Frage von OpenAcc, 119

Ist das normal mit der Vorhaut?

Hallo. Ich bin 13, wenn mein Pënis schlaff ist, schaffe ich es, die Vorhaut zurückzuführen, im eregierten Zustand jedoch nicht oder nur halb. Das ist doch nicht normal oder?

Hab Angst :((

Expertenantwort
von Kajjo, Community-Experte für Penis, 12
  • Die Vorhaut sollte sich sowohl im erschlafften als auch im erigierten Zustand geschmeidig und mühelos so zurückstreifen lassen, dass die Eichel vollständig freiliegt. Du leidest an einer Vorhautverengung (Phimose). Google mal das Thema, schaue bei Wikipedia und Netdoktor nach und lies Dir alles gut durch.
  • DEHNÜBUNGEN: Morgens und abends regelmäßig über mehrere Wochen für jeweils etliche Minuten die Vorhaut äußerlich und so gut es geht auch die Innenseite und Eichel mit feinem Babyöl einreiben (z.B. "Penaten Sanft-Öl, parfumfreies Babyöl") und dehnen, also seitlich, quer, längs, nach vorne und zurück, in alle Richtungen sanft soweit es geht ziehen, dehnen und massieren. Die Vorhaut soweit zurückziehen, wie es schmerzfrei möglich ist, und dort dann etliche Sekunden halten. Schmerzen, Mikroverletzungen und Narben unbedingt vermeiden!
  • Statt Babyöl im Bett ist es auch sehr gut, diese Übungen in der Badewanne durchzuführen. Die Haut ist dann auch geschmeidig, feucht, warm und dadurch dehnbarer. Die Dehnung schrittweise von schwach zu stark intensivieren. Es ist empfehlenswert, die Dehnübungen sowohl am erschlafften Penis durchzuführen, weil man da besser in alle Richtungen dehnen und ziehen kann, als auch am erigierten Penis zu probieren, weil man da die Fortschritte besser sieht und der steife Penis sehr gut von innen dehnt. 
  • Im allgemeinen tritt schon nach wenigen Wochen der Erfolg ein. Dann unbedingt weitermachen, bis die Vorhaut am erigierten Penis leicht und geschmeidig durch einfache Bewegung hin- und hergleiten kann und auch den ganzen Penisschaft freilegen kann. Diese Übungen gehen dann irgendwann in Masturbation über. Das macht nichts, sondern ist förderlich für die Dehnung und Vorbereitung auf späteren Verkehr.
Antwort
von Matzko, 16

Nein, das ist auch nicht normal, sondern es handelt sich vermutlich um eine leichte Phimose. Wenn es nur eine Verklebung wäre, die sich vielleicht von selbst noch lösen würde, dann könntest du deine Vorhaut auch nicht im schlaffen Zustand deines Gliedes zurück ziehen. Du kannst durch Dehnungen deine Vorhaut etwas weiten. Das geht aber nicht von heute auf morgen. Du brauchst dafür Ausdauer und Geduld und musst jeden Tag deine Vorhaut, möglichst am steifen Penis so weit es geht zurückziehen, dann in dieser Position etwa 20 Sekunden festhalten, dann wieder von vorne beginnen usw. Das musst du immer wieder machen, möglichst jeden Tag und wenn es geht in der Badewanne, denn dann ist deine Haut schön weich und es geht besser. Immer weiter zurück ziehen, bis die Vorhaut komplett hinter der Eichel ist, wie beim schlaffen Zustand auch. Wenn dir das gelingt ohne Schmerzen, dann hast du dein Problem überwunden. Geht es gar nicht besser, dann konsultiere einen Facharzt, das kann ein Urologe oder auch ein Dermatologe (Hautarzt) sein und lass dir von ihm helfen. Das braucht dir auch nicht peinlich zu sein, denn Ärzte sind dafür da um zu helfen und eine Phimose kommt in deinem Alter leider noch öfter vor als man denkt. Die Dehnungen kannst du auch noch mit eine Salbe unterstützen, die es dafür in der Apotheke gibt. Alles Gute!

Antwort
von cruscher, 61

Du solltest evtl zum Urologen gehen. Der kann dir eine Creme verschreiben die die Haut etwas dehnbarer macht. Wenn du die Vorhat im schlaffen zustand nicht zurück ziehen könntest währe es problematisch. Aber so stellt das keine "Gefahr" da. Versuch mal die Vorhaut zurück zu ziehen bevor er Steif wird.

Antwort
von Oubyi, 59

Keine Angst.
Das kommt oft vor und lässt sich beheben:

https://de.wikipedia.org/wiki/Phimose

Antwort
von helloiak, 7

Ist nicht normal

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community