Frage von allgu007, 83

Ist das rechtens: Schwerbehinderte Rollstuhl-Seniorin in Pflegeheim (Pflegestufe 1) muss Fahrt zum Augenarzt selber bezahlen?

Ist das nicht Sache der Versicherung? Schließlich kann sie nichts für ihre Schwerbehinderung. Angeblich muss sie laut SBK die Fahrt zum Augenarzt (ca. 15 km entfernt) selber bezahlen.

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Recht & Versicherung, 65

Wenn sie nicht einen Behindertengrad mit dem Merkzeichen G hat, muss sie in der Tat die Kosten selbst tragen. Wieso hat sie das denn als Rollstuhlfahrerin nicht?

In einem Pflegeheim gibt es doch sicher einen Sozialarbeiter, der sich um solche Fälle zu kümmern hat. Dafür wird er schließlich bezahlt.

Kommentar von allgu007 ,

Meines Wissens hat sie als 100%ig  Schwerbehinderte das Merkzeichen G. Ja, sie hat.

Kommentar von DerHans ,

Dann wende dich an die Krankenkasse

Antwort
von BarbaraAndree, 83

Vielleicht sollte bei der Seniorin die Pflegestufe noch einmal überprüft werden. Davon abgesehen, lohnt sich sicher ein Anruf bei der Krankenkasse, indem man den Termin beim Augenarzt sehr dringlich macht. Aber leider ist das so heute, vieles kann der Arzt nicht mehr verschreiben und für alles muss man zuzahlen. Als ich seinerzeit nach einer Achillessehnen-OP aus dem Krankenhaus kam, hat die Kasse nur für 14 Tage den Transport eines Taxis zum Arzt für die Nachsorge bezahlt, danach bekam ich noch nicht einmal einen Zuschuss, ich durfte alles selbst bezahlen.

Antwort
von Apolon, 67

@allgu007,

hier kommt es zuerst einmal darauf an welches Fahrzeug hier benutzt wird.

Wenn sie mit einem öffentlichen Verkehrsmittel fährt und als gehbehindert sich ausweisen kann - sind diese Fahrten frei.

Ich vermute allerdings, dass es sich um eine Taxifahrt handelt und diese Kosten sind zu zahlen.  Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die Krankenkasse alle Kosten für Arztbesuche bei einer Schwerbehinderten übernimmt.  Über den Gesundheitszustand bzw. über die Gebrechen sagt eine Pflegestufe 1 nicht viel aus.

Also hilft nur eins - bei der GKV nachfragen.

Vielleicht hat die Seniorin ja auch noch Angehörige (Kinder - Enkel) die sie zum Arzt fahren können.

Gruß Apolon

Antwort
von steffenOREO, 51

Das ist doch völlig richtig, denn jeder andere Mensch muss seine Fahrt zum Augenarzt ja auch selber bezahlen. Warum soll ein Schwerbehinderter das denn umsonst bekommen??????

Antwort
von silberwind58, 60

Wer sagt das ? Eigentlich zahlt das die Krankenkasse bei einer Schwerbehinderung,man muss nur beantragen .

Kommentar von steffenOREO ,

Kommt auf die Art und den Grad der Behinderung an. Mein Vater musste auch immer alles selber bezahlen.

Kommentar von silberwind58 ,

Dann ist es besser als Halbtoter die Fahrt auf sich zu nehmen,oder,ok ,ich lebe in Österreich,da ist das machbar!

Antwort
von oxygenium, 42

Krankenkasse fragen warum die das so machen?

Antwort
von ischdem, 26

Transportschein vom Arzt ...dann muss sie nicht bezahlen oder Pflegestufe II

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community