Frage von basulani2, 41

Ist das normal für eine 2 1/2 jährige?

Hallo. Ich bin öfters mal bei meinem Bruder, der eine knapp 2 2/1 jährige Tochter hat, zu Besuch. Ich kann aber nicht anders als zu bemerken, dass meine Nichte anscheinend sehr begabt ist. Ich weiß nicht, ist das normal für 2 Jährige? Hier mal einige Fakten über sie: 

- sie spricht komplett deutlich und es gibt kaum Wörter die sie nicht kennt, und das schon seit Monaten

 - die Art wie sie sich ausdrückt erinnert mich an mind. 5 Jährige Kinder, sie weiß Redewendungen einzusetzen 

- sie verbessert sich selbst wenn sie etwas falsch gesagt hat, (ist oder sind, manche Vergangenheitsformen)

 - Sie hat eine sehr gute Beobachtungsgabe, man braucht ihr Dinge nur einmal vorzumachen

 - Sie zeigt auf geschriebene Wörter und fragt "Was heißt das? - Sie puzzelt bis zu 48 Teile komplett alleine

 - Sie kennt mindestens 35 Namen(und kann sie den jew. Personen zuordnen), erinnert sich auch noch nach Monaten an den Namen von jemandem

 - sie kann sich Abläufe sehr gut merken, ihre Mutter hat mir erzählt was sie die nächste Woche vorhatte (5 Dinge), später am Tag kam meine Nichte zu mir und hat mir das ganze komplett nochmal erzählt

 - sie kennt alle Farben und kann bis 12 zählen

 - letztens hat sie mir erklärt dass sie die Zahl 3 nicht mag weil der Papa immer sagt bei 3 gibt´s Ärger

 - sie lenkt von ihr unangenehmen Themen ab und ist sehr kreativ dabei

Die Liste könnte jetzt noch eine Weile so weiter gehen. Ist das Normal für eine 2 Jährige? Manchmal kommt sie mit Sachen und Erzählungen, bei denen ich sie nur verblüfft anschauen kann und mich frage: "Kind, woher weißt du das?" Danke für Antworten. :)

Antwort
von hertajess, 4

Naja, Hochbegabte würde ich nicht so an die große Glocke hängen. Aus dem einfachen Grund weil Hochbegabte es in unserer Gesellschaft nicht einfach haben. 

Es tut dem Kind nicht gut seine Leistungen zu bewundern. Nehmt sie besser als selbstverständlich aber ermutigt sie weiter zu machen in ihrem eigenen Tempo und geschlechtsneutral. Das kann z.B. durchaus bedeuten ihr zu Weihnachten die ersten Grundbausteine von Duplo zu schenken und sie dann damit einfach machen lassen Was sie will. Das Spielzeug Duplo. Ratsam erscheint ihr nach und nach so viele Fertigkeiten zu vermitteln wie möglich und bitte von Anfang an gründlich und ordentlich. Als Beispiel denke ich da daran dass ich mir dann mit vier Jahren Schaufel und Handfeger gewünscht habe. Eben weil ich kleiner als meine Mutter war, es mir leichter fiel mich zu bücken um Krümel vom Boden zu entfernen die nun mal hier und da runterfallen. Es kann auch bedeuten ein Rad oder Motorrad auseinander zu nehmen, abzuschmiergeln, neu zu streichen und dann wieder zusammen zu bauen. Alle Vorgänge wird sie nicht nachvollziehen können. Aber wenn solche Fertigkeiten im Umfeld gepflegt werden ist es empfehlenswert darauf zu achten dass die Tätigkeiten welche sie mitmachen will auch von ihr so ordentlich als möglich durchgeführt werden. 

Erinnerungen von denen ich bis heute profitiere. 

Ebenso sinnvoll Sprachbegabung zu fördern wenn im Umfeld mehrere Sprachen beherrscht werden. Dann spricht jene Person die gut die andere Sprache beherrscht in ihrer Gegenwart nur noch diese Sprache. Sie wird sie nach und nach so leicht erlernen. 

Und Missverständnisse aufklären: Wenn sie sagt sie mag die Zahl Drei nicht weil der Papa ..., dann sollte ihr erklärt werden wo der jeweilige Zusammenhang liegt. So lernt sie die Zahl vom Zusammenhang zu trennen. Es könnte ja auch bei fünf Schluss mit Lustig sein. 

Und sehr wichtig, die Möglichkeit so früh als möglich bieten mit Gleichaltrigen zu verkehren. 

Antwort
von Tillmann73, 33

😂Entweder Geburtsdatum falsch verstanden oder sie ist Hochbegabte, was durchaus vorkommen kann!

Antwort
von Katzenhai3, 41

Hast du ihr Geburtsdatum falsch verstanden ?

Kommentar von basulani2 ,

Nein habe ich nicht, ich habe sie nach der Geburt sogar im Krankenhaus besucht, sie war ein Frühchen und musste eine Weile im Krankenhaus bleiben

Kommentar von Katzenhai3 ,

<

p>......erinnert sich nach Monaten........wie alt muss sie dann gewesen sein ? 1 1/2 J. Dazu noch ein Frühchen, die ohnehin etwas länger brauchen um sich richtig zu entwickeln.

Kommentar von Katzenhai3 ,

......erinnert sich nach Monaten........wie alt muss sie dann gewesen sein ? 1 1/2 J. Dazu noch ein Frühchen, die  ohnehin etwas länger brauchen um sich richtig zu entwickeln.

Kommentar von Tillmann73 ,

😂

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten