Ist das normal oder geht sie mir fremd?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ich habe Kolleginnen die zu jedem! Antibiotikum gleichzeitig ein Pilzhemmendes Medikament nehmen müssen weil sie danach zu 99% Probleme mit einer vaginalen Pilzinfektion haben.

..nicht das Weite suchen! Menschen machen Fehler. Aber sie können daraus lernen;)

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du merkst ja selbst grad, dass du wieder Angst hast und ihr nicht traust. Wenn das Vertrauen einmal hinüber ist, bleibt das in der Regel auch so. Diese Angst wird dich weiterhin verfolgen, solange du mit deiner jetzigen Partnerin zusammen bist. Schlimmstenfalls macht dich das irgendwann kaputt. Also...triff die richtige Entscheidung ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fragmichdochwas
22.01.2016, 11:02

ja das ist genau der gedanke den ich gestern hatte.. die angst wird IMMER bleiben.. auch wenn sich das vertrauen langsam wieder rehabilitiert..

0

Hattet ihr während der Antibiotika-Zeit Vaginalverkehr? Das kann dann passieren (seltsam aber kommt vor)

Selbst wenn nicht, eine Frau kann dadurch tatsächlich derartige Probleme bekommen.... Nicht nur dadurch, auch durch versch. andere Wege (Kleidungsbedingt, Stressbedingt, Ernährungsbedingt... etc).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das mit dem Antibiotikum stimmt. Das tötet auch die Bakterien in der Vagina ab und macht es damit leichter für Pilze oder andere Bakterien sich da anzusiedeln. Also du Ausrede leuchtet ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja teilweise kann das durch Antibiotika kommen.

Aber deine zweifel sind begründet. Wenn man einmal betrogen wurde lastet das auf einer Beziehung und kann nie wieder vergessen werden :3 tut mir leid für dich, aber hey! zumindest jetzt scheint sie ihre Lektion gelernt zu haben und treu zu sein =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ladyell
22.01.2016, 10:44

Wenn man seinem Partner einen Seitensprung verzeiht sollte man damit auch abschießen können und nicht bei jedem piep gleich Zweifel haben.

1

Mach dir keine Gedanken nicht hinter jeden "Zwischen Fall" geht sie dir wieder Fremd. Es kann gut bei Frauen passieren das die durch Einnahme von Antibiotika auch so was bekommen können. Wichtig ist nur das sie es behandelt. 

Das weite solltest du dadurch nicht suchen und ihr auch keine Vorwürfe machen, wie geschrieben es kann so passieren denke auch das es so passiert ist. Das passt ja auch alles gut zusammen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also es ist schon möglich, dass Antibiotika der Auslöser dafür sind, insofern klingt das plausibel.


Ob du lieber das Weite suchen solltest, musst du letztendlich selbst entscheiden. Ich für meinen Teil hätte mich erst gar nicht auf eine weitere Beziehung eingelassen, wenn ich schon gleich ganz am Anfang betrogen worden wäre. Aber du hast die Entscheidung getroffen, und nun musst du auch damit klar kommen.


Du hast ihr damals verziehen, also musst du auch damit abschließen können. Wenn du nach wie vor eifersüchtig bist und bei jeder möglichen Situation Kopfkino schiebst, dann ist das definitiv nicht förderlich für die Beziehung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

natürlich kann man durch die Einnahme von Antibiotika Scheidenpilz bekommen. Die Einnahme von Antibiotika schädigt auch die Milchsäurebakterien - eben auch diese, die man für eine gesunde Scheidenflora braucht. 

Wenn du sagst, dass du der Beziehung eine Chance geben wolltest, dann solltest du das aber auch tun. Dein sofortiges Misstrauen spricht sehr dafür, dass du noch nicht einmal annähernd mit der Geschichte am Anfang eurer Beziehung abgeschlossen hast. 

Lg 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?