Ist das Schimmel an meiner Schlafzimmerdecke?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Besorge Dir einmal einen Raumlufttest auf Schimmelpilzsporen,darüber kannst Du zum einen ermitteln ob sich überhaupt Schimmelpilzsporen in Deiner Raumluft befinden,und dann auch um was für Schimmelarten es sich handelt,damit hättest Du ein Druckmittel gegenüber dem Vermieter,und weigert er sich weiterhin den Schimmel zu beseitigen dann könnte eine fristlose Kündigung in frage kommen.

http://www.inlabo.de/epages/61290918.mobile/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61290918/Categories/Schimmelanalyse&Locale=de_DE

http://www.mycomed.de/raumluftanalyse.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wolkenfrei2015
01.01.2016, 20:45

das ist eine gute Idee, das ist mir dann auch egal was es kostet, weigern wird der sich sowieso und auf mein Lüftverhalten hinschieben, aber ich bin auch bei meiner Lungenfachärztin in Behandlung, die wird mir das sicher noch bescheinigen und ich denke das ich dann auch unter diesen  Umständen grad wegen meiner Gesundheit zuliebe fristlos kündigen werde. 

0

Wir haben GENAU das selbe Problem und auch nach Sanierung des Hauses und Besuch vom Vermieter usw. Ist nichts passiert.
Lüften, heizen... Nichts hat geholfen.
Wir wissen selbst nicht, woran es liegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wolkenfrei2015
02.01.2016, 00:00

ja dieses Problem ist komischerweise auch erst NACH der Sanierung vom Haus und Dach passiert. Sowas nenn ich dann mal Pfusch am Bau und meine Gesundheit leidet drunter. Ich werde mal sehen, was ich da (natürlich ausziehen und hoffe ich finde doch bald was neues, wollte eh aus der Stadt weg hier) machen kann, wäre schon hilfreich wenn ich eine fristlose Kündigung einreichen könnte. 

0
Kommentar von Nachtpelz
02.01.2016, 00:59

Dann wünsche ich dir viel Erfolg! :)
Wir haben uns daran schon "gewöhnt", kommt aber auch immer nur im Winter. Dann kommt und geht es wieder...

0

Sieht noch nicht wie Schimmel aus - es könnte aber einer werden. Zunächst einmal muss die Ursache geklärt werden, auch wenn noch ein Mieter Schimmel oder Nässe hat, muss es nicht zwangsläufig hier dieselbe Ursache sein. Mietminderung wäre gegeben, wenn der Vermieter (der in der Nachweispflicht ist, dass seine Mietsache in ordnungsgemäßem Zustand ist) sich weigert, etwas zu sanieren oder zu untersuchen. Fristlos geht für meine Begriffe nicht, da das Schadenausmaß noch nicht hierfür berechtigt. Für meine Begriffe ist es derzeit noch kein Schimmel. Vor der "Schlacht" unbedingt das eigene Heiz- und Lüftungsverhalten überprüfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sieht zumindest nach nem Stockfleck aus, oder zumindest wars da des ofteren mal feucht. Aber nichts gegen deine Fotokünste, aber mehr kann ich so nicht sagen. Sags mal dem Arbeitsamt falls du nicht arbeitest, falls du arbeitest fordere den Vermieter mit Frist zum Entfernen auf, mahne ihn ruhig noch 1-2 mal, das kommt noch besser, wenn du dann gegen ihn vor Gericht ziehst ^^ aber das einfachste ist, sich da nen Fachmann/ einen Sachverständigen zu holen, wenn nicht kommts vorn Schiedsmann, halb so schlimm 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wolkenfrei2015
01.01.2016, 20:43

anmahnen bringt nix, ich hatte schon mal so eine ähnliche Situation, da hatte ich noch eine Wohnung im selben Haus gehabt, da hat mir nur eine Flasche Biff hingestellt und ich soll es als Allergikerin selber entfernen. Wenn es um Mängel etc. geht, dann macht der werte Herr nämlich nichts also bleibt mir jetzt wirklich nur noch ausziehen, ja ich weiß das Foto ist nicht das beste, ich werde es noch mal bei Tageslicht fotografieren. Und dann noch im Schlafzimmer.

0

Ja, ich würde ebenfalls auf Schimmel (mindestens jedoch Feuchtigkeit mit beginnender Besiedelung) tippen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung