Frage von Klammsy, 54

Ist das schon Mobbing oder was soll das?

Ich habe seit 2 Wochen eine neue Arbeitstelle angetreten und habe eine 6 monatige Probezeit. Seit dem 3ten Tag könnte ich aber nur noch Brechen! Vor ab, ich habe 4 Jahre sozusagen alleine eine Bäckerei betrieben und auch nach dieser Tätigkeit war ich 3 Jahre in Arbeit und man war mit mir immer zufrieden (keine Beschwerden). Zumindest schuffte ich mich in diesem Laden fast dämlich und es wäre immer noch nicht gut genug. Das ist aber nur wenn die Chefin selbst mit arbeitet. Ist die Chefin außer Haus, dann bekomme ich die Aufgaben von der Stellvertretung, erledige diese, alles ist gut und gehe nach hause. Ist die Chefin da, dann bin ich egal was ich mache, zu langsam dafür! Ich sollte eine Tischreihe mit Haufen von Wäsche nach Größe UND Farbe sortieren was ich auch so schnell es ging erledigen wollte. Aber das war angeblich zu langsam. Dann wurde ich einer Lüge bezichtigt was angeblich anders abgesprochen gewesen wäre. Dann bekam ich die Aufgabe 4 riesen Paletten - mit mind. 40 Kartons auf einer Palette - auf dem Lieferschein zu vergleichen und abzuhaken (man kann aber nicht alle Kartons auf einmal rund um einsehen), die Kartons abbauen, weiter mit dem Lieferschein vergleichen, die hälfte davon wieder auf die Palette drauf bauen um diese wieder zurück ins Lager zu Schieben um dort dann die ca. 2 dutzend Kartons aufzuschlitzen und den inhalt einzusortieren, ein paar Kartons müssen auch berücksichtigt werden und aussortiert werden, danach die leeren Kartons auch gleich zerkleinern. ...Aber die Chefin stand ständig hinter mir und meinte dass das viel schneller gehen muss das wäre alles schon erledigt. Das sagte sie mir nach 1 1/2 Stunden schufften von mir und ich mit der 2ten Palette fast fertig war! ...Die anderen Mitarbeiter schleichen fast täglich durch die Gegend und ich bin diejenige die hetzt und schwitzt um mir dann 6x vor laufender Kundschaft sagen zu lassen das ich zu langsam wäre und was daran so schwer wäre eine Palette abzubauen. Entweder wollen die mich veräppeln oder ich blick da nicht durch...... Ich kann seit paar Tagen deswegen schon nicht mehr richtig Schlafen und habe ständig Magenschmerzen wenn meine nächste Arbeitszeit ansteht...denn da hetze ich mich wieder ab, und das dann in deren Augen mal wieder zu langsam....

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Klammsy,

Schau mal bitte hier:
Arbeit Mobbing

Antwort
von Matrjoshka, 17

Arbeite heir und such paralel eine neue Arbeitsstelle! Du bist die Neue und aus welchem Grund auch immer (vielleich weil du ja neu bist) das schwarze Schaf. Sie wird sich nich ändern, deine Chefin!

Antwort
von Misss20, 32

Kündigen! Du musst es nicht gefallen lassen!! Sowas geht gar nicht

Antwort
von catweasel66, 51

ist die "chefin " von der du redest deine arbeitgeberin oder nur eine vorgesetzte?

Kommentar von Klammsy ,

Die vorgesetzte

Kommentar von catweasel66 ,

wenn du eh vorhast den job zu schmeissen ,dann kannste diese kuh auch beim chef anzinken. zu verlieren haste doch dann nichts.

vielleicht hilfts ja doch, und deine vorgesetzte bekommt einen schuß vor den bug und wird zurückgepfiffen.

Kommentar von catweasel66 ,

so wie ich das verstanden habe , geht das mobbing nur von einer person aus....betriebsrat gibt es wahrscheinlich nicht in eurem verein

Antwort
von BrutalNormal, 29

Was lässt du dir auch sowas gefallen? Ich würde mir niemals vor Kundschaft so etwas bieten lassen! Agressiv gleich mal runterbügeln, dass sie vor Scham im Boden versinkt und vor Wut schäumt ;)

Kündigen würde ich wegen so einer Person nicht gleich. Sprich mit deinem AG und schildere ihm die Situation mit diesem Vorgesetzten. Schreibe alles dazu auf mit Uhrzeit und Aussagen/Aktionen dieser Person und verlange eine Abmahnung und Unterlassung solcher Aktionen!

Viel Erfolg

Kommentar von Klammsy ,

Das ich mir sowas gefallen lasse liegt wahrscheinlich daran das ich generell ein ruhiger Mensch bin, was aber nicht heißt das ich mir ALLES gefallen lasse.

Am Anfang war ich noch der Meinung das ich wirklich langsam wäre was nach ein paar tagen aber aufschlussreich zu sehen war nachdem ich die anderen Mitarbeiter mal beobachtet hatte....

Ich bin sehr davon überzeugt das wenn ich meinen Mund dieser Person aufmachen würde, wäre ich bis zur probezeit wortwörtlich in der Hölle und danach geschmissen......

Und ich habe sozusagen mein Mund gehalten - da ich nun mal nicht der Mensch bin der aggressiv gegen sowas Kontern kann - um auch schlimmeres zu vermeiden solange ich da arbeite....doch arbeiten möchte ich da ganz sicher nicht mehr...

Kommentar von BrutalNormal ,

Hatte das so verstanden,

dass du dort eigentlich gerne arbeitest und mit dem AG an sich kein Problem hast, sondern nur mit dieser Person, die dein Vorgesetzter ist und wenn sie denn anwesend ist, dich schikaniert. Da hätte man schon was machen können, da diese Person offensichtlich nicht die Interessen des AG vertritt und meint privat Diktator spielen zu müssen.

Wünsche Dir alles Gute und mehr Glück beim nächsten Job!

Antwort
von peterwuschel, 38

Kurz und knapp....

Du musst da raus.....Suche Dir eine andere Arbeitsstelle...

halte aber noch solange durch...bis Du eine sichere Zusage hast.

Mit der Chefin wirst Du nicht glücklich...Ihr Verhalten wird die

Dir gegenüber auch nicht ändern...die hat sich auf Dich

eingeschossen....Alles Gute für Dich ....VG pw

Antwort
von PiXeLFuNKY, 54

Kündige wenn sie dich nicht zu schätzen weiß was du kannst dann brauchst du auch nicht fürs sie die Drecksarbeit machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten