Frage von itsmevanx, 45

Ist das schon Ärtzehopping?

Ich hatte in diesem Jahr ziemliche Gesundheitliche Probleme (Angststörungen, Panikattacken) und war mit dem Problem bei meinem Hausarzt. Nachdem der aber mein Vertrauen missbraucht hatte (wollte sich um einen schnellen Termin bei einem Psychologen, der auch zeitgleich sein Bruder ist, kümmern aber hat es nach mehr als 6 Wochen nicht geschafft) habe ich mir eine andere Ärtzin gesucht, bei der ich mich aber überhaupt nicht wohl gefühlt habe. Dann bin ich bei meinem jetztigen Hausarzt gelandet und auch sehr zufrieden. Vor 2 Wochen war der aber leider im Urlaub (und sein Vertretungsarzt wäre mein alter Hausarzt gewesen) und deshalb bin ich zu einem weiteren Arzt gegangen und habe mir dort eine Krankmeldung geholt.

Ich habe jetzt also in den letzten 6 Monaten mehrere Krankmeldungen von 4 verschiedenen Ärtzen bekommen und frage mich, ob das eben strafbar ist. Es geht hier lediglich um ein Attest, nicht um Medikamente.

Antwort
von Negreira, 15

Du hast Vorstellungen!!!! Es gibt Wartezeiten von bis zu einem Jahr bei Psychologen! Andere Leute warten auch. Einen Arzt deswegen täglich anzurufen, ist doch absolut blödsinnig.

Wenn es Dir sooo schlecht ging, wäre ein stationärer Psychiatrieaufenthalt oder eine Tagesklinik sinnvoll, anstatt den Ärzten die Zeit zu stehlen, die sie immer wieder bei Anamnese-Aufnahme investieren. Bei jedem Arzt schilderst Du Deine Beschwerden, Deine Medikamente, Deine Wünsche. Und das hältst Du für nützlich?

Daß man einen Arzt wechselt, wenn man nicht zufrieden ist, ist ja eine Sache, aber daß alle 4 Psychologen in 7 Jahren keine Ahnung hatten, kannst Du mir nicht erzählen. Du solltest vielleicht mal DEINE Haltung überdenken und weniger an dem Können und Willen der anderen zweifeln.

Antwort
von ErsterSchnee, 23

Nein, strafbar ist es nicht - aber auch nicht sonderlich clever.

Du hast nach sechs Wochen Wartezeit für einen Termin beim Psychologen schon aufgegeben und redest dann von Vertrauensbruch? Ganz ehrlich - da bist Du ganz schön empfindlich! Du bist nicht der Nabel der Welt - und es soll tatsächlich Ärzte geben, die so weit im Voraus ausgebucht sind!

Kommentar von itsmevanx ,

Ich bin seit 7 Jahren in Therapie, bei 4x verschiedenen Therapeuten. Ich weiß was Wartezeit bedeutet. Aber wenn man 6x Wochenlang täglich seinen Hausarzt anruft und fragt ob er sich darum kümmern konnte und nichts passiert - ja, das ist ein Vertrauensbruch für mich und absolut Verantwortungslos. Ein Hausarzt ist eben nicht nur da um Schnupfen zu behandeln.

Antwort
von Deichgoettin, 31

und frage mich, ob das eben strafbar ist.

Nein!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten