Ist das Rennrad von Scott gut für Anfänger?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

mal zur Info. Ich hab mir damals nämlich auch ein gebrauchtes gekauft, weil ich eigentlich nur zusätzlich zum MTB-Training ein Rennrad haben wollte. Letztes jahr haben sich zB die Söhne meiner LG je eins gekauft um 900€ (NP 3600€) und 800€ (NP 2200€). Die Räder sind aber vom technischen Zustand her immer noch wie neu, wenn auch ersteres schon etwas älter ist.

Ok, für 140km pro Woche reicht das hier auch, aber falls Du doch mal richtig fahren möchtest, sollte es dann auch einwenig bessere Komponenten haben, denn solche Strecken fährt man je nach Höhenprofil auf 3,5-4h.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

9,6 kg - da ist mein MB ja leichter.

Von den Komponenten her ist wirklich nur das Billigste vom Billigsten verbaut und auch absolut nicht zeitgemäß - z.b eine 9-fach Kassette. Und dafür 700€ ???

Hast du als Alternative schon mal an ein Gebrauchtrad gedacht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von juletre
29.02.2016, 12:37

Dankeschön für deine Antwort ! Dann wäre es also besser wenn ich mir ein teureres Rennrad kaufe, so um die 1000€ ? Ich fand das von Scott auf dem ersten Blick ganz gut weil es halt "nur" 700€ kostet und nicht wie die anderen 2000€ +

0