Ist das schlimm wenn ein Welpe nassfutter für ausgewachsene hunde isst?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nein, es ist sogar gut und richtig.

Das ganze Welpenzeug ist eh nur Marketing, weil der Mensch immer meint jedes Stadium braucht eine extra Ernährung.

Nicht mal bei uns Menschen bekommen die Babys was anderes als wir, auch nicht in einer anderen Zusammensetzung, lediglich die Konsistenz ist anders.

Ein Babybrei ist ganz normaler Griesbrei bzw. Milchbrei. Gläschen sind ganz normale Karotten, Kartoffel evtl. Fleisch - aber eben durch die Mühle gedreht.

Hundebabys sind da nicht anders - allerdings bekommen die gleich mit 5  Wochen gemeingefährliche Zähne, die einen Knochen spalten können.

Wenn Hundebabys also von der Mutter mit fester Nahrung zugefüttert werden dann legt die ihnen ein ganzes Beutetier vor, oder frisst es erst und erbricht es leicht angedaut wieder vor den Welpen.

Aber das was sie bekommen ist das gleiche, wie auch die erwachsenen Tiere fressen - ist übrigens im Tierreich überall so.

Fohlen fressen normales Gras, Heu und Stroh, sobald sie mitfressen.

Katzenwelpen fressen Mäuse und Ratten, die die Mama anschleppt.

Wolfswelpen fressen Beute so wie die Mutter sie geschlagen hat.

Vögel fressen die Würmer, die die Mutter fängt.

Kinder essen das gleiche wie wir erwachsenen - nur muß das vorgekaut sein (Brei) weil die ja noch keine Zähne haben.

Von der Zusamensetzung her ist da aber kein Unterschied, nur fressen die Kleinen von allem weit mehr, prozentual am Körpergewicht gemessen, wie die erwachsenen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nö im Grunde nicht.

Wichtig ist nur das das Futter eine gute Qualität hat. Also mindestens 70% Fleisch und kein Zucker oder Getreide ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Absolut kein Unterschied!

Alles reine geldmacherei der Hersteller!

Denk mal an die Natur, da gibt es auch ein "welpenfutter" 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

nein, eigentlich ist das sogar eher positiv, denn Welpenfutter enthält eigentlich nicht die ZUsammensetzung, die Hunde brauchen.

Aber bei Nassfutter ist es wichtig, dass es ein Futter mit mind. 70 % Fleischanteil ist - dann kannst du nichts verkehrt machen.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir haben unseren gar kein Welpenfutter gegeben.Brauchen die nicht.

Meistens wachsen die Hunde davon extrem schnell,deswegen hat unser TA auch davon abgeraten.

Lieber normales Futter mit mind.70% Fleischanteil,ohne Zucker und Getreide.

Das Welpenzeug ist -wie die anderen schon schrieben-reine Geldmacherei,auf die alle reinfallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

nein, dass ist absolut nichts schlimmes, wenn ich richtig informiert wurde stammt der Hund vom Wolf ab, und bekommt dieser industrielles

 Welpenfutter?  Kaninchen oder Reh light? Welpen sollten nur die ersten 3-5 Monate Welpenfutter bekommen, sogar noch besser eigentlich keines, denn aus rohem Fleisch holen sich unsere Hunde alle Nährstoffe, die sie brauchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, dort sind nur  andere vitamine sonst nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
28.09.2016, 20:12

Ist doch gar nicht wahr. Der Welpe braucht keine anderen Vitamine als der erwachsene Hund nur mehr davon - duch das fressen weit größerer Portionen als ein erwachsener Hund hat der Welpe automatisch auch mehr Vitamine - ist doch logisch.

2