Frage von Whereisshe, 87

Ist das normal dass man am Anfang bei der ersten Fahrstunde noch leicht überfordert ist?

Hey, ich mache gerade meinen Führerschein und hatte letztens meine erste Fahrstunde. Ich bin zum allerersten mal Auto gefahren, also ich habe nicht geübt wie es andere machen. Ich kam mit dem Anfahren und Schalten recht gut zurecht, aber sobald wir an eine Kreuzung innerhalb eines Ortes hinkamen wo auch mehr Verkehr war, war ich ein wenig überfordert. Ich hatte Schwierigkeiten, alle Dinge auf einmal zu tun (Schalten, Kuppeln, Bremsen, Blinken und schauen ob ich fahren kann). Ist das normal und bekomme ich das automatisch in den Griff?

Antwort
von Kairi231, 85

Das ist total normal, dafür gehst du ja in die Fahrschule. Aus dem Grund gibt es auch einige Fahrschulen, die ihre Fahrschüler am Anfang gar nicht alles machen lassen, sondern in der ersten Stunde selbst bremsen, Gas geben etc.

Antwort
von lohne, 87

Das ist normal, deshalb gehst ja in die Fahrschule--- es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. In ein paar Stunden sieht es schon ganz anders aus. Mach dir keine Gedanken darüber.

Antwort
von Gondor94, 74

Ist normal, bei meiner ersten Fahrstunde hat das Schalten auch noch der Fahrlehrer gemacht.

Antwort
von diePest, 67

Niemand verlangt von Dir das Du in den ersten Stunden alles perfekt machst. Dafür ist es eine Fahrschule .. dort bringt man Dir alles bei. Also: nicht nervös werden .. alles gut. :)

Antwort
von moe2477, 63

Das ist völlig normal und wird mit mehr Übung besser.

Antwort
von Graff4ever2, 63

Des is am Anfang völlig normal :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten