Frage von lenoxii, 129

Ist das normal Umgang mit dem tod?

Ein Vater ist gestorben, als ich 13 war. Das ist jetzt schon ein paar Jahre her.

Hin und wieder mache ich extreme Witze darüber. Oder lasse so Sprüche fallen, die im Bezug auf den Tod total Unter der Gürtellinie sind. Ich habe eine Freundin, deren Vater auch früh gestorben ist und wir machen uns manchmal beide richtig darüber lustig.

Hinzu kommt noch, dass ich es hasse, wenn ich Leuten sage, dass mein Vater Tod ist und dann gesagt wird ;"oh das tut mir leid." Das regt mich sogar eher richtig auf. Das ist nun mal so, das ist auch sche#e. Aber dennoch nervt mich das oft

Antwort
von Yiiku, 73

Hm, der Vater einer gute Bekannten von mir ist auch früh gestorben, und sie macht genau das selbe^^

Außerdem verarbeitet Jeder sowas anders, also mach dir keine Sorgen^-^

Antwort
von GuteFrageNed, 76

Der Vater meiner besten Freundin ist auch schon gestorben.. sie macht zwar keine Witze darüber, kann es aber auch nicht leiden, wenn alle sie mitleidig anschauen und behandeln, wenn sie es irgendwie rausbekommen.

Da du selbst betroffen bist, darfst du damit umgehen wie du willst... ob du traurig bist oder Witze unter der Gürtellinie machst, ist dabei egal. Es ist deine Weise, damit umzugehen und es zu verarbeiten.

Antwort
von SimpsonIFreak, 63

Jeder Mensch geht auf seine eigene Art mit dem Tod um. Ich sags mal so, besser so, als jahrelang dem Nachtrauern.

Antwort
von Alfamaennchen, 60

Jeder hat seine art damit umzugehen. Wenn es so für dich passt, why not? alles cool

Kommentar von SimpsonIFreak ,

Ist das so Herr Maennchen?

Kommentar von Alfamaennchen ,

och neeeeee och koooomm

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community