Frage von Hanspetervdh, 42

Ist das noch normal oder sollte ich mir Hilfe suchen?

Hallo,
ich muss eine Frage los werden die wahrscheinlich recht merkwürdig für Außenstehende ist jedoch bitte ich um ernste Antworten, da ich mich damit noch nie einer Person anvertraut habe und mir die Reaktionen nicht vorstellen kann.

Mein Soziales Umfeld ist noch nie sehr groß gewesen, nicht weil ich ein Außenseiter war oder ähnliches viel mehr weil ich mich alleine immer wohler fühlte und nie den Kontakt zu Menschen suchte. Ich zog mich immer in mein Zimmer zurück und fand es angenehm, wenn mein Zimmer dunkel war sprich ich hatte immer das Licht aus &' mein Zimmer durch Gardinen vor der Sonne abgeschirmt. Dies geht nun schon mehrere Jahre so .. inzwischen Ca 5 Jahre heute bin ich 17 &' in den letzten Jahren ist dies aber um einiges " schlimmer " geworden. Ich bin nun auf einer Abend Schule, mein Unterricht beginnt um 17 Uhr und endet um 22 Uhr Freitags habe ich überhaupt keinen Unterricht. Perfekte Bedingungen um sich zurück zuziehen. gesagt, getan. Nun bin ich seit fast 1,5 Jahren auf der Abendschule &' und ich habe mich gesellschaftlich noch mehr zurück gezogen als vorher. Ich schlafe von 9 Uhr morgens bis 16 Uhr gehe dann zur Schule und genieße die Nacht, die Stille, die Einsamkeit, die Kälte &' die Ruhe. Meistens schlafe ich wenn gesunde Menschen ihren Tag beginnen, nicht weil ich müde bin eher weil ich davon absolut nichts mit bekommen möchte. Es geht schon so weit, dass wenn ich Termine habe &' etwas erledigen muss zB Fahrschule oder andere wichtige Termine habe die Nachmittags statt finden, dass ich schlechte Laune &' Angst bekomme sobald ich Menschen &' die Sonne sehe. Ich trainiere auch nur noch spät in der Nacht da mein Fitness Studio 24 Stunden am Tag geöffnet ist und ich alleine sein möchte. Das Fitnessstudio ist auch der einzige Ort zudem ich noch freiwillig gehe. Selbst der Weg zur Schule Abends ist anstrengend für mich und ich nehme einen Bus der 30 Minuten zu früh kommt, da dieser immer leer ist und warte dann die 30 Minuten im Schulgebäude...
So traurig und und einsam das alles oben genannte für ausersehende Leser klingen mag, NUR unter diesen Bedingungen fühle ich mich aber wirklich wohl.
Meine Frage ist nun, sollte ich mir Sorgen machen und vielleicht Hilfe suchen oder glaubt ihr das wird vergehen, denn auf Dauer wird dies sicherlich in den nächsten Jahren ein großes Problem werden. Eigene Erfahrungen sind herzlich willkommen !

Antwort
von 1Joana7, 13

Wenn du dich dabei wohl fühlst... aber ganz normal klingt das nicht... versuche mit einem Psychologen darüber zu reden! Er wird dir bestimmt helfen können. Dammit du wieder die schönen dinge genießen und sehen kannst! Viel Erfolg dir

Kommentar von Township ,

Ich bezweifle das das helfen wird denn so wie er schreib will er ja gar nichts verändert und er fühlt sich so wohl also wird denke ich schon das richtige sein.

Kommentar von JadeC ,

aber soziale Ängste können durchaus problematisch im Alltag werden. + Psychologenbesuch schadet tendenziell nie. Vielleicht auch einfach nur, um von einem Professionellen mal zu hören dass mit dem Lebensstil alles in Ordnung ist und man also nicht "krank" oder "komisch" ist.

Antwort
von Township, 10

Wenn du damit zufrieden bist wie es ist dann wird es das richtige für dich sein😉

Antwort
von ppatriks, 10

Es ist ok, es gibt manche Leute die sowas mögen. Ich zb mag auch meine Ruhe und genieße gerne die Dunkelheit, Helligkeit stört mich auch. Bei dir scheint es nur mehr ausgeprägt zu sein. Jeder hat seine Eigenarten und solange du keinen in irgendeiner Weise schadest ist es nicht schlimm.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten