Frage von rockabilly1, 294

Ist das "normal" das meine Narbe so hart ist?

Hallo wurde letztes Jahr im September an der Schulter operiert und das war eine Riesen op mit einer noch riesigeren Narbe... Wenn ich jetzt Grad an meine Narbe fasse merke ich richtig "dicke" bzw große verhärtungen unter der Narbe die sind zwar so nicht sichtbar aber man merkt sie sehr deutlich.. Und das juckt und tut weh.. Is das nach über einem Jahr noch als "normal" zu Werten oder könnte das auf was hinweisen? Danke für eure Antworten :)

Antwort
von Realisti, 242

Google mal den Begriff "Keloid". Könnte das Heilgewebe gewuchert sein? Gegen wucherndes Heilgewebe gibt es Salben. Die reibt man regemäßig ein. Das macht die Narbe weicher und glättet sie.

Ferner berichten viele Menschen mit Narben, dass diese auf Temperaturschwankungen und Wetteränderungen reagieren. Sie fühlen ein Ziehen oder Jucken bis hin zu Narbenschmerzen. Während das Gewebe heilt wird auch ein Jucken oder Pieken beschrieben.

Kommentar von rockabilly1 ,

Also so wie ich das empfinde passt dein Vorschlag mit dem keloid zu 100% dazu!! Danke für deine Antwort :)

Antwort
von grsloow, 220

Im prinzip ist es normal, das narben hart sind. Sie sind ja größten teils totes Gewebe und werden nicht mehr durchblutet. 

Wenn es sehr juckt und v.a. schmerzt beim drauf drücken, könnte sich etwas entzündet haben: dann schnellstmöglich zum arzt.

Wenn es nur juckt, kannst du natürlich auch zum arzt, allerdings ist die wahrscheinlichkeit gering, dass es etwas ernsthaftes ist.

Antwort
von RainerJung, 203

War bei mir auch so (Urban Freeride Unfall) ist normal aber das mit dem hart aber man sieht sie nicht verstehe ich nicht

Kommentar von rockabilly1 ,

Ja normal schwillt so eine Narbe dann an und ist an den geschwollenen stellen hart, bei mir sieht man des aber net des schwillt vlt nach innen oder so kenn mich da net aus auf jedenfall is es sehr unangenehm..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community