Frage von Austria19, 38

Ist das normal, dass ich die einzige bin ihm überalles erzählen und gerne wiissen will, eure Meinung?

Hey, als erstes möchte ich euch mitteilen, dass ich Grammatikprobleme habe und ich schwerhörig bin, nicht dass ihr euch dann wundert. Wenn mein Text unlesbar ist, kannst du mein Text korrigieren?

Was ich mich unsicher machen.

Ich und mein Kumpel schreiben normal. Wenn er Prrobleme hat, Stress hat oder ihm nervt, sagt er mir ehrlich. Wir diskustieret uns auch. Sonst schreiben wir normal.

Meisten habe ich ihm alles erzählt, weil ich ihm vertrauen.

Dann hat er bei mir gemeldet und erzählt, dass er wahrscheinlich Herzinfakt hat. Weil im seit getsern Abend nicht gut geht. Er hat schweißbrüche und seine Brust zieht nach Kiefer.

Ich habe ihm gefragt, warum er mir erzählt. Er sagt, dass ich immer alles wissen will. Deshalb erzählt er mir, weil ich ihm auch erzählt haben.

Ich habe ihm gefragt, ob ich die einzige ist, gerne wissen will und ihm viel erzählt.

Er sagt, anschein ja.

Ich wollte fragen ob das normal ist.

Ist das normal, dass ich die einzige bin, ihm alles erzählen und gerne wissen, eure Meinung?

Antwort
von Ruffy5286, 24

Also Meisterin Yoda. Was hat es mit dem Thema zu tun, dass du schwerhörig bist? Hier wird eigentlich nur geschrieben XD

Zum Rest. Klar jeder hat Freunde, mit denen man fast alles bereden kann. Bei manchen beschränkt sich das halt auf eine Person. Was ist so schlimm daran?


Kommentar von 19052000 ,

Sprache wird normalerweise das erste mal mündlich und durch zuhören gelernt. Nämlich, wenn Kleinkinder ihre Eltern nachmachen und Worte wiederholen. Sind Leute allerdings schwerhörig, ist das nur eingeschränkt möglich, wenn sie nicht von vorne herein Gebärdensprache lernen, weil die Eltern das zum Beispiel nicht können. Dadurch kann es zu Verzögerungen beim Erlernen der Sprache kommen. Je älter man allerdings ist, desto schwieriger wird es, sich das erste mal mit Grammatik auseinanderzusetzen. Deshalb kann das Grammatikproblem mit der Schwerhörigkeit in Verbindung stehen.

Kommentar von Ruffy5286 ,

Du hast den Satzt falsch verstanden. Wen juckt es, ob du schwerhörig bist? Hier kommt es nur auf die geschriebene Sprache an und in diesem Zusammenhang hier, gerade, in diesem Moment ist die Schwerhörigkeit nicht von Interesse. Und klar fällt das lernen der Sprache mit dem Alter immer schwerer, weil das nur in der Kindheit wirklich möglich ist. Daszu gibt es auch Untersuchungen an Menschen, die erst als Jugendliche sprechen lernten. Grammatik ist das, was am schlechtesten erlernt werden kann und bei den beobachteten Personen ging es nicht über einfachste Sätze hinaus. Blablabla. Tut nichts zur Sache.

Kommentar von 19052000 ,

Die Schwerhörigkeit wurde als Begründung für die Grammatikprobleme genannt. Da sie dafür anscheinend wenig Verständnis haben, habe ich diesen Zusammenhang erläutert. Wenn sie diesen Zusammenhang verstanden haben, verstehe ich nicht, wieso sie solche ironischem Kommentare wie "Meisterin Yoda" schreiben, obwohl man für sowas ja nichts kann. Die Person hat die Schwerhörigkeit vermutlich erwähnt, um solche spöttischen Kommentaren zu umgehen, allerdings scheinen manche da weniger feinfühlig zu sein...

Kommentar von Ruffy5286 ,

Oh wow. Wenn man alles so ernst nimmt und so eine zerbrechliche Persönlichkeit ist, dann sollte man vielleicht eher darüber nachdenken sich nicht im Internet rumzutreiben. Wenn man keinen kleinen Spaß zu verstehen weiß und sich bei allem sofort angegriffen fühlt, dann ist es ratsam das ganze zu überdenken....Ich bin zudem auch nicht bekannt sonderlich feinfühlig zu sein. Ich kann ja nicht jemanden anders behandlen, nur weil er körperlich Nachteile hat, zumindest nicht auf dieser Ebene, auf der wir uns gerade bewegen. Zumal hier eigentlich dadurch auch keine Nachteile enstehen. Solang der Satz lesbar ist, ist das kein Problem.

Es ist mir egal ob die Person etwas dafür kann oder nicht. Humor muss jeder haben und solang es nicht ausartet und man die gesamte Zeit auf dieser einen Sache rumreitet ist das aus meiner Sicht ja auch in Ordnung.

An dieser Stelle wäre es sicher angebracht mal darüber nachzudenken, ob ich mich ernsthaft und mit böser Absicht über die Person lustig gemacht habe. Das habe ich ganz sicher nicht. Dann wäre es aber so gesehen kein Spott. Es war einfach nur aus der Situation heraus das, was mir eingefallen ist, da mich die Satzstellung an Meister Yoda erinnert hat. Ich hab auch nicht die Absicht mich zu verstellen, nur weil mich jemand falsch verstehen könnte. Das will ich nicht und das werde ich auch nicht tun. Wenn Sie mir eine böse Absicht unterstellen möchten, dann ist das ganz sicher nicht mein Bier.

Nur weil jemand ein Handycap hat ist er doch noch lange keine Mimose und muss mit Samthandschuhen angegriffen werden. Sowas ist lächerlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community