Frage von Donught, 100

Ist das schon eine essstörung oder ist es normal?

Hallo, Es ist so dass ich mir sorgen mache das ich eine essstörung habe... Ich bin 14 und habe bereits mit 12 jahren das erste mal abgenommen, seit dem achte ich sehr darauf was ich esse.. Ich fühle mich schlecht wenn ich süßes esse. Ich schaue das ich dreimal täglich etwas esse und mache auch oft sport... Wenn ich dann mal zwischen drin was esse fühle uch mich schlecht ich denke manchmal auch daran mich nach dem essen zu übergeben habe es aber noch nie gemacht... Denkt ihr das dass normal ist oder schon eine essstörung

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Medizin & dünn, 19

Hallo! Ganz sicher ist das mit dem Text nicht. Die Fachklinik in Bad Wildungen beschreibt Magersucht so : 

......damit im Zusammenhang findet sich eine hartnäckige Verkennung der eigenen übermäßigen Schlankheit oder Kachexie in Form einer Körperschemastörung: Die eigene Körperform oder Teile des Körpers werden als zu dick wahrgenommen und geradezu massiv überschätzt. Bei Menschen mit einer Anorexia nervosa besteht meist wenig Krankheitseinsicht in die anorektische Störung und die dadurch bedingten Gefahren werden geleugnet“

Findest Du Dich da wieder? Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort
von puravida217, 13

Das kann ich so sehr schlecht beurteilen. Eine Essstörung ist eine psychische Krankheit mit verschiedenen Kriterien. Nicht jeder, der untergewichtig ist oder auf sein Essverhalten achtet, ist krank. Genau so wenig ist jeder Essgestörte extrem dünn. 

Wenn du das Gefühl hast, dass du dein Verhalten nicht mehr kontrollieren kannst, solltest du mit deinen Eltern oder einem Arzt darüber reden. 

Antwort
von moopel, 21

Ich würde mal mit deine Arzt darüber sprechen. Du machst dir einen Kopf und machst dir Sorgen, in deinem Alter solltest du das aber nicht. Schlecht fühlen, nach Süßem ist nicht immer gleich schlimm, das haben selbst zum Teil adipöse Menschen und auch normale Menschen, das liegt einfach nah. Aber ans Brechen denken ist schon ein Ansatz und keineswegs gut.

Gehe wirklich mal zum Arzt und lasse dich professionell beraten. Der kann auch mal deine Blutwerte checken und daran erkennen ob eine Mangelernährung besteht.

Antwort
von Ellie76, 52

Mach dir nicht so viele Gedanken ums Essen. Du bist 14! Da darfst du essen,was du willst. Dein Körper braucht viel Energie, vorallem in der Pubertät.
Verenn dich nicht in eine Essstörung.

Antwort
von ShimizuChan, 42

Auf jeden Fall besteht die Tendenz bzw. Gefahr deutlich dass du eine Essstörung entwickeln könntest wenn du nicht aufpasst. So wie du es beschreibst würde man dir aber noch (!) keine diagnostizieren.

Antwort
von PatrickJane99, 53

ich würde sagen, dass es eine beginnende Essstörung ist. es ist nicht gut, sich so viele gedanken ums essen zu machen. schon gar nicht in deinem Alter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community