Ist das schon die richtige Pille?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kürzlich gab es eine ganz ähnliche Frage (https://www.gutefrage.net/frage/was-steht-auf-euerer-packung-der-pille?), daher kopiere ich meine Antwort von dort hier her:

"Unverkäufliches Muster" heißt, dass der Arzt diese Packung der Patientin zeigen kann und ihr anhand des Blisters erklärt, wie sie sie einzunehmen hat.

Eigentlich darf er diese nicht der Patientin mit nach Hause geben, denn zur Abgabe von verschreibungspflichtigen Medikamenten sind nur Apotheker berechtigt. Der Arzt verordnet das Medikament nur.

Trotzdem geben viele Ärzte diese Muster an ihre Patientinnen weiter, so wie auch bei dir geschehen. 

Und insgeheim hoffen die Pharmafirmen auch darauf, da sie so letztendlich wieder eine zahlende Kundin mehr gewinnen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo chuffle

Auch ein unverkäufliches Ärztemuster hat die volle Wirkung.

Liebe Grüße HobbyTfz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ärztemuster sind nicht zum Vorzeigen, die sind zum Ausprobieren :-) Die hat der Arzt von der Firma kostenlos bekommen.

Der Aufdruck ist nur deswegen drauf, damit niemand diese Packung verkauft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, er gibt Dir einfach Zuckerpillen mit, damit Du im nächsten Quartal zur ersten Schwangerschaftsvorsorge kommen kannst :) 

Im Ernst, das sind einfach nur Packungen, die von den Pharmavertretern direkt an den Arzt verteilt werden, aber die Inhaltsstoffe sind die gleichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Arzt würde sich strafbar machen, gäbe er Dir wirkungslose Arznei.

Die Muster werden von Vertretern von Arzneimittelfirmen bei den Ärzten verteilt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung