Ist das richtig, dass bei der AfD sehr viele intellektuelle Menschen mit einem Hochschul,- bzw. Universitätsabschluss sind?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn ich mir die Thesen dieser Partei ansehe, vermute ich dass eher weniger gebildete Menschen diese Partei wählen.

Fremdenfeindlichkeit und Angst vor sozialen Wandel ist ja eher eine Einstellung der unteren Mittelschicht. Oft dürften es ältere Männer aus dem Osten sein, die mit der modernen Etwicklung nicht mehr so gut mithalten können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da die afd ja auch mit Steuersenkung und anderem Politik für Besserverdienende macht ist auch ein Grund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, es gibt einige. Aber auch "einfacheres Volk", was besonders als Opposition im Bundestag sehr wünschen wert ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar haben die alle Wirtschaft studiert. Gastwirtschaft. Daher auch diese ganzen kernigen Stammtischparolen.

Die Experten im Fernsehn für die AfD auftreten sind meistens Harzer gewesen, die ganz überrascht waren, dass die Afd das abschaffen will zugunsten von allgemeiner Bürgerarbeit. (grins)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von waldfrosch64
29.04.2016, 17:29

Wo ist liegt denn hier der Unterschied zum 1 Euro Job,so ganz  konkret ?Oder zum Gratis Praktikum ? mit Jobversprechen ? 

Da wär doch eine Arbeits Einsatz der heute doch der Privatwirtschaft zugunsten kommt viel sinnvoller !

TV ? Gibts also immer noch Leute die sich das antun ? 

0

Das wird ja gerne von der AfD behauptet. Allerdings gibt es hierzu keine genauen Zahlen. Die allgemeine Akademikerquote liegt in Deutschland bei ca. 20%. Wenn also ein Fünftel der AfD-Mitglieder einen Hochschulabschluss hätten lägen sie damit im Durchschnitt.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz ist die Akademikerquote traditionell recht niedrig. Das liegt unter anderem am Dualen-Ausbildungssystem.

Doch ob da viele Intellektuelle in der Partei sind ist so nicht zu klären. Da der Begriff an sich keine eindeutige Definition besitzt. Von einem humanistischen Standpunkt aus ist es allerdings zu bezweifeln. Viele Stimmen aus der Partei äußern sich ja nur zu sehr bestimmten Themen und sind zu borniert um alle Möglichkeiten und Richtigen in Betracht zu ziehen. (vgl. Fachidiot)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ich denke, so ganz genau kann man dass nicht sagen. "Sehr viele" ist ja immer eine Definitionssache.

Generell haben viele Politiker solche Abschlüsse, insofern ist es nicht verwunderlich, dass auch viele AfD-Politiker diese haben. Ob es prozentual mehr oder weniger sind als bei anderen Parteien, kann ich nicht genau sagen.

Was die Wähler angeht, so gibt jede Statistik auch immer ein anderes Bild ab. Pauschal würde ich behaupten (ohne es belegen zu können), dass es auch dort ein breites Spektrum gibt, dass sich zumindest ähnlich dem bevölkerungsschnitt bewegt.

Bildung sagt nicht zwangsläufig etwas über Weltanschauung aus.

LG, Chris

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist unterschiedlich. Wie jede Partei, spaltet sich auch die AfD in unterschiedliche Flügel. Welche das sind, kann ich dir nicht sagen. Aber bei der SPD, CDU und der Linken gibt es solche Flügel ja auch. Jeder Flügel vertritt eine Art der Wählerschaft. Die AfD besteht sowohl aus rechtspopulisten, neo-konservativen, neo-liberalen aber auch aus nationakonservativen. Hochgebildete Menschen tendieren oft nicht zum Nationalkonservatismus sondern eher zum Neokonservatismus. Es werden also sicherlich auch hochgebildete Menschen bei der AfD sein, ich selbst kenne aber auch AfD-Wähler die ungefähr den IQ eines feuchten Brötchens haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Caesar3
29.04.2016, 19:28

Selbst mit einem IQ eines Aschenbechers würde man sehen, dass hier gewaltig etwas schief läuft und über kurz oder lang die Bevölkerung ausgetauscht wird.

1

Leider sagt ein Schulabschluss nichts über die Gesinnung aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ehrlich gesagt weiss ich es nicht, jedoch kann ich es nicht glauben da man sonst wenn man intellektuell und gebildet ist nicht solche Auffassungen vertritt meine Meinung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo hast du denn sowas gehört oder gelesen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zuckerlilly
29.04.2016, 17:19

Im Wirtschaftsblatt 

2

Was möchtest Du wissen?