Frage von linamalina, 17

Ist das schon Fructoseintoleranz oder ist das noch "normal"?

Nämlich ist es so, dass ich nach Mengen an Obst (z.B. ca. 5 Äpfel über den Tag verteit), extreme Bauchschmerzen und Durchfall kriege. Bei 1 Apfel ist das noch nicht der Fall. Deutet das trotzdem auf Fructoseintoleranz hin oder ist es normal, dass das passiert, wenn man so viel isst?

Antwort
von Paladinbohne, 10

Wenn man zu viel ist, kann das schon der Fall sein.

Ich bin fruktoseintolerant und da fängt es bei einem Apfel mit deftigen Blähungen an. Wenn du dir Sorgen deswegen machst, lass dir eine Überweisung geben und mache einen Test.

Ich bin damals wegen Verdacht auf Laktose hingegangen.. hat sich rausgestellt, dass ich nicht laktoseintolerant bin, dafür aber fruktose- und sorbitintolerant ^^'

Antwort
von Dackodil, 5

Wenn man merkt, daß man etwas nicht verträgt, dann ißt man es nicht mehr oder nicht mehr in solchen Mengen.

So einfach ist das.

Etwas "Gesundes" vervielfacht sein "Gesundsein" nicht, indem man ein Vielfaches davon verzehrt.

Schon Paracelsus sagte: „Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.“ –

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten