Frage von Captainstuff, 143

Ist das Preis-leistungsverhältnis akzeptabel?

Ich habe vor mir ein Neues Auto zu kaufen, den Audi S6 von 2002 , V8 Motor mit satten 250kw, Automatik und Checkheftgepflegt..

So nun zu meiner Frage: Er hat jetzt knapp über 130.000 gelaufen, und alle raten mir davon ab aber ich bin da ziemlich unsicher, da das mein 1. Leistungsstärkerer Motor ist, den ich je gefahren bin.
PS: ich könnte ihn für ca. 15.000€ haben. Zu viel oder zu wenig?

Antwort
von franneck1989, 26

Viel zu teuer. Die Folgekosten sind unkalkulierbar. Wenn du nicht gerade leidenschaftlicher Freizeitschrauber bist, wird das das Geldgrab schlechthin.

Kommentar von iYannickJohn ,

Hast du denn Erfahrungen mit so einem S6? Oder woher die bestimmten Aussagen?

Kommentar von franneck1989 ,

Ich fahre einen A6 BJ 2003, also dieselbe Baureihe. An sich ein tolles Auto, aber wenn mal was kaputt geht (und das ist bei einem 14 Jahre alten Wagen nicht unüblich), dann wird es schnell auch mal aufwändig und teuer.

Bei einem S6 wird das ganze noch verschärft, denn viele Ersatzteile sind deutlich seltener und teurer. Wenn du dann dazu nicht selber schraubst, dann stehst du jeden zweiten Monat in der Werkstatt und bist einige hundert Euro los.

Kommentar von iYannickJohn ,

Ja da hast du natürlich Recht. Ein 14 Jahre altes Auto kann schonmal Reparaturen benötigen. Erst recht mit 340ps. Aber so ein Auto würde ich eh ehr als Hobby einstufen. Dann stellt sich nur die Frage, wieviel Geld man für sein Hobby zur Verfügung hat.

Antwort
von iYannickJohn, 19

Hast du denn mal über einen Audi S4 B5 mit dem 2.7 BiTurbo nachgedacht? Der Wagen ist was die Fahrleistungen angeht vergleichbar mit dem S6. Auch der S4 kann zuweilen teure Reparaturen benötigen, hat aber den Charm des BiTurbo´s und der 2.7 ist an sich ein extrem langlebiger Motor dank geschmiedeten Innereien. Preislich liegt ein guter auch unter den 15k für den von dir gezeigten. Lass mal deine Meinung hören.

LG.

Kommentar von Captainstuff ,

Also ich finden den b5 ja an sich überhaupt voll geil, aber der s6 oder der S4 b6 die ziehen mich bisschen mehr an, außerdem finde ich den V8 von dem Modell einfach geiler, ich steh nicht so auf 6 Zylinder 😁

Kommentar von iYannickJohn ,

Jedem das Seine. Die Motoren haben ja beide ihre Vorzüge. Der V6 hat halt eine nutzbarere Leistungsentfaltung mit 400 Nm zwischen 1850 und 3600 u/min zu 420 Nm bei 3400 u/min. Aber wenn dir der S6 so gefällt und das nötige Geld (ca. 3-4k Euro mehr als Anschaffungspreis) vorhanden sind dann kauf dir so einen einfach. Wer weiß wie lange der normalo sich soviel Hubraum noch leisten kann. Lass mal was hören, wenn du dich entscheidest.

LG

Antwort
von troublemaker200, 33

Die Karre ist 14 Jahre alt und hat 130tkm runter. Das wäre mir zuviel. Für den Motor sind die 130tkm kein Problem aber die ganze Karre hat eben diese Laufleistung. Getriebe, Kupplung, Fahrwerk, etc. wenn da was dran ist wird es teuer.

Kommentar von Captainstuff ,

Ja das stimmt, naja ich bin ja noch am überlegen mir den zu holen oder nen 90 Quattro

Kommentar von iYannickJohn ,

Also 130tkm sind für ein Auto bei guter Pflege kein Problem. Mach dem doch keine Angst. Außerdem wirst du so ein Auto nicht mit viel weniger km finden. Und bei 340ps kann immer mal was kaputt gehen. Aber so ein Spaßauto sollte man auch nicht fahren wenn man ebenso den kaufpreis zusammen bekommt.

Antwort
von RefaUlm, 27

Ganz ehrlich?!

Für 15k würde ich mir einen Honda S2000, nen RX-7, nen Nissan 350z oder nen Subaru WRX Impreza holen, die sind das Geld im Gegensatz zum Audi auch Wert und steigen teilweise sogar wieder im Wert! Zumal die alle leichter sind als dieses Dickschiff, Hinterrad- bzw einen driftfähigen Allradantrieb haben und manuell geschaltet werden!

Kommentar von Captainstuff ,

Ich steh nicht so auf Reisschüsseln, ich werde mir definitiv den Wagen holen nur gibt es ja hunderte Angebote wo man sich entscheiden kann.. Und das wollte ich halt wissen aber danke

Kommentar von RefaUlm ,

Kein Problem, ich würde mir zb niemals was aus dem VW Konzern in die Garage stellen, vor allem wenn man auf Leistungstuning, gelegentliche Fahrten auf Rennstrecken und driften steht. Wenn man halt Wert auf ein geringes Gewicht und viel Leistungspotenzial legt wie ich, nimmt man besser nen Japaner, aber jeder hat halt einen anderen Geschmack 😋

Kommentar von iYannickJohn ,

Und ich würde mir keinen Rx7 holen, denn der macht garnicht erst 130tkm. Und driften will auch nicht jeder...

Kommentar von RefaUlm ,

Jaja so ein TSI/TFSI der nach 60-80k km neue Zylinder braucht, mehr als 1 Liter Öl auf 1k km säuft, eine reißende/überspringende Steuerkette hat und dem sein DSG sich selbst zerlegt, alles natürlich nach den mageren 2 Jahren Garantie, ist natürlich viel besser! Vom immensen Wertverlust mal ganz zu schweigen 😋

Außerdem wie soll man mit einem Hang-on Allradantrieb bzw einem frontlastigen Frontkratzer driften?! Klar das die das nicht wollen, dafür braucht man ja auch RWD oder nen dynamischen Allradantrieb mit 3 Sperren ohne dabei über 1.4 Tonnen zu wiegen 😉

Kommentar von iYannickJohn ,

Einzelfälle zu verallgemeinern ist auch nicht der Schlüssel zur Lösung.

Kommentar von RefaUlm ,

Sicher, zum Thema DSG und Zylinderprobleme gibt's eigene Artikel bei Auto Bild, die VW Foren sind voll von Leuten mit den o.g. Fällen...

Sind halt sehr viele Einzelfälle... 😋

Es ist eher andersrum!

Die Wahrheit zu verleugnen/nicht sehen zu wollen, das ist keine Lösung!!!

Kommentar von iYannickJohn ,

Naja aber in Foren sind auch verhäuft die jenigen mit Problemen unterwegs. Und noch dazu ist der v8 weder ein tsi noch ein fsi. Und wenn die VAG Motoren/ Getriebe so schlecht sind warum sind sie dann so häufig vertreten? Egal es ging ja um den Audi..

Kommentar von RefaUlm ,

Das mit dem V8 stimmt.

Warum so viele VW fahren? Nun ja der gewerbliche Anteil ist sehr hoch (wesentlich größer als bei anderen Automarken), viele glauben sie kaufen deutsche Qualität...

Kommentar von iYannickJohn ,

Ja das mag sein. Aber zumindest was Vw´s und Audi´s aus Ende 90 bis ca. 2005 angeht, habe ich immer den Eindruck von "deutscher Qualität" gehabt. Da gab es einige sehr gute Motoren. Der S6 ist da denke ich keine Ausnahme. Und für Premiumfahrzeuge bezahlt man halt auch nach mehr als 10 Jahren noch Premiumunterhalt.

Kommentar von RefaUlm ,

Hmm dann frage ich mich wie du den Unterhalt eines GT-R R34 oder einer Supra bezeichnen würdest, von den Versicherungskosten wenn die richtig aufgebaut wurden mal ganz zu schweigen...

Kommen beide ebenfalls aus den 90ern, damals aber schon mit wesentlich mehr Potenzial als der damalige wie heutige S6...

Kommentar von iYannickJohn ,

Das läuft hier ein wenig aus dem Ruder. Zumal ich den Vergleich zum gtr nicht verstehe. Aber die Frage, welche Fahrzeughersteller man nun mag und welche nicht, ist zu großen Teilen eine "Glaubensfrage". Wenn jemand mit einem Hersteller zufrieden ist, PERFEKT. Darum geht's doch. Und er wollte keine gänzlich von seinem Ursprungswunsch abweichenden Autos, sondern Meinungen zu eben diesem S6.

Kommentar von RefaUlm ,

Sorry bin schon ruhig...

Ist der S6 eigentlich auch von dieser Sicherheitslücke mit den Funkschlüsseln betroffen, dessen Signale man, nachdem man es einmal aufgezeichnet hat, kopieren kann und dann ohne weiteres in's abgeschlossene Auto kommt bzw es öffnen kann?! Betrifft soweit ich weiß unter anderem S3, Q3, TT, R8 (hauptsächlich Autos aus dem VW Konzern), aber nicht die aktuellen Modelle sondern die Vorgänger...

Kommentar von iYannickJohn ,

Wenn es S3 Q3 TT R8 und co betrifft, wage ich zu bezweifeln das es auch diesen alten A6 betrifft. Der ist ja aus einer gänzlich anderen Zeit. Außerdem finden Einbrecher immer mittel und wege. So müssten sie halt nichts kaputt machen... Spaß bei Seite. Ich glaube (Nagel mich nicht fest) das die Funkfernbedienung vom A6 C5 eine IR also Infrarot Fernbedienung war. Man müsste also die gesendete Lichtwellenlänge direkt einfangen. Mit einem Photodetektor zB. Und das würde sicherlich auffallen.

Antwort
von iYannickJohn, 19

Wenn es diesen S6 mit Handschalter gab, empfehle ich dir dich danach umzusehen. Die Automatik ist dafür bekannt recht viel Leistung zu vernichten. Da können gut und gerne 2 Sekunden in der Beschleunigung zwischen liegen. Aber sonnst ist der S6 ein geiler Reisewagen.

Kommentar von Captainstuff ,

Ja gab es ist aber ziemlich selten, und was mir daran gefällt ist für einen V8 ist er ziemlich sparsam im Verbrauch ca 14 l das geht eigentlich ziemlich klar

Kommentar von iYannickJohn ,

Ja der Schalter ist 6 Gang. Den kann natürlich sparsamer fahren. Und der Motor hat glaube ich eine Steuerkette. Achte also bei einer Probefahrt im KALTSTART darauf, ob es rasselt. Das deutet auf defekte Kettenspanner oder Ölpumpe hin. Und für die reperatur muss der Motor raus. An sonnsten hör genau beim fahren hin. Ob es im Antriebsstrang rumpelt oder Klappert. Zudem ist die Vorderachse gerne in ihren Lagerungen verschlissen. Wenn es also zu schwammig lenkt und fährt kommt noch was an kosten auf dich zu. Und es ist immer empfehlenswert mehr als ein Auto vom gleichen Typ Probezufahren. Für den Fall das eins  keine Leistung hat hast du dann einen Vergleich.

Antwort
von GoProHD94, 18

Vergiss den Fall: Die Automatik ist ziemlich arg anfällig - hatten erst einen Fall (10.000 € Reperatur)

Kommentar von Captainstuff ,

Meinst du als schalt wagen hält er sich besser?

Kommentar von GoProHD94 ,

Jap - damals war die Automatik nicht so fortgeschritten.. War beim R8 auch der Fall :-) Kauf lieber einen VW bei mir, ich hab auch super Modelle :P

Kommentar von Captainstuff ,

Hatte mir auch überlegt nen R32 zu holen, haste den zufällig auch bei dir stehen?😄

Kommentar von GoProHD94 ,

Ich hätte einen super Passat CC 3.6 V6 4MOTION für dich :D

Kommentar von RefaUlm ,

Was willst den für den Kahn haben?!

Kommentar von iYannickJohn ,

Der 3.6 Vr6 will aber auch gut behandelt werden. Und ein S6 bringt warscheinlich mehr Spaß. Allein dem v8 zu dank.

Kommentar von RefaUlm ,

Wenn du mit Spaß geradeaus fahren meinst, dann ja...

Antwort
von wiki01, 17

Ich habe mir einen Mercedes gekauft, mit etwa dieser Laufleistung, Baujahr 2003. Ich habe 5.000 Euro bezahlt. Was will ich damit sagen? 15.000 Euro sind viel zu viel. Und ob das echte 130.000 km sind? Niemand kauft so eine Rakete, und fährt damit weniger als 10.000 km im Jahr. Da würde ich mir das Scheckheft mal ganz genau ansehen. Vielleicht wurde ab 130.000 km nichts mehr eingetragen, und der Km-Stand dann entsprechend frisiert? Dauert 2 Minuten.

Darüber hinaus: Du musst dir im Klaren darüber sein, dass dieses Fahrzeug eine Menge Benzin schluckt. Von Steuer und Versicherung mal ganz abgesehen. Aber das weißt du ja sicher alles.

Kommentar von Captainstuff ,

Jap ist mir alles im Klaren, danke für den Tipp, wenn ich mir mal einen angucken sollte schau ich mir das Checkheft genau an 😉

Kommentar von iYannickJohn ,

Naja aber irgendein Mercedes hat halt nicht den Wert wie ein s6. Da ist schon ein Unterschied. Und die 130tkm würden echt eine ziemlich geringe Jahreslaufleistung ergeben.

Kommentar von wiki01 ,

So groß ist der Unterschied nicht, dass er bei so einem alten Auto den 3-fachen Wert ergibt. Und sogenannte "Big-Block-Autos" also Autos mit großen, spritfressenden Benzinern verlieren viel mehr an Wert als Fahrzeuge mit kleinen Motoren. Fest steht, dass diese alte Möhre bei weitem keine 15 Mille mehr wert ist.

Kommentar von iYannickJohn ,

Der Meinung bin ich auch. Denn man bekommt einen S6 HANDSCHALTER schon für ca. 6-7kEuro. Zwar mit mehr Kilometern aber die sind dann auch glaubhafter.

Antwort
von Mepodi, 12

Erst 136900Km gelaufen? So ein Witzbold.

Viel zu teuer der Wagen, der ist keine 10.000€ wert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community