 18:14

Ich hab davor gehupt weil er extrem schnell gebremst hat um ein Fußgänger durch zu lassen(hab den Fußgänger nicht gesehen) dann fuhr er extra langsam, bin dann auf die linke spur gewechselt und hab ihn überholt und mich wieder rechts eingeordn

0

Überholen würde doch reichen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mrartin
18.10.2016, 18:09

Warum den ? Darf man nicht neu überholen ? Das war 2 spurig 

0

Ja, kann je nach Fall durchaus Nötigung sein.

Du weißt ja nicht warum er "zu langsam" ist, und ein zu langsam ist oft auch sehr subjektiv.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mrartin
18.10.2016, 18:09

Warum den ? Darf man nicht neu überholen ? Das war 2 spurig 

0

Ja...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

welche weiße zu langsam hat er das Tempo gehalten wo ausgeschildert war?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DAs ist jetzt schon die gefühlt 10, Frage von Dir  zu diesem Thema. Lies doch mal die Antworten auf die bisherigen Fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mrartin
18.10.2016, 18:15

Bittte was ?

0

Nein, also wenn du auf der Autobahn 60 fährt dann ist das Berechtigt! Aber wenn du jmd in der City anhupst dann eher nicht weil in der City ist. Also innerorts. Auf ner Landstraße wenn jmd 40 oder 50 fährt dann ist auch wieder keine Nötigung.

Viel Spaß beim Autofahren und pass auf dich auf!!

LG lukfink

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich meine das hupen auch als warnsignal fürs überholen benutzt werden darf , aber das nur außerorts .....ist ewig her das ich in der fahrschule war...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von unddiezweite
18.10.2016, 18:11

habe nochmal nachgeschaut

Hupe und Lichthupe

Das ist die Regel:

Die Hupe dient dazu, andere Verkehrsteilnehmer vor einer Gefahr zu warnen. Außerdem darf sie eingesetzt werden, wenn man sich durch einen anderen Verkehrsteilnehmer gefährdet fühlt oder um außerorts das Überholen anzukündigen. Die Regeln zum Einsatz der Hupe gelten auch für den Einsatz der Lichthupe. Wer Hupe und Lichthupe für andere Zwecke benutzt, kann mit einer Geldbuße bestraft werden.

Das macht Sinn:

Im schnellen Straßenverkehr haben die Verkehrsteilnehmer kaum die Möglichkeit, sich zu verständigen. Unmissverständliche Signale, die jeder kennt, sind deshalb für unsere Sicherheit sehr wichtig. Verwenden wir diese Signale aber auch in anderen Situationen, etwa, um einem Fahrzeug die Vorfahrt zu gewähren oder andere auf eine Radarfalle hinzuweisen, verlieren die Signale ihre klare Bedeutung. Das führt zu Missverständnissen und Unfällen.

Das ist zu tun:

Verwenden Sie die Hupe und die Lichthupe nur in Gefahrensituationen oder um außerorts einen Überholvorgang anzukündigen. In allen anderen Fällen müssen Sie damit rechnen, dass Ihr Signal missverstanden wird. Betätigen Sie niemals aus kurzem Abstand die Lichthupe, um ein vorausfahrendes Fahrzeug von der Fahrspur zu „vertreiben“. Das ist eine Nötigung und kann mit einer Geldbuße und einem Fahrverbot bestraft werden.

1