Frage von jacky1273, 83

Ist das Schimmel in der Ecke?

Wenn ja, wer haftet dafür?
Mein Keller ist nicht vollgestellt, d.h es waren dort keine Gegenstände. Außerdem laufen bei mir Rohre lang, die ich nicht identifizieren kann. Es ist warm in meinem Keller, daher gehe ich davon aus, dass es evtl. Heizungsrohre sind.

Feucht ist es im Keller nicht

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von troublemaker200, 45

melde das direkt Deinem Vermiter und bitte ihn um Abhilfe. Mach das schriftlich per Einschreiben (Einwurf) und pack gleich eine Frist rein. Aber schreibe höflich und sachlich. Ggf. sprich ihn ZUSÄTZLICH an und sage ihm das Du es schriftlich machst, damit alles seine Ordnung hat.

Kommentar von jacky1273 ,

Per Email wäre also eine schlechte Idee?

Kommentar von troublemaker200 ,

es muss nachweisbar sein, dass Du ihm diesen Mangel mitgeteilt hast. Email ist da nicht das geeignete Mittel. Mach es schriftlich per Einwurf-Einschreiben und schreibe ihm ZUSÄTZLICH noch ne mail in der Du (wenn Du das willst) auch erklärst, warum Du es schriftlich machst. "damit alles seine Ordnung hat"

Antwort
von Onki73, 29

Das Problem sollte durch den Hauseigentümer beseitigt werden. Es ist auch nicht so teuer, wie viele vermuten. 

Es ist leider doch etwas feucht im Keller und zwar genau an dieser Problemstelle. 

Es sieht nach salzbelasteter aufsteigender Feuchtigkeit (Schwarzsschimmel kann ggf. auch vorhanden sein) aus, da die Putzoberfläche durch Salzausblühungen auch schon leicht abgesprengt ist.

Ich vermute oberhalb dieser Stelle verläuft die Horizontalsperre in der Mauerwerksfuge, was auch in den Baujahren so üblich war.

Der Keller mag warm sein, deshalb ist er auch überwiegend trocken. Da aber Warmluft aufsteigt und sich die kalte Luft am Boden sammelt und der Kellerfußboden keine Fußbodenheizung besitzt, kann die Feuchte im unteren Wandbereich auch nicht durch Wärme verdrängt werden. 

Abhilfe schafft hier eine einfache Heizrohrschleife (18mm weichgelötetes Kupferrohr mit Rücklauftemperaturbegrenzer) 10cm über Fußbodenniveau waagerecht in der Wand (dicht unter der Wandoberfläche) verlegt, die den unteren Wandbereich mit Wärme versorgt. Siehe Temperierung nach Henning Großeschmidt im Internet.

Da wo Wärme existiert, wird Feuchte verdrängt und zum Abdampfen angeregt.

Kommentar von jacky1273 ,

Muss ich das Zahlen oder der Vermieter?

Kommentar von Onki73 ,

Der Hausbesitzer, denn es ist sein Eigentum. Der Vermieter verwaltet nur das Eigentum im Auftrage des Besitzers.

Antwort
von kenibora, 37

Weist Du denn wie vielerlei Schimmelarten es gibt? Nein! Feststellen kann die Ursache nur ein Sachverständiger....beheben lassen, auch die Ursache, muss es der Eigentümer (sollte es!) Lt. Bild sieht es wie Schimmel durch Feuchtigkeit aus!


Antwort
von pharao1961, 18

Kann von aussen eindringende Feuchtigkeit oder aufsteigende Feuchtigkeit vom Fundament her sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community