Frage von Miaschlau, 55

Ist das richtig -Internetshopping?

Eine lastschrift ist doch ein zettel der dir mitgeliefert wird damit du deine konto Daten einträgst um dann zur Bank zu gehen und den Betrag wegschicken lässt oder wird das automatisch gemacht (vorausgesetzt du hast genug Geld auf dem konto)???

Antwort
von lordy20, 38

Eine Lastschrift ist, wenn der Verkäufer das Geld von deinem Konto einzieht.
Du musst nur den Zettel ausfüllen und dann zurück zum Händler schicken.

Kommentar von Miaschlau ,

Also muss ich den zettel erst wegschicken damit er was abbuchen kann??

Kommentar von lordy20 ,

Genau.
Damit gibst du dein Einverständnis, das er von deinem Konto den Betrag einziehen darf.

Kommentar von TheMentaIist ,

Man muss keinen Zettel ausfüllen...

Kommentar von lordy20 ,

Online meistens nicht, im realen Leben schon.
Spontan fallen mir Versicherungen und Energiekonzerne ein.

Kommentar von TheMentaIist ,

Falsch!

Kommentar von amdros ,


Du musst nur den Zettel ausfüllen und dann zurück zum Händler schicken.

...deine Antwort ist absolut falsch @lordy20!

Kommentar von lordy20 ,

Sehe ich anders.
Er muss sein Einverständnis zum Lastschriftverfahren geben.
Guckst du hier:  https://www.auxmoney.com/kredit/finanzlexikon/lastschriftverfahren.html

Antwort
von amdros, 22

Nein..eine Lastschrift..dann hast du mit der Bestellung einer Lastschrift zugestimmt und das heißt..es wird automatisch von deinem Konto abgebucht.

In deinem Fall ist das sicher ein Überweisungsbeleg..damit gehst du zu deiner Bank und es wird dann von deinem Konto überwiesen.

Kommentar von Miaschlau ,

Wird es dann sofort abgebucht oder nachdem ich den zettel abgegeben hab????

Kommentar von amdros ,

Erst dann, wenn du den Überweisungsträger abgegeben hast..frag die Bankangestellte, sie hilft dir ganz bestimmt.

Antwort
von Glyphodon, 5

07.06.2016

Ich bin 13

https://www.gutefrage.net/frage/geld-verdienen-bitte?

Hallo Miaschlau, frage bitte deine Eltern wie das funktioniert.

Antwort
von TheMentaIist, 35

Bist du überhaupt schon 18? Ansonsten: Nein, das ist nicht korrekt.

Du füllst bereits bei der Bestellung deine Kontodaten aus und mit einem SEPA-Lastschriftmandat bucht der Gläubiger dann bei dir ab. Wenn du nicht genug Geld auf dem Konto hast, wird eine Rücklastschrift durchgeführt, wobei der Gläubiger dir dann die Mehrkosten in Rechnung stellt.

LG ~TheMentalist

Kommentar von lordy20 ,

Bei einigen muss man explizit eine Genehmigung zur Lastschrift abgeben, da reicht das bloße Online-Ausfüllen nicht aus.

Kommentar von TheMentaIist ,

Steht in meiner Antwort doch drin, einfach richtig lesen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten