Frage von WilmaWuff, 36

Ist das normal bei Katzen kjhkjhkluiklyhik?

HAbe mal wieder eine Frage zum Thema Katzen.Unsere Katze hat vor dem Haus Trockenfutter und Wasser. Ausserdem steht da noch die Hundetransportboxx von "unserer Schwarzen" die die Katze ab und zu mal als Schlafplatz nimmt. So weit ist ja alles normal, meine Frage ist die> eine grosse, schon ausgewachsene beige Katze ( unsere ist etwa 4 Monate alt) bedient sich am Trockenfutter und am Wasser und vorgestern haben wir gesehen, dass die auch schon in der Transportbox geschlafen hat. Das finde ich etwas komisch, dass unsere die andere Katze so einfach ans Futter, Wasser und den Schlafplatz laesst. Mit in der Wohnung war die zweite KAtze noch nicht, weiss auch nicht was dann passieren wuerde, also ob unsere sie dann anfauchen wuerde oder nicht. Was ich nicht weiss ist ob die KAtze wirklich eine KAtze ist oder ein Kater, so aus der Naehe habe ich sie nicht gesehen. Aber was wollte ein Kater mit einer 4 Monate alten KAtze. S.. geht doch erst mit 'nem halben JAhr denke ich und ich schaetze mal dann wuerde man nicht mehrmals vorbeikommen. Koennte das Verwandtschaft sein oder eine Freundin? Ich hatte auch die Idee dass die beige unsere besiegt haette, aber dann haette man doch Spuren sehen muessen wie z.B. Verletzungen oder so gesehen oder nicht.Und waere sie nicht zumindest veraengstigt gewesen nach einer Fetzerei? Und wenn die sich nur 'befaucht" haetten, kann ich mir nicht vorstellen, dass der Fauchsieger ans Futter und so darf. Revierverteidigung genrell veranstaltet unsere Katze aber schon. Ein Hund der hier mal in ihrem Revier war weil er bei unseren Nachbarn zu Besuch war wurde "befaucht" und haette bald mit der Kralle ein paar gefangen wenn das Herrchen ihn nicht weggezogen haette. Vom Hund kenne ich das noch, dass jeder andere Hund , der ins Revier kam angebellt wurde. Ich weiss zwar dass Hunde was anderes sind wie Katzen, dachte aber auch KAtzen wuerden das Revier verteidigen. Die grosse beige war wie ich geschrieben habe jetzt schon mehrmals da und einmal habe ich auch gesehen, dass die 2 zusammen auf der Treppe sassen. Was sagt ihr Katzenexperten dazu?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Samika68, 11

Obwohl Katzen mit Freigang i. d. R. ihr eigenes Revier verteidigen und auch alleine jagen, sind sie doch auf eine Art und Weise gesellig.

Es gibt immer wieder Katzen, die sich untereinander recht gut verstehen und sich gegenseitig dulden.

Deine Katze ist mit vier Monaten am Anfang der Geschlechtsreife und somit für eine ausgewachsene Nachbarskatze (noch) keine Bedrohung.

Katzen, die sich viel Draußen aufhalten, kennen fast immer einen zweiten und dritten Futter- u. Schlafplatz in der Nachbarschaft.

Deine Katze sollte jedoch nicht nach draußen, solange sie noch nicht kastriert ist und alle notwendigen Schutzimpfungen hat!

Die Geschlechtsreife tritt manchmal recht früh ein und es kann bei einer sehr jungen Katze zu einer unnötigen Trächtigkeit kommen!

Alles Gute für die Fellnase!

Kommentar von WilmaWuff ,

Kastriert ist sie noch nicht, geimpft ja. Der Tierarzt wo wir waren und auch das Fachbuch haben "gesagt" das muesste erst gemacht werden wenn die Mieze ein halbes JAhr alt ist. Dass die Geschlechtsreife frueher einsetzen kann wusste ich nicht. Wie koennte ich denn erkennen ob da "was daneben gegangen" ist oder sieht das nur der Tierarzt? Und klingt vielleicht doof aber muesste sie bevor sie traechtig werden kann nicht erst mal rollig gewesen sein und haette man das nicht mitbekommen?

Kommentar von Samika68 ,

Eine Rolligkeit erkennt man eigentlich recht gut.

Die Katze maunzt verstärkt und manchmal recht laut, reibt sich auf dem Boden - verhält sich ziemlich eigenartig und für die meisten Katzenbesitzer erscheint die eigene Katze plötzlich "fremd".

Das Eintreten der Geschlechtsreife ist von Tier zu Tier unterschiedlich, kann aber bei Katzendamen schon ab dem 5. Lebensmonat eintreten.

Ist Deine Katze, von Dir unbemerkt, rollig und trifft sie draußen auf einen unkastrierten Kater, sind das die besten Voraussetzungen für eine unsinnige und unnötige Trächtigkeit.

Antwort
von melinaschneid, 24

Was ein Kater mit einer 4 , Monate alten Katze möchte die unkastriert im Freigang ist? Deine Katze kann schon trächtig sein! Es kommt gar nicht so selten vor das Katzen in diesem Alter Geschlechtsreif werden! Genau aus diesem Grund sollte man Katzen nur kastriert raus lassen....

Kommentar von WilmaWuff ,

Ich wusste nicht, dass eine Katze mit 4 Monaten schon geschlechtsreif sein kann. In dem Fachbuch was ich mir schicken lassen habe steht was von einem halben Jahr also dass sie mit 6 Monaten geschlechtsreif werden und dann auch kastiert werden soll. . Vielleicht sollte ich sie mal untersuchen lassen. Oder wie merke ich das denn ob sie eventuell traechtig ist?

Antwort
von hundepowerDE, 7

Vielleicht hat die andere Katze auch einfach nur Hunger und fühlt sich bei euch wohler als zuhause. Ist ja auch verständlich, da gibts lecker essen, einen kuschligen Schlafplatz und Trinken. Deine toleriert das halt, weil sie noch so jung ist oder sieht darin einen Mutter-Vaterersatz. Warum stellst Du das Fressen überhaupt draußen hin, wenn ich fragen darf?

Kommentar von WilmaWuff ,

das mache ich deswegen weil die Katze draussen und drin lebt, z.b. wenn wir schlafen sperren wir sie aus, da die Schlafenszeiten von uns und der Katze nicht harmonieren und ich im Bett nicht unbedingt bestiegen oder beknabbert werden will. Also braucht sie doch in der Wohnung und auch draussen fressen und Wasser. Hier oben hat sie NAssfutter und Milch , draussen vor dem Haus Trockenfutter und Wasser. DAs Trockenfutter lasse ich immer stehen, das Wasser mache ich alle 2 TAge oder so neu. Die Milch wird auch jeden Tag weggekippt, das Nassfutter frisst sie eigentlich immer spaetestens dann am naechsten TAg.  

Antwort
von minahenry, 15

Das ist nicht ungewöhnlich, auch Katzen freunden sich miteinander an.

Mit dem Besiegt haben, nein.
Das hättest du schon gehört, die jaulen sich stundenlang an.
Wenn Katzen kämpfen, dann jeden Tag wenn der andere in der nähe ist.
Das hört erst auf wenn der andere aus dem Revier geht.

Meine Katzen hatten auch schon öfters besuch von Nachbarskatzen und das ging friedlich vonstatten.

Kommentar von WilmaWuff ,

Freut mich , dass die Besuche der "dicken beigen" mit friedlicher Absicht waren oder sind. Jetzt muss man nur noch hoffen, dass die Katze auch wirklich eine Katze ist und nichts Ungeplantes passiert ist.  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten