Ist das noch Meinungsfreiheit, Drohung auf Facebook?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da lässt einfach nur jemand Dampf ab,weil er frustriert ist,aber bei der Reaktion von sogenannten ''Freunden'' braucht man sich dann nicht wundern,falls mal wirklich ne Sicherung durchbrennt.Bei deiner mangelnden Emphatie kann ich den Shitstorm verstehen.Was auch immer der Grund für diesen Wutpost ist,das letzte was man dann noch braucht ist,das einen ''sogenannte Freunde'' noch belehren.Wenn sie dir eh nicht wichtig ist(du selbst hast Freundin in Anführungszeichen gesetzt),warum machst du dir dann überhaupt die Mühe zu kommentieren.

Und dann willst du ihr auch noch die Polizei auf den Hals hetzen,ich glaub es hackt!

Tu deiner ''Freundin'' (und auch dir selbst) einen Gefallen und lösche sie und kümmer dich um deinen eigenen Kram!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jetzt ist es wirklich schwierig zu sagen, auch in der emotionalen Erregung. Relevant ist es Rückwirkend aber immer wenn eine Tat ausgeführt ist. Dann heißt es, "Hätte man die Gefahr frühzeitig erkennen können?"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja grenzwertig, aber im Kontext wahrscheinlich zu unkonkret um strafrechtlich relevant zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, verbal sagte ich ähnliches schon öfter über den Reichstag in Erregung. Finde ich nicht so schlimm......

Außerdem schreibt sie ja nicht dass sie es machen will. Allgemeine Aussage.

Vergiss es einfach, wenn Du stocksauer auf was bist, wird deine Wortwahl auch nicht immer so political correct sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?