Frage von schnautzer1121, 88

Ist das normal was mein Lehrer macht (ADHS,Aufmerksamkeitsstörung etc)?

Ich hatte 2 Jahre lang einen Lehrer ich geh auf einer Werkrealschule und geh jetzt in die 7.Klasse bin m/13 und es war so das dieses Jahr glaube in den ersten Monaten schon er uns also meine Eltern ein Brief geschickt hat das ich ADHS hätte dann war ein Besuch beim Arzt und plötzlich war garnichts mehr unser Arzt (den wir früher hatten) hat aber bei mir nie erwähnt das ich ADHS oder irgendeine Krankheit hätte ich bin auch nicht hyperaktiv oder so wie gesagt 1 Besuch beim neuen Arzt und auf einmal fertig war dann allerdings musste ich zum Psychologen wegen meinen schlechten Noten (warum auch immer) Im Halbjahreszeugnis hatte ich eine 5 in einem Nebenfach dann fast jeden Monat bekamen meine Eltern ein Brief das ich eine Aufmerksamkeitsstörung hätte bis heute wurde nichts wegen meiner Angeblichen Aufmerksamkeitsstörung unternommen wir bekamen allerdings so oft Briefe das ich IRGENDEINE Krankheit hätte und es wurde NIE etwas unternommen hätte mein Lehrer es nicht schon im ersten Schuljahr bemerkt wenn ich ADHS hätte ist das eigentlich normal was mein Lehrer gemacht hat Bitte nur ehrliche Antworten

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Krankheit & Körper, 9

Mach Dich mal nicht verrückt - denn hinter "ADHS" steckt oft nichts anderes als ein stress-und/oder ernährungsbedingter Magnesiummangel. Findest Du z.B. hier unter den psychischen Mg-Mangel-Symptomen.

http://www.magnesium-ratgeber.de/magnesiummangel/symptome-diagnose-magnesiummang...

Antwort
von AndiRat, 8

Dein Lehrer kann da nicht viel machen.

Bei ADHS wäre es sinnvoll, mit einem Kinderpsychiater zu sprechen. das sollten deine Eltern regeln. Der müsste dich mal testen. Dann könnte dir vielleicht besser geholfen werden.

Es kann sein, dass du besser lernen könntest und bessere Noten bekommst, wenn dir der Arzt genauer sagt, was du tun kannst. Es gibt auch Medikamente, die dir gut helfen können!

Bei ADHS ist man leicht unkonzentriert. Man wird schnell hippelig und kann Dinge die man gerne tut, nicht gut aufschieben.

Wenn du unkonzentriert bist, hilft Bewegung. Wenn du also in der Schule gerade nicht gut mitdenken kannst, solltest du dich möglichst viel bewegen (in der Pause). Morgens vor der Schule solltest du möglichst ein größeres Stück zu Fuß gehen. 

Aber ADHS ist eigentlich keine "Krankheit" Man hat halt eine breitere Wahrnehmung. Das Gehirn ist etwas anders verdrahtet.

Kinder mit ADHS haben viele gute Eigenschaften. Sie sind sehr hilfsbereit und sie setzen sich für Gerechtigkeit ein. Wenn sie mal eine Aufgabe, die ihnen wichtig ist, anpacken, dann lassen die nicht locker, bis die Aufgabe fertig ist. Und diese Kinder sind sehr kreativ und phantasievoll.

Es gibt berühmte Leute,  von denen man sagt, sie hätten ADHS. Zum Beispiel Otto von Bismarck, John F. Kennedy, Johnny Depp, Albert Einstein,... 



Antwort
von DUHMHAITTUHTWEE, 7

Dein Lehrer ist da um dir Dinge beizubringen & nicht um irgendwelche Krankheiten zu diagnostizieren..

Kommentar von RoSiebzig ,

Ja! Und, wenn er es trotzdem tut, dann hat ER ein Syndrom und kann ja die Pillen nehmen.

Auskitzeln und in' Schwitzkasten nehmen, ein Sandsack zum Boxen, sich austoben dürfen bis man erschöpft is, Kissenschlacht, Trampolin, Fußball, Tanzen, Hüpfen, Salto, ..  - DAS ist die richtige 'Pille'. Man is' nur einmal und nicht sooo lange Kind! Da darf nix 'ruhiggestellt' werden. Könnt' man ja sonst ehrlicherweise gleich an'n Stuhl fesseln oder ans Bett .. Horrooooooor!

Alles mit "-syndrom" hintendran is' willkürlich ausgedacht, keine echte Diagnose.

Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE ,

Man wird später eh noch apathisch & ruhig.
Vorallem man sollte mal froh sein wenn ein Kind mal aufgeweckt ist& nicht so ne Schlafmütze , die den ganzen Tag liest & lernt..

Antwort
von BobbyBine91, 6

adhs ist eine modeerscheinung... wenn man mit der aktivität mancher menschen nicht klar kommt, dass es zu viel für einen ist...  bist halt eher aktiver und interessierst dich halt eher für andere dinge... der soll mal klar kommen... können ja nicht alle nur chillig am platz hocken und warten bis se dran kommen..-

Antwort
von 1900minga, 4

Das war der längste Satz, den ich jemals in meinem Leben gelesen habe!

Antwort
von RoSiebzig, 3

Einem Erwachsenen gegenüber könnt's auch "üble Nachrede", "Beleidigung", "Einmischung in fremde Angelegenheiten" sein.

Antwort
von Harald2000, 4

Vielleicht sollte man es eher Bandwurmschreibsucht nennen oder so ähnlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community