Frage von aleynaene, 78

Ist das normal oder kann es sein das Lehrer nicht wollen das man auf eine weiter führende Schule geht?

Hallo liebe Leute

Ich besuche die 8.klasse einer Mittelschule / Hauptschule . Hab eine Notendurchschnitt von 2.6 und Düfte hiermit auf die Wirtschaft Schule gehen   Fach Englisch langweile ich mich teilweise auch schon .. Hatte in jeder großen Probe eine 1  . Habe heute mit meiner Direktorin/Schulleiterin(!) gesprochen und sie will mich nicht gehen lassen obwohl morgen die Anmeldung für die Wirtschaft Schule ist Sie meinte Sachen zu mir wie 'in spätestens 3 Monaten bist du wieder hier
das ich es niemals
schaffe   so ein Mensch wie ich es nicht auf die Reihe kriege
und unkonzentriert bin

( in meinem Zeugnis steht aber ich bin immer! Über einen längeren Zeitraum konzertiert )

Ich muss dazu aber auch erwähnen das wir nur 138 Schüler!!!! sind und bei einem Verlust von Schülern die Schule auch geschlossen wird
Will sie mir aus dem Grund die Zukunft (ich sag jetzt mal ) ' 'kaputt '' machen?

Mich hat das auch sehr getroffen das man mir so aggressive Sachen zu wirft..

Diese Lehrerin / Direktorin / Schulleiterin hatte mich zuletzt in der 6. klasse ich gebe zu das ich da ein Schnitt von 4.5 hatte weil ich aber nicht mal ein Haar für die Schule gekrümmt habe nicht mal für Referate .. Aber jetzt habe ich verstanden was im Leben zählt und ich möchte unbedingt eine Lehre zu Automobil - Kauffrau machen! Und dafür wäre halt die Wirtschaft Schule perfekt
Und will mir das eigentlich nicht kaputt machen lassen .

Tut mir leid für Rechtschreibfehler o.ä bin grade ein bisschen genervt / aggressiv deswegen

Meine frage : ist jemanden schon mal so einen ähnlichen Fall passiert ? Wenn ja wie habt ihr gehandelt oder würdet ihr handeln ?

Antwort
von Sanja2, 33

Mach das was du darfst, kannst und willst, unabhängig von der Meinung der Lehrerin. Mir ist das auch mal passiert und ich hab mich auch nicht dran gehalten und das was ich wollte durchgezogen. Mit Erfolg, ich habe die andere Schule sehr gut abgeschlossen und für mich war es genau der richtige Weg. Mich hat der blöde Spruch der Lehrerin damals allerdings durchaus motiviert. Ich wollte es ihr zeigen, das ich es eben doch kann, auch wenn sie es nicht glaubt.

Kommentar von aleynaene ,

Danke !!

Antwort
von EverBloomEver, 5

Ich kann dir nur an's Herz legen, das zu machen, was du auch wirklich willst. Es spielt hierbei keine Rolle, was deine Schulleiterin denkt oder will. Es ist deine Entscheidung. 

Antwort
von lehrerin123, 31

Wir können doch nur raten, warum deine Schulleitung dir abrät. 

Du selbst hast beide Möglichkeiten genannt: Sie will dich halten, damit die Schule "nicht dichtgemacht wird". Oder sie sieht Probleme im Leistungsbereich und hält einen Wechsel für wenig erfolgsversprechend. 

Ohne dich und die Schulleitung zu kennen, ist hier raten angesagt... 

Ganz ausschließen würde ich Variante 2 aber auch nicht. Warum sollte sie eine Egoschiene fahren und dich bewusst ausbremsen? Zudem ist ein Schnitt von 2.6 nun nicht unbedingt erfolgsversprechend.

Kommentar von aleynaene ,

Meine Frage war weder welche Variante es sein könnte oder ob meine durchschnitt erfolgversprechend ist! Will jetzt nicht unhöflich klingen aber ihr Lehrer könnt doch alles so gut aber lesen können sie anscheinend ja nicht?! NOCHMAL meine Frage war : ob Lehrer es NICHT wollen das Schüler eine weiterführende Schule führen und ob jemanden schon mal so ähnliche Fälle erlebt haben Schönen Tag noch mfg

Kommentar von lehrerin123 ,

Fragt sich bur, warum du uns diesen Roman überlieferst, wenn du nur zur Überschrift eine Antwort duldest... 

Aber auch auf diese Frage habe ich indirekt geantwortet:

"Warum sollte sie eine Egoschiene fahren und dich bewusst ausbremsen?"

Ich nehme an, dass dies eher unwahrscheinlich ist. Im Normalfall nehmen nämlich "die Lehrer" ihre Schüler nämlich weniger persönlich, sondern eher beruflich wahr. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community