Frage von Fraaaanziahr, 133

Ist das normal beim Conch Piercing?

Ich habe mir am Montag (vor 2 Tagen) ein inneren Conch Piercing stechen lassen und ich wollte fragen ob das normal ist das es immer noch sehr stark weh tut und es sehr rot ist? Außerdem blutet es ab und zu beim sauber machen. Habt ihr Tipps? Lg

Expertenantwort
von Blueberry8886, Community-Experte für Piercing, 62

knorpelpiercings sind immer so ne Sache, bei meinem rook piercing hatte ich das auch das es knapp 2 Tage gezwiebelt hat und rot war. tut es denn richtig heftig weh, also das du jetzt sagen würdest du hast richtige Schmerzen oder ist es ein eher unangenehmes ziehen? bei richtigen Schmerzen würde ich nochmal zum Piercer gehen und das abchecken lassen, wenns nur ein unangenehmes ziehen ist legt sich das wieder. achte darauf das du nicht auf dem Ohr liegst beim schlafen und das du nicht dran kommst oder es berührst außer zur Reinigung und pflege

Antwort
von Buehli123, 82

Hallo,

habe mir auch kürzlich ein Inner Conch stechen lassen. Weh tut es auschließlich bei berührung, jedoch hat es auch eben angefangen zu bluten (was mir auch Sorgen bereitet). Da es sich ja schließlich ein Knorpelpiercing handelt, welche ohnehin schon recht langsam heilen, würde ich das noch als normal einstufen. So lange es nicht eitert oder sich entzündet, würde ich aber ruhe bewahren und es weiter pflegen.

Womit pflegst du es denn und wie oft?

lg

Antwort
von JulieKhaleesi, 72

oh mann wie ihr besserwisser immer schreiben müsst, dass man sofort zum arzt muss. es ist total normal, dass es rot ist und weh tut. Selbst bei eiter braucht man noch lange keinen doc! ein conchpiercing ist ein knorpelpiercing und braucht sehr lange zum verheilen. mach dir nicht so viele sorgen und geh wenn du willst zum piercer der kennt sich da aus

Kommentar von Fraaaanziahr ,

Danke!

Kommentar von JulieKhaleesi ,

übrigens hab ich auch ein conchpiercing und es ist auch manchmal rot und tut etwas weh. braucht halt seine zeit

Kommentar von Blueberry8886 ,

...Vorallem wäre ein Arzt der letze anlaufpunkt für piercingprobleme. wenn man ernsthaft was hat geht man damit zum Piercer und nicht zu jemanden der außer von der Anatomie keine Ahnung davon hat-Ärzte sagen nämlich immer nur "nehmen sie das sofort raus" was bei ner Entzündung das denkbar schlechteste wäre

Kommentar von JulieKhaleesi ,

denke genauso! das sind die totalen piercinggegner die werden immer sagen raus damit

Kommentar von Blueberry8886 ,

jepp und die sind auch wirklich überhaupt nicht vertraut damit wie man damit am besten umgeht, welche bestimmten Präparate da am besten wie angewendet werden sollten und ob das piercing evtl in nem falschen Winkel oder mit ungeeignetem Schmuck gestochen wurde oder gar geschossen, was der Arzt auch garnicht von nem gestochenem unterscheiden könnte und und all solche kleinen aber wichtigen details-es fehlt da das komplette Fachwissen und von daher wird ein Arzt da niemals so gut weiterhelfen können wie der Piercer ;)

Antwort
von Kirschkerze, 85

Nein das ist bei keinem Piercing normal. Das sollte vielleicht eine Stunde nach dem machen lassen etwas pochen und dann überhaupt nicht mehr weh tun (nur beim reinigen halt etwas empfindlich sein, rot sein kann bei empfindlicher Haut sein)  Grundlos bluten auch nicht...Würde doch mal beim Arzt vorbeischaun, da kann ein Laie nicht viel helfen :/ Nach einer Entzündung klingt es jetzt ad hoc nicht unbedingt, wie hast du es denn gereinigt? Klebst du es irgendwie ab? Seife/Shampoo hinbekommen?

Kommentar von Blueberry8886 ,

Ärzte sind in Sachen piercing ebenfalls Laien! mit piercingproblemen geht man zu einem Piercer. die haben täglich damit zu tun und wissen ganz genau was da zu tun ist um es in den Griff zu kriegen. Ärzte sagen einfach rausnehmen-was bei ner Entzündung zum Beispiel ne Katastrophe wäre.

Antwort
von Schocileo, 36

Klar, das ist eine frische Wunde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community