Frage von theasker2000, 126

Ist das normal dass ich ohne meinen Kater nicht schlafen kann?

Hi!!
Also ich liebe meinen Kater wirklich sehr dolle & ich kann einfach nicht schlafen wenn er nicht in meiner Nähe ist. (Er schläft immer neben mir in meinem Bett). Gestern Abend bin ich relativ früh schlafen gegangen & da war er noch nicht bei mir auf dem Bett, ich dachte mir dass er später kommen wird. Ich bin dann aber einfach so in der Nacht aufgewacht & habe nach ihm gesucht weil er nicht da war. Als ich ihn dann gefunden hab, ist er mir in mein Bett gefolgt und eingeschlafen. Er dann konnte ich ruhig weiterschlafen. Aber auch sonst mache ich mir immer extreme Sorgen wo er ist wenn ich ihn mal nicht finde (er ist eine Hauskatze & darf deswegen nicht raus, gerade weil es jetzt so kalt draußen ist).
Ich kann auch nicht ohne ihn schlafen, wenn ich weiß dass er neben mir liegt ist das alles kein Thema,aber wenn er nicht da ist muss ich ihn immer zu mir holen um schlafen zu können.
Ist das normal?

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katze & Katzen, 38

Ich denke, das mit unserem Alter nichts zu tun. Ich lebe allein mit meinen Katzen. Wenn ich abends die Flimmerkiste ausmache oder mein Handarbeitszeug an die Seite lege, stehen meine beiden schon "Gewehr bei Fuß", damit ich auch sicher ins Schlafzimmer komme. Vorher wird ein Abstecher in die Küche zum Gutenacht-Imbiß gemacht. Wenn ich dann meine richtige Stelle im Bett gefunden habe, kommen meine beiden angelaufen.

Ich muß mich ziemlich in die Mitte legen, damit links meine Rosi und rechts mein Paul Platz haben. Dann ist Bauchkraulen angesagt, so lange, bis ich einschlafe. Sind meine 2 nicht da, schlafe ich auch nicht, oder ich werde wieder geweckt, weil ja die Streicheleinheiten noch nicht gemacht wurden. Also ohne meine beiden gehts nichts!

Kommentar von cupcakeforyou ,

Hihi ist ja cool dann wird man mitten in der Nacht geweckt weil sie Ja noch keine streicheleinheit hatten.  Meine Katze ist leider nicht so eine Schmusekatze, früher hat sie zwar immer an den Füßen geschlafen aber das macht sie nicht mehr. 

Kommentar von Negreira ,

Rosi fängt morgens um 5.30 Uhr an, mich zu wecken. Dann muß ich aufstehen, um eine Tüte Futter aufzumachen. Es könnte ja sein, daß sie verhundert bis 8 Uhr. Und wehe, ich stehe nicht auf! Da wird sie ganz penetrant, erzählt mir stundenlang, ich sei ein böser Dosenöffner, legt sich wie ein Mehlsack auf mich, an Schlafen ist da nicht zu denken. Mache ich Futter, habe ich meine Ruhe und darf mich noch ein bißchen hinlegen.

Tagsüber genießen sie jede Minute, die ich irgendwo sitze, ich sagte ja, der eine rechts, die andere links, meine Häkelgardine muß ich weglegen, weil Bauchkraulen sein muß. Telefonieren? Im Internet surfen? Rosi liegt an auf der Tastatur, "Du machst da jetzt nicht weiter! Du nicht!". Seit unserem Umzug ist es noch schlimmer geworden. Röschen hat immer schon viel erzählt, aber jetzt fängt auch noch mein Paul an. Du würdest Dich schlapplachen. Aber das macht mir nichts aus, ich liebe Katzen, und denke mit Schrecken daran, daß sie schon ziemlich alt sind. LG.

Expertenantwort
von pingu72, Community-Experte für Liebe, 63

Ich bin ebenfalls ü40, und bin ohne meine Katze wie ein Kleinkind ohne Teddy... ;)

Diese Wärme, das Schnurren, die ruhige Atmung, und natürlich die Geborgenheit und Liebe die man empfindet... beruhigender als jede Schlaftablette!

Antwort
von Bitterkraut, 47

Aber sicher. Andere können ohne ihren Fernseher nicht schlafen.. alles im grünen Bereich

Antwort
von sabbelist, 59

Du bist es so gewohnt und es fehlt Dir die gewisse Geborgenheit, wenn Er nicht da ist. Das ist nichts schlimmes und völlig normal.

Antwort
von elfriedeboe, 34

Das ist Gewohnheit und auch süß finde ich !
Ich hab leider eine etwas kränkliche Katze und ich schaue auch immer wo sie ist!

Antwort
von amazing007, 45

Ich kenne das. Nur schläft neben mir mein Labrador, der sich mit seinen 30 KG gerne mal auf mich legt. Aber so kann ich am besten schlafen und wir lieben ja alle unsere Tiere ♡

Kommentar von Negreira ,

Kenne ich von meiner 25 kg schweren Mehlsackkatze Rosi!

Antwort
von Repwf, 52

;-) das kenn ich ;-) und ich bin schon ü40 !

Kommentar von sabbelist ,

Ich bin 50 und kenne das auch :)

Antwort
von Spiky2008, 40

Ja,das ist völlig normal und auch überhaupt nicht schlimm

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten