Frage von pissmichnichtan, 198

Ist das schlimm wenn man als Mann mit einem Mann schläft ... bezogen aufs Christentum?

Antwort
von 261201, 63

Laut dem Christentum ist es eine Sünde, aber wenn man mal ehrlich ist, das stimmt nicht. Religionen wiedersprechen sich sehr oft, und sind nur so aussagekräftig wie Theorien, wenn nicht noch weniger, da es in vielen Religionen Sachen gibt die von der Wissenschaft wieder legt wurden. Man sollte einfach nur auf sich hören, man selbst weiß was für jemanden gut ist. :D

Antwort
von Robinshoter3001, 33

In der Bibel steht, dass ausschließlich Mann und Frau zusammengehören, deshalb ist Homosexualität nach der Bibel eine Sünde. 

Hört sich hart an, ist aber leider so 

Wenn man aber Christ ist, Jesus nachfolgt und einen Heiligen Geist hat kommt man auch nicht auf die Idee als Mann mit einem anderen Mann zu schlafen.

Antwort
von SpritzWasser, 64

In der Bibel kommen oftmals Stellen, welche die Homosexualität klar verneinen.

Ein Beispiel wäre:

„Wenn jemand bei einem Manne liegt wie bei einer Frau, so ist das ein Greuel und beide sollten des Todes sterben.“ (3. Mose 20, 13)

Heißt das jetzt, dass du sterben sollst? Eher nicht.

Die Bibel tut die Homosexualität als Sünde ab. Aber nicht du diese Art von Sexualität ist Sünde.

Unter anderem wird auch Unehelicher Sex oder das verlangen nach einer Frau als Sünde behandelt.

Ein Beispiel dafür zum Beispiel wäre:

Ich aber sage euch: Wer eine Frau auch nur lüstern ansieht, hat in seinem Herzen schon Ehebruch mit ihr begangen. (Mt 5,18)

Man sehe also, der Mensch begeht jeden Tag Sünde. Kein Mensch ist ohne Sünde, denn dann wäre er perfekt. Jedoch sagte Jesus einst, dass jeder der sich zu ihm und dem Vater (Gott) bekehrt und Reue tut, nicht verloren ist.

Kommentar von SpritzWasser ,

Um es auf dem Punkt zu bringen. Es ist nicht schlimmer als andere Sünden. Da gibt es viel schlimmere. Musst dir eigentlich keine sorgen machen.. :D

Antwort
von THULSA, 23

Ich bin nicht schwul, doch das soll mich nicht daran hindern, den Schwulen wie alle Lesben zu Lieben wie mich selbst ! Gewiß wirst du in der Bibel Gegenargumente finden, doch darauf gebe ich nichts. Dann stelle ich mich gegen Gott, der es haßt(?) und schlage ihn mit seinen eigenen Worten : Siehe Kor. 13 Abs. 5-7 !!  Euch, die ihr schwul und lesbisch seid, sage ich : Wenn Gott euch nicht ebenso liebt, dann ist dieser Gott nicht mein Gott !!!!!

Antwort
von HappyGamer2207, 43

Es ist eine Sünde laut dem Römerbrief.

Kommentar von HappyGamer2207 ,

Aber es gibt Hilfe für diese Menschen mein freund

Antwort
von Krautner, 131

Naja es ist relativ, das Christentum aufs alte bezogen - ja, aber wenn man sich darauf bezieht, ist so gut wie jeder Mensch ein Sünder, jeder der Onaniert, beim Sex verhütet, der Sonntags arbeitet, wer eine andere Frau anschaut aus Sexueller Sicht .... ^^

Die Religion heutzutage ist aber langsam wieder moderner geworden, nun akzeptiert man das ganze zum Großteil - schließlich waren das eher Richtlinien für die damalige Zeit, das hat heute in unserer Gesellschaft nicht mehr viel zu suchen.

Antwort
von fricktorel, 14

Was für "Christentum" ? Es ist in "Gottes Augen" falsch (Röm.1,23-28).

Antwort
von NewKemroy, 60

Die alten Gebote des alten Testaments sind ja doch ziemlich außerkraft gesetzt durch den neuen Bund mit Jesus Christus, der ja eigentlich nur die Nächstenliebe und die Gottesliebe als für geboten hält.

Antwort
von Andrastor, 49

laut altem Testament müssten beide Männer dafür gesteinigt werden.

Kommentar von Klassen5 ,

kannst du mir genau sagen wo? welche stelle im altem testament?

Kommentar von Andrastor ,

3 Mose 20,13:

Wenn jemand bei einem Manne liegt wie bei einer Frau, so haben sie getan, was ein Gräuel ist, und sollen beide des Todes sterben; Blutschuld lastet auf ihnen.

Okay ich gebe zu, von der Steinigung ist da icht direkt die Rede, aber von der Todesstrafe.

Kommentar von Garlond ,

Müssen wir nicht alle des Todes sterben? Ich meine wenn nicht des Todes wegen, warum dann?

Kommentar von Andrastor ,

Ich bin nicht schuld an den Formulierungen in der Bibel, Beschwerden bitte an die Urheber zu richten.

Kommentar von Garlond ,

Hi, ich wollte nur darauf hinweisen, dass des Todes sterben nichts so ungewöhnliches ist, und man daraus nicht unbedingt ableiten kann, dass der Tod gewaltsam durch Dritte herbeigeführt werden muss, -> Steinigung/Todesstrafe.

Kommentar von Andrastor ,

Ich glaube kaum dass etwas so banales extra erwähnt worden wäre. Das ist als würde in der Bibel stehen, alle die nicht an Gott glaubten, müssten sich erleichtern.

Ein Geschäft zu verrichten ist genauso banal wie zu sterben. Wenn also "des Todes sterben" extra ewähnt wird, dann ist damit mit Sicherheit der gewaltsame Tod gemeint und nicht das natürliche Dahinscheiden.

Kommentar von Garlond ,

Nicht wenn man als Christ vom Ewigen Leben nach dem Tod ausgeht. Sprich, die Strafe dann nur die Verwehrung des ewigen Lebens wäre. Was jemandem der keiner Leben-nach-dem-Tod-Religion angehört, relativ egal sein kann.

Kommentar von Andrastor ,

okay, dann zitiere ich hier andere Übersetzungen:

Und wenn jemand bei einem Manne liegt, wie man beim Weibe liegt, so
haben beide eine Greuelthat verübt; mit dem Tode sollen sie bestraft
werden, Blutschuld haftet auf ihnen.

If a man also lie with mankind, as he lieth with a woman, both of them
have committed an abomination: they shall surely be put to death; their
blood shall be upon them.

Kommentar von don2016 ,

@Andrastor...was haben die nur gemacht, die keine Steine hatten ? :-)))

Kommentar von Andrastor ,

Die haben andere gekreuzigt

Antwort
von alexander329, 15

Ja Gott hat es nicht so geplant. Und alles was nicht Gottes Wille ist, führt von ihm weg und ist Sünde.

Aber der Mensch ist wie ein Universum - tausend Taten führen von Gott weg, ich hoffe Tausend führen auch zu ihm.

Aber auch die Sexualität hat tausend Seiten. 

Wer als Heterosexueller nur auf seine Befriedigung aus ist und keine Rücksicht auf sein Gegenüber nimmt oder jeder anderen Frau hinterherschaut- sündigt stärker als ein Schwuler, der aus Liebe gegenüber seinem Partner agiert. Ich glaube die Sünde der Sexualität ist sehr stark hochgepuscht worden, natürlich ist sie auch die am weitesten verbreitete.

Jesus sagte - die Liebe löscht viele Sünden.

Antwort
von Gwennydoline, 40

Nichts ist schlimm daran! Jesus geht aus den historischen Belegen als sehr liberaler Mann hervor. Jeder der dir was anderes erzählt bezieht sich auf die Modifikationen des Christentums ab dem 2./3. Jhd nach Chr.

Antwort
von Schwizz, 77

Ja es ist eine Sünde steht ja

Kommentar von pissmichnichtan ,

DANN KOMM ICH IN DIE HÖLLE

Kommentar von 0hDaeSu ,

Dann kannst du ja froh sein, dass die Hölle nach biblischen Vorstellungen nicht existiert.

Kommentar von Kometenstaub ,

ManniMann, ist es in Bremen schon so heiß?

Kommentar von don2016 ,

@pissmichnichtan...bist du so nett und mißt mal dort die Temperatur, ich mags nicht so heiß..:-))) liebe Grüße

Kommentar von Schwizz ,

Nein Jesus ist für die Sünden ans Kreuz gegangen es gibt Vergebung

Kommentar von pissmichnichtan ,

joa na dann

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community