Frage von Rockylinchen, 141

Ist das noch normal was meine Mutter abzieht?

Halli hallo community, Würde euch, vorallem auch Mütter fragen was ihr von Dem ganzen was bei uns abgeht haltet.

Es geht um folgendes, meine Mutter und ich hatten schon immer ein etwas gestörtes Verhältnis, schon in Kinderjahren sagte sie öfters das Ich abnehmen soll. Ich tat dies aber nicht, und ließ auch mal die ein oder andere Dumme bemerkung raus.Dann in der Schulzeit, war ich nicht die lernfreudigste und habe klasse 9 mit einem Hauptschulabschluss belegt (das war aber auch von der schule so gewollt,da ich eigentlich Realschulreife hatte).

Seitdem wird mir jeder tag, an dem Ich mit ihr über einen Beruf rede zur qual. Ständige Kommentare wie du musst schlank sein oder Hättest du lieber die Realschule gemacht, vermießen einem den tag.

Nun seit September, wohenen wir in einem Haus wo ich meinen eigenen abgetrennten teil hab. Klingt zwar für den moment toll, aber ich komme überhaupt nicht mehr rüber zu ihr.. Alles ist mit Schlössern und extra Schloss verrriegelt. So am tisch essen tun wir dementsprechend garnicht, und ich bekomme manchmal erst um drei nachmittags meine erste mahlzeit. Auch von meinen freunden bin ich abgeschottet, und jeder weg zu ihnen führt einen steilen berg hoch. Durch das ich in meiner wohnung nur bett,schreibtisch und stuhl hab. Wollen viele garnicht kommen (weil ich kann nichts ordentliches bieten) Mittlerweile, habe ich schwere fußschmerzen und merke das meinen Körper dieses ständige Gelaufe nicht gut tut. Mutter schafft mich garnicht oder selten.. Auf bettelnde fragen wie evtl. Einen Umzug in eine Wohnung mit ihr höre ich nur als Antwort das ich abnehmen soll. Und auch so,werde Ich wie Dreck behandelt. Muss jetzt z.b. IHRE Welpen aufnehmen und mich drum kümmern sonst gibt es ärger.

Nun wollte Ich fragen ob solche umstände normal sind. Egal wie sich das Kind verhält?

P.s. bin 17

Antwort
von malour, 18

Erst mal ganz ehrlich, wenn ein Kind Übergewicht hat, ist man als Mutter besorgt, weil es auf die Gesundheit geht und das dann ein Berg zum Problem wird und die Füsse schmerzen ist normal, und fahren würde ich dich dann auch nicht jedes,mal.

Auch das eine gute Schulbildung wichtig ist braucht man wohl nicht zu diskutieren und auch da wird eine Mutter  zu recht"nerven".

Du wirst das begreifen , wenn du selbst Mutter bist.

Aber, erstens kannst du etwas tun das du leistungsmässig mobiler wirst und auch den Berg zu deinen Freunden schaffst, mit gesunder,regelmäßiger Ernährung und Sport, natürlich musst du das auch wollen. Du bist 17j und kannst auch Verantwortung in gewissem Maße übernehmen.

Nun zu deiner Mutter. Ich weiss zwar nicht was bei euch abläuft und das Mutter und Kind einmal aneinander geraten ist völlig normal. Nur wie man damit umgeht ist die andere Frage. Ständige Vorwürfe und evtl. Hänseleien das man zu dick ist, sind nicht hilfreich und können auch schaden anrichten, vielmehr sollte man Wege suchen um das gemeinsam zu ändern und zu motivieren.

Das man sein Kind mit Schlössern wie im Sicherheitstrakt aussperrt , sind sonderbare Maßnahmen und das du erst um 15uhr an dein Essen kommst geht gar nicht. Regelmäßig Essen ist wichtig und Kontakt zur Mutter ebenso.Vielleicht solltest du mal mit einer anderen Vertrauensperson reden, denn so geht es auch nicht.

Antwort
von Taimanka, 32

die Umstände sind weniger normal. Dein Verhalten auf diese traurige Sitution und den lieblosen Umgang Deiner Mutter mit Dir finde ich gesund. 

Mütter, die ihren Kindern, insbesondere den Töchtern, permanent mit ihrem Mißfallen über deren Körpergewicht in den Ohren liegen, sie maßregeln und anhalten, so zu werden, wie sie das für richtig finden, haben ein großes Defizit mit ihrem eigenen Selbstbewußtsein.

Kinder zu lieben, heißt sie so annzunehmen, wie sie sind. Auf dieser vorbehaltslosen Ebene hat das Kind die gute Möglichkeicht, zu reflektieren und, so gewünscht, selber Änderungen anzustreben und vorzunehmen. Werde ich tagein tagaus verurteilt, wird dies schwer möglich. 

Ich an Deiner Stelle würde zusehen, alsbald aus den Fittichen dieser Frau zu kommen. Die innere, häusliche Trennung hat sie ja quasi schon vollzogen mit ihren traurigen Maßnahmen, vollziehe Du es gänzlich, sobald Du kannst, und verlass dieses kalte Heim.

Du bist stark und hast alles bereits in Dir, was Du brauchst, denke bitte daran. Erkundige Dich ggf., wie es aussieht mit einer eigenen Wohnung oder einem Zimmer in einer WG. Solange Du zur Schule gehst, in der Ausbildung bist, sind Deine Eltern Dir unterhaltspflichtig. 


🍀💐🙋

Antwort
von Queenieleinx, 37

Das ist wirklich krass, was du da beschreibst.

Erst einmal, was ist mit deinen Vater, weiß der davon/ was sagr der dazu?

Hast du sehr starkes Übergewicht? Also ist das wirklich so, dass du abnehmen musst?

Selbst wenn, das ist absolut keine Methode mit seinem Kind unzugehen und deine Mutter bedenkt nicht, dass sie dich damit traumatisiert. Hast du schonmal in Erwähnung gezogen dir Hilfe zu holen wie Jugendamt, welche Einrichtungen oder mit anderen Personen Erwachsenen/ Verwandten darüber zu sprechen?

Das ist sehr schlimm, deine Mutter demotiviert dich total. Klar wäre es besser einen Realschulabschluss zu haben, aber man kann auch mit Hauptschulabschluss eine Ausbildung finden, die einem Spaß.macht!'Den Realschulabschluss kann man jederzeit auch wenn man älter ist an Abendschulen, auf Berufsschulen nachholen. Du bist schon fast 18 Jahre alt. Der enorme Druck unter den deine Mutter dich setzt, tut dir nicht gut. Du selbst musst für dich entscheiden, was du aus deinem Leben machrn willst, wenn du sagst das du es noch nie Leicht hattest, ist es auch kein Wundet das du in der Schule so stehst. Vielleicht musst du einfach auchnoch reifer werden um zu wissen, was du werden willst. Das ist doch egal.

Zum abnehmen kann dich niemand zwingen, nur du selbst kannst sagen du willst diese Figur nicht mehr, ich hoffe nicht, dass deine Mutter dich durch igr Verhalten in eine Essstörung. Treibt! Man muss nicht rappel dürr sein um einen Job zu kriegen!

Die Maßnahmen mit dem Schloss sind wirklich schlimm. Das was deine Mutter macht, bewirkt genau das Gegenteil und kann dich krank machen. Bitte suche dir Hilfe. Vielleicht findest du auch eine Möglichkeit woanders zu wohnen! Gerade wenn du So abgeschottet wirst, soziale Kontakte sind sehr wichtig! Das sind alles total falsche Erziehungsmaßnahmen..

Antwort
von Kleckerfrau, 70

Wende dich ans Jugendamt

Kommentar von httpseri ,

Ja wie schon vor mir Jemand geschrieben hat. Wende dich ans Jugendamt. Du musst nich schlank sein und was sie abzieht ist GESETZESWIDRIG!!

Antwort
von arisiaa, 46

Nein sind sie nicht das ist würde ich sagen fast sadistisch was deine Mutter da mit dir macht

Antwort
von Loline20, 52

Ich muss mir mein Essen fast immer selber machen, und ich mache es auch mittlerweile ganz gerne. Koche dir doch selber etwas, dann musst du auch nicht so lange warten. Und ich würde vorschlagen dass du mit deiner Mutter garnicht mehr über den Beruf redest, sondern mit einer anderen Vertrauensperson.

Kommentar von Rockylinchen ,

ich habe weder küche noch komm Ich an eine ran.

Kommentar von Rockylinchen ,

ich bin sozusagen auf sie angewiesen.

Kommentar von Loline20 ,

Oh, achso vielleicht kannst du mal mit ihr über die Situation sprechen. Bei mir ist es aber auch so, dass immer nur an mir rumgenörgelt wird. Nicht von meiner Mutter aber von ihrem Freund. Nicht wegen meinem Gewicht, sondern immer wegen irgendwelchen anderen Sachen. Ich geh ihm so gut es  geht aus dem Weg.

Kommentar von Rockylinchen ,

leider funktioniert auch das nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community