Frage von xCHIARAx, 137

Ist das noch normaler Schorf?

Hey Leute :) Mein Pferd hat im Ohr eine relativ große Schorfstelle, ich bin mir allerdings nicht sicher ob das wirklich nur Schorf ist. Sie scheint auch weh zu tun, denn sobald man sie berührt zuckt mein Pferd zusammen und versucht den Kopf wegzuziehen. Beim Kauf im Mai 2015 hat mich die ehemalige Besitzerin auf diese Stelle hingewiesen, da war sie aber noch relativ klein. Vor ein paar Tagen ist mir aufgefallen, dass dieses kleine/große Etwas immer größer wird. Ich versorge die Stelle jetzt 2 mal am Tag mit Ringelblumensalbe. Wenn sich nichts bessert, holen wir natürlich den Tierarzt. Ich wollte nur mal wissen ob ihr schon ähnliche Erfahrungen habt und wisst, was das sein könnte. Liebe Grüße :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Mikado13, 78

Hol möglichst bald einen Tierarzt, der sich das anschauen kann.

Kannst du vielleicht ein Foto davon machen? Dann kann man möglicherweise etwas spekulieren, was das sein könnte. Als mein Pferd einmal ein Sarkoid (ebenfalls im Ohr) hatte, hätte ich es wahrscheinlich relativ ähnlich beschrieben, aber ohne auch nur ein Bild davon gesehen zu haben, traue ich mich da keine Vermutung aufzustellen...

Deshalb, lass einen TA drauf schauen, der kann dir am schnellsten und zuverlässigsten eine Diagnose stellen. 

Kommentar von xCHIARAx ,

Wir haben den Tierarzt jetzt angerufen,morgen  komm er vorbei sich das anschauen :)

Kommentar von Mikado13 ,

Gute Entscheidung! Im Zweifelsfall lieber einmal zu viel als einmal zu wenig den TA rufen :)

Kommentar von xCHIARAx ,

Hätten wir eh demnächst gemacht, da bin ich ganz deiner Meinung :) Was hat der Tierarzt bei deinem Pferd dagegen gemacht?

Kommentar von Mikado13 ,

Primär das Immunsystem gestärkt, damit mein Pferd selbst dagegen ankämpft, und mit der Salbe XXTERRA behandelt. Hat bei uns ganz gut funktioniert...

Was ist denn jetzt bei deinem Pferd herausgekommen? 

Kommentar von xCHIARAx ,

Ach so :) Der Tierarzt war vorhin da und hat(so dumm es sich auch anhören mag) verklebten Dreck ,,diagnostiziert". Mir war das selbst relativ peinlich aber da sie diesen schon auf dem alten Reiterhof hatte und ich mich nicht getraut habe da selbst etwas zu machen (bzw. selbst nichts erkennen konnte)war der TA in meinen Augen doch die beste Idee. Er hat den kleinen ,,Übeltäter" dann entfernt. Wir sollen meiner Kleinen jetzt regelmäßig die Härchen in den Ohren kürzen, da diese bei ihr ziemlich lang sind und sich so immer wieder so etwas bilden würde. Außerdem wurde uns empfohlen, die Ohren regelmäßig mit Balistol-Tüchern zu pflegen. War also zum Glück nichts dramatisches, sondern etwas mehr oder weniger Normales :) Trotzdem ein ganz großes Danke für deine/eure Antworten!:) 

Antwort
von LyciaKarma, 75

Hol gleich den TA. 

Kommentar von friesennarr ,

Wenn es wie ich schätze ein Sarkoid ist, dann braucht sie einen THP mit Schlangengift und einen Beamer.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 63

Sieht für micht nach einem Sarkoid aus, ob es die aber in den Ohren gibt weis ich nicht.

Kommentar von Mikado13 ,

Gibt es, kann da leider selbst ein Lied davon singen...

Antwort
von xCHIARAx, 59

So sieht das Ganze aus :/

Kommentar von Mikado13 ,

Sieht für mich tatsächlich wie ein Sarkoid aus... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten