Frage von InvestmentStar, 57

Ist das normal für Narzissten?

Wenn ein Narzisst von seinen Erwartungen an sich selbst enttäuscht wurde, ist es dann typisch, dass er sie Situation, in der er enttäuscht wurde, so lange zwanghaft analysiert und hin & her dreht, bis er eine passende Ausrede gefunden hat, und dann wieder glücklich ist und sich überheblich fühlt?

Antwort
von Nashota, 35

Er analysiert gar nichts. Wenn er enttäuscht wurde, sucht er automatisch die Schuld beim anderen, da er sich ja für unfehlbar hält. Und um Ausredensucherei ist er von Haus aus nicht verlegen. Er dreht sich die Dinge immer so, wie er sie in seiner Pippi Langstrunpf-Welt braucht.

Antwort
von DUHMHAITTUHTWEE, 28

Nein , die anderen sind Schuld für meine Enttäuschung.

Antwort
von djNightgroove, 18

Ja, das ist so bei einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung, der Betroffene weist jegliche Verantwortung von sich, an seinem Scheitern oder auch bei Enttäuschungen sind immer die anderen schuld. Teils projezieren Narzissten auch eigene Verhaltensweisen auf andere, behaupten z.B. andere seien manipulativ, obwohl sie selbst es sind, die die Menschen manipulieren. Ich habe nur Erfahrungen mit einem Narzissten gemacht, aber der hat die Leute immer gegeneinander aufgehetzt und sehr, sehr viel gelogen dabei. Er drehte immer alles so, dass er als Unschuldslamm und Opfer dasteht - und die meisten sind darauf hereingefallen, ich ja zunächst auch.

Antwort
von Cokedose, 25

Ein Narzisst ist niemals von sich selbst enttäuscht. Denn er macht keine Fehler. Die machen nur alle anderen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community