Frage von MzlMortix, 100

Ist das RAM solitary 2.0 ein gutes Longboard?

Hallo nochmal, ich wollte fragen, ob das oben beschriebene longboard gut für Anfänger ist. Ich will es mir hauptsächlich deshalb kaufen, weil es recht billig ist, mir ist aber zu Ohren gekommen, dass es nicht gerade gut fährt und das Kugellager Müll ist. Weiß jemand Bescheid? Danke im Voraus. ;-)

Expertenantwort
von sk8terguy, Community-Experte für Anfänger & longboard, 58

RAM ist nicht wirklich gut, stimmt.

die kugellager sind eher mittelmäßig bis schlecht, die lenkgummies sind eine katastrophe, und der rest am board ist auch eher im schlechteren bereich, wenn man es mit markenboards vergleicht.

wenn du was günstiges willst kann ich dir Jucker Hawaii und Ninetysixty sehr ans herz legen, insbesondere das Ninetysixty Boobam soltest du dir mal ansehen, das ist auch relativ günstig.

neben 9060 und JH gibt es im niedrigpreis segment auch nur wenig gute hersteller die sich wirklich lohnen.

ansonsten könntest du dir auch mal die günstigeren boards von madrid und Long Island ansehen, die sind auch gut.

von RAM und anderen billigherstellern wie Osprey, Apollo, Sportbanditen, etc. pp. kann ich aber nur mit nachdruck abraten.

Kommentar von MzlMortix ,

Was hast du für ein longboard? Ich hab grade nach dem Boobam geguckt, ist ganz schön teuer. Weißt du zufällig, wo man so was billig herbekommt? Ich finde das Jucker Hawaii new hoku auch cool, ist aber alles so teuer. Ich überlege wie gesagt im Moment, welches longboard ich mir kaufen soll, bzw. ich hatte am 4.6. Geburtstag, und ein Teil des longboarden bezahlt mein Vater. Ich will nicht so viel mitbezahlen ;-) , also sollte es möglichst billig sein. 

Kommentar von MzlMortix ,

Wie ist das hudora big Rock? 

Kommentar von sk8terguy ,

Hudora ist auch so eine marke die sich bei Apollo, Osprey, Ram und Sportbanditen einreiht, also völliger müll auf gut deutsch gesagt.

viel billiger als das boobam geht leider nicht so wirklich ohne das an der qualität gespart wurde... wenn du wirklich was extrem günstiges suchst kann ich maximal noch das Titus Wolf Kids vorschlagen, das ist mit 100€ so ziemlich das günstigste brauchbare board das ich kenne, auch wenn es eher für kleinere kinder gedacht ist, aber wenn man nur so wenig geld zur verfügung hat wie du muss man irgendwo kompromisse machen

ansonsten gäbe es noch das Madrid Trance DT, das findet man gelegentlich auchnoch um die 100-120€

... joa... und ansonsten könnte man sich noch nach pintail shapes umsehen, die sind oft günstiger als DT montierte twintips... da gäbe es zum beispiel von jucker Hawaii das Kahuna für knapp 130€ also auchnoch recht günstig.

aber... wie gesagt, das ist wirklich das absolut billigste was ich empfehlen kann, und selbst die boards sind verglichen mit teureren markenboards nicht so ganz das wahre. noch günstiger bedeutet in der regel müll... kauf dir lieber einmal ein richtiges bevor du dann später irgendeinen schrott hast der keinen spaß macht.

(hier kannst du mal nachlesen, da habe ich genau erklärt warum sich die billigen boards nicht lohnen, das lässt sich auch 1:1 auf RAM oder Hudora beziehen: https://www.gutefrage.net/frage/longboard-beratung-krown-boards-im-vergleich)

die sache ist einfach, die boards die ich dir vorgeschlagen habe sind nicht "ziemlich teuer" sondern "ziemlich billig" 200€ sind nicht viel für ein longboard, mit 250€ wäre man so bei einem durchschnittlichen budget, 350€ wenn man was richtig gutes will.

wenn du selbst ein bisschen schauen willst: finger weg von Amazon und Ebay, da kann jeder seinen müll verkaufen ohne das da irgendwas geprüft wird. wenn du boards haben willst dann kauf in einem skateshop, bspw. www.skatedeluxe.de oder auch www.titus.de , die bieten nur boards mit guter qualität an, wenn du da ein angebot findest das dir zusagt steht zumindest schonmal fest das es da nicht an der qualität mangelt (dann kannst du dich ja ggf. nochmal hier melden und nachfragen ob das board zu dir passt, dann kann ich dich auch nochmal beraten - beide skateshops haben übrigens im moment einige boards im sale, da lohnt es sich eigentlich immer zumindest mal rein zu sehen wenn man was neues will.)

aber wenn du so suchst das du auf RAM und Hudora boards stößt, dann machst du allein schon beim suchen was verkehrt und bist schnell im begriff dir irgendeinen müll zu kaufen.

Kommentar von MzlMortix ,

Danke, aber du hast mir nicht gesagt, welches dein Lieblingsboard ist. Außerdem wollte ich noch fragen, wo man einen guten Helm herbekommt. Mir stehen Helme und dergleichen zwar nicht wirklich, aber Sichrüerheit geht ja bekanntlich vor. xD

Kommentar von MzlMortix ,

Ich habe zufälligerweise ein Madrid Trance dt für 79€ auf eBay gefunden. Sollte ich da lieber die Finger von lassen? 

Kommentar von MzlMortix ,

Es wird da von einer Seite verkauft, die sich Longboard World.de nennt. Kannst ja mal vorbeischauen. 

Außerdem gibt es bei Amazon ein globe prowler für ca.90€. Was sagst du dazu? 

Kommentar von sk8terguy ,

Mit der seite habe ich keine erfahrungen, wie gesagt, ich würde dir allein schon aus service gründen raten im skateshop zu bestellen, dann hast du dein board in 1-3 tagen und hast auch sofort leute an die du dich wenden kannst wenn es ein problem gibt... auch wenn es etwas teurer ist, du bist hier auf jedenfall auf der sicheren seite.

ansonsten, ja, wie gesagt, das Trance DT ist in ordnung... das Prowler wäre im zweifelsfall auch okay, aber mit den boards die cih dir vorgeschlagen habe bist du wohl besser beraten.

Kommentar von sk8terguy ,

mein lieblingsboard ist natürlich mein skateboard, aber ich hab abgesehen von dem auchnoch 6 andere boards, halt für jeden zweck eines.

von meinen longboards mag ich wohl mein cruising board am liebsten, das nutze ich auch am öftesten, das wäre ein Jucker Hoku Deck, Gullwing Sidewinder achsen, Jucker Kaku rollen, und Bones Reds kugellager.

und helm... naja, zum cruisen würde ich ehrlichgesagt keinen nehmen, wenn du aber trotzdem einen möchtest reicht eigentlich ein X-belibiger Nutcase helm.

Kommentar von MzlMortix ,

Ok, Danke, hier noch eine Frage: Wenn überhaupt, welche Flexstufe bräuchte ich (45 Kilo, 13 Jahre alt) ?

Kommentar von MzlMortix ,

Wäre praktisch, wenn es bei mir in der Nähe einen gescheiten Skateshop (es gibt gar keinen) geben würde. Kennst du chilli24 ?  Da gibt es ein New hoku für 169,99€. Ich glaube billiger kriegt man das nicht. Ist das new hoku eigentlich als erstes Longboard geeignet?

Kommentar von sk8terguy ,

wenn du erstmal nur cruisen willst würde ich bei deinem gewicht Flex 2 nehmen, das geht dann auchnoch klar wenn du etwas zunehmen/wachsen solltest.

es gibt wie gesagt auch online skateshops, bspw. Titus oder Skatedeluxe, wenn bestellen schon sein muss dann würde ich dir wie gesagt raten es da zu machen.

und nein, chilli24 kenne ich nicht, und habe auch keine erfahrungen damit, ich würde wie gesagt trotz höheren preises im skateshop bestellen, aber wo du aus welchen gründen bestellst ist letztlich deine sache und nicht meine.

und ja, das hoku ist als einsteigerboard ziemlich gut geeignet, das ist alles in allem ziemlich anfängerfreundlich, macht aber auchnoch spaß wenn man schon etwas mehr drauf hat.

Kommentar von MzlMortix ,

Soll ich mir das Jucker Hoku mit Slide-Rollen kaufen?

Kommentar von sk8terguy ,

wenn du sliden willst, dann solltest du es mit slide rollen kaufen, wenn nicht dann nicht.

allerdings kann ich dir, wenn du sliden willst, nur raten auch eine härtere flex zu nehmen, das gibt ir für die ersten slides mehr kontrolle.

allerdings brauchst du dann auch slidehandschuhe.

Kommentar von MzlMortix ,

Ok, ich stelle wahrscheinlich immer mal wieder hier Fragen.

Kommentar von MzlMortix ,

z.B. Gibt es einen Nachteil beim fahren, wenn man Sliderollen hat (ich meine, ob irgendeine Fahrart, also cruisen und so, durch die Sliderollen schwieriger geht)?

Kommentar von sk8terguy ,

naja, sie sind halt härter und dementsprechend weniger bequem, außerdem weniger grippig.

beim sliden ist zu viel grip ja garnicht gut... beim carven oder downhill hingegen ist grip unverzichtbar.

die jucker slide rollen sind meines wissens nach bei 83A, damit kannst du im grundo so ziemlich alles machen, auch wenn es nicht unbedingt für alles perfekt ist.

Kommentar von MzlMortix ,

Also wäre es schlauer, wenn man die Sliderollen nehmen würde? Kann man auch einfach Sliderollen extra kaufen und dann wechseln, oder hängt das irgendwie mit den Achsen zusammen? Und noch etwas: Ist die Flex 1 oder die Flex 3 härter? Ich vermute eher 1. 🤔

Kommentar von sk8terguy ,

schlauer ist es sich gedanken zu machen ob man direkt sliden lernen will oder eben nicht.

doe rollen gehen grundsätzlich an jede achse und man kann auch im nachhinein austauschen

und ja, flx 1 ist hart, 2 ist medium, 3 ist flexy.

Kommentar von MzlMortix ,

Werden die Lenkgummis mit der Zeit weicher, weil ich mir jetzt endlich ein Longboard gekauft habe und es irgendwie nicht gescheit lenkt. Ich vermute das es am Lenkgummi liegt. Wie ist die Marke norules? Ich habe mir davon eins gekauft, weil mein Vater meint, dass ich erst mal ein billiges kaufen soll, um zu gucken, ob mir das überhaupt Spaß macht. 

Kommentar von sk8terguy ,

die amrke no rules ist natürlich besch***en und natürlich macht es dir so keinen spaß.

und jain, die billigen lenkgummies leiern mit der zeit halt aus und werden weicher, aber dann gleich so extrem das alles nurnoch rumwabbelt und du lenken komplett vergessen kannst, sei also froh das sie noch hart sind.

das könnte man natürlich beheben indem man neue lenkgummies holt, aber dann sind wir genau bei dem prozess vom ständigen teile ersetzen und hinterher für etwas schlechteres mehr geld ausgeben als für etwas gutes, den ich vorher schonmal erwähnt habe (https://www.gutefrage.net/frage/longboard-beratung-krown-boards-im-vergleich)

ganz klar: so wenig geld ist für ein board einfach nicht genug. das ist so wie als würde ich mir eine sperrholzplatte kaufen um sufen zu lernen, oder mit ein 20€ fahrrad im supermarkt holen und mich nach der ersten fahrt wundern das es schrottreif ist.

ehrlichgesagt ärgert mich das ein wenig an der neuen generation an boardern die da kommt... für ein neues handy sind immer 200€ da, aber ein longboard will man sich unbedingt unter 100 holen. da kann ich nur den kopf schütteln und "selbst schuld" sagen. im grunde ist das jetzt dein fehler bzw. der fehler deines vaters das du dir trotz meines abratens ein billiges geholt hast. vielleicht hättest du deinen vater hier auch mal vor den rechner setzen sollen damit er sich auch zu dem kram informieren kann bevor er dich "berät"

mit so einem billig-brett wirst du mit sicherheit nicht viel freude an der sache haben, und dann habt ihr einfach geld für nichts zum fenster raus geworfen, wie ich bereits sagte, bevor man sich billig schrott holt lässt man es lieber ganz.


aber egal, genug gemaule und zu einem konstruktiven lösungsansatz, du hast jetzt nunmal das schrottboard und wirst dir füher oder später sowieso in den hintern beissen das du nicht gleich was besseres genommen hast...

also: neue lenkgummies sollten zumindest her, das bringt im endeffekt auch am meisten... da würde ich super kush little weezer empfehlen, da bist du für einen kompletten satz mit 3€ dabei, und es wäre auch für ein billigboard keine große verschwendung sowas rein zu bauen.

dann lässt es sich zumindest einigermaßen fahren...

allerdings kannst du dich schonmal darauf einstellen das dein board in ein paar wochen bis monaten die ersten mängel am deck, und an rollen und kugellager haben wird, da wirst du vermutlich wieder teile ersetzen müssen, ansonsten leidet dein fahrspaß darunter massiv.


Kommentar von MzlMortix ,

Okay, aber ich hab kein Handy 🙄 Ist dann wohl mein vater schuld. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten