Frage von Xsharper2015, 80

ist das schädlich für die Haut wenn man sich sehr oft sein Gesicht wäscht?

Hallo also ich habe eine sehr fettige haut und muss immer 3x am tag mein Gesicht waschen also Morgens Nachmittag und vor dem Schlafen gehen also mit einer ph neutrale seife nun ist das in Ordnung oder sind es viel 3 mal am tag Gesicht Waschen?

Antwort
von skogen, 47

Wenn du dir dein Gesicht so oft wäscht, dann brauchst dich nicht wundern, wenn dein Gesicht so stark nachfettet. Das ist wie mit den Haaren, desto öfter du wäscht, desto schneller werden sie fettig.

Du wäscht dreimal täglich den Schutzfilm deines Gesichtes weg, bestimmt mit warm/heißen Wasser und schön rubbeln? Seife ist auch unnötig. Du machst deine Haut kaputt und trocknest sie so aus, dass das Gesicht richtig kräftig nachölen muss. Mach das Sinn für dich?

Einmal täglich, mit etwas warmes Wasser abspülen (nicht rubbeln) und mit einen Handtuch abtupfen reicht vollkommen. Bei Makeup tragen natürlich einmal davor und danach, und zwei, drei Tage ohne Makeup. Und am besten eine Feuchtigkeitscreme aus der Apotheke (zb. Olivenöl Feuchtigkeitscreme; oder evtl auch Kokosnussöl). Dampfbad um die Poren zu öffnen, ist auch alle 2 oder 3 Wochen zu empfehlen.

Deine Haut brauch etwas, um sich daran zugewöhnen. Einige Wochen bis zu 2 Monaten.

Kommentar von skogen ,

Und wie schon gesagt wurde, benutz Wattepads zum "entfetten". Etwas abtupfen reicht.

Kommentar von Xsharper2015 ,

mag schon sein aber du musst denn talg und schmutz vom tag entfernen und am effektivsten ist es mit einer milden seife hat mir auch meine omi gesagt :D

Kommentar von skogen ,

Du hast nicht soviel Schmutz auf den Gesicht, dass du täglich mit Seife waschen musst oder Peelings und was alles in der Werbung kommt, - das ist Stuss. Seife macht deine Haut kaputt. Lauwarmes Wasser reicht völlig. Und die Poren, reinigst du dann ja alle paar Wochen. Wer zuviel pflegt erzielt nichts gutes.

Kommentar von Pangaea ,

@skogen: Du gehst von falschen Voraussetzungen aus. Die Haut macht nicht deswegen mehr Fett, weil man das Fett wegwäscht, und sie macht auch nicht weniger Fett, wenn man das Fett drauflässt.

Die Haut besitzt kein Feedback-System. Die Talgdrüsen "wissen" nicht und "merken" nicht, ob auf der Hautoberfläche schon Fett ist oder nicht. Die Talgproduktion der Haut wird von innen geregelt, nicht von außen. Dass bedeutet, ob du das Fett entfernst oder nicht, hat keiinerlei Einfluss auf die Produktion der Talgdrüsen. Nur Irritation der Haut schadet.

Waschen mit einer milden Waschlotion hingegen schadet nicht, insbesondere bei fettiger Haut, wo innerhalb von Minuten wieder neues Fett nachkommt. Bei extrem trockener Haut mit gestörter Hautbarriere wäre ich da zurückhaltender.

Kommentar von skogen ,

@Pangea Mein Hautarzt und Bekannter hat mir vor Jahren gesagt, dass es wie mit den Haaren/Kopfhaut ist. Natürlich wird es AUCH von innen beeinflusst, wer sich zb gesund ernährt, hat evtl auch weniger Akne oder eher gesünderes Haar. Bei mir hat es außerordentlich geklappt, bei der Haut, sowie bei meinen Haaren und seit Jahren habe ich nichts bedeutendes an mir geändert. Wieso sollte es alleine von innen beeinflusst sein, wenn der Sinn eigentlich die Schutzbarriere ist? Wieso hat es bei mir und auch andere geklappt, allein durch diese Änderung?

Antwort
von Pangaea, 42

Wenn du eine milde Waschlotion ohne hautreizende Inhaltsstoffe nimmst, ist das in Ordnung.

Du solltest nur alles vermeiden, was die Haut irritiert. Das Schlimmste, was du machen kannst, ist Alkohol. Der entfettet zwar, aber er irritiert auch, und das führt dazu, dass die Talgdrüsen noch mehr Fett machen.

Aber entfetten durch Abtupfen (z.B. mit einem Papiertaschentuch oder "Löschpapierchen" aus dem Drogeriemarkt) oder durch Waschen mit einer milden Waschlotion irritiert nicht.

Antwort
von R007C, 29

Ist nicht schädlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community