Frage von Mariaxxx98, 25

Ist das noch gesundg?

Hi, ich (w) 17 habe in ziemlich kurzer Zeit viel abgenommen. Ich wog 72 kg mit 180 cm und jetzt zwischen 60-62kg . da pendelt es immer. Bin ich zu dünn oder ist das noch in Ordnung??

Ich weiß, dass ich unter einer Essstörung leide und befinde mich schon in Behandlung bei einer netten Frau, aber ich weiß nicht ob sie mich wirklich dazu bewegen kann das zu lassen, weil ich mein jetziges Gewicht unbedingt halten möchte. Was meint ihr ?

Antwort
von PanicStation, 13

Hallo du!

Dein Gewicht liegt ganz knapp noch im normalen Bereich. In deinem Alter und mit deiner Körpergröße wird medizinisch alles als normal angesehen, was zwischen 58 kg und 81 kg liegt.

Da du aber eine Essstörung hast, ist es wichtig, dass du auf dich Acht gibst. Versuche auf keinen Fall noch mehr abzunehmen. Wenn du dein Gewicht hältst und nicht unter 60 kg rutschst, dann ist das prima. Wenn du aber merkst, dass du wieder hungerst oder dich danach sehnst noch mehr Gewicht zu verlieren, dann sprich es bitte sofort bei deiner Psychologin (?) an.

Und falls du auf Dauer merkst, dass du dich bei dieser Frau doch nicht so wohl fühlst oder du den Eindruck hast, sie hilft dir nicht richtig, dann suche dir auf jeden Fall jemand anderen oder wende dich an eine Beratungsstelle für Essstörungen.

Alles Gute!

Antwort
von frageklops, 2

Dein Jetziges Gewicht ist bei der Größe fast schon leichtes Untergewicht!
Vorher war's eindeutig besser und gesünder!

Wobei du bei deiner Größe bis 79 kg wiegen kannst. 62 kg - 79 kg ist für die Größe OK!

Versuche wieder etwas zuzunehmen ;)

"Was meint ihr ?"

Das wird dir sicher keiner 100% sagen können, vielleicht noch nicht einmal die Psychologischen Dienste in dem Thema.
Jeder wird dir wahrscheinlich so ziemlich das gleiche sagen; das es Kopfsache ist.
Du bist dir deiner Essstörung bewusst und in einem Kommentar hier von dir habe ich gelesen, dass du "nur" noch unter dem (Gewichts-) Kontrollzwang leidest.

OK. Diese Therapie-Methode wenden auch viele Psychologen an.
Versuche mal Folgendes:

Entferne mal alle Waagen aus deiner Wohnung. Oder schließe sie mal weg und verstecke den Schlüssel, so, dass du an ihn ohne größere Anstrengung nicht wieder ran kommst oder gebe ihn deinem Freund oder Verwandten oder Leuten wo du vertraust und die bescheid wissen über dein (Gewichts-) Kontrollzwang.

So müßtest du das eigentlich einigermaße in den Griff bekommen.

LG :)

Antwort
von Hetja3, 15

Ich denke das Gewicht ist an der unteren Grenze, aber es ist noch nicht so schlimm. Du solltest aber nicht noch mehr abnehmen. 

Antwort
von Wonnepoppen, 11

Warum gehst du dann überhaupt zu der "Frau" in Behandlung, mit dieser Einstellung. 

Ja, du hast eine Eßstörung, ja du wiegst zu wenig!

Kommentar von Mariaxxx98 ,

Viele Menschen verstehen das nicht...das ist eine Kopfsache, Angst vor dem zunehmen...man kann das nicht beschreiben. Aber ich möchte mir helfen lassen, weil der Kontrollwahn schlimm ist. Nur die Frage ob sie es schafft. Das war an Leute gerichtet, die in diesem Gebiet bereits Erfahrung gesammelt haben und ob es diesen wirklich geholfen hat.

Kommentar von Wonnepoppen ,

du hast recht, das ist Kopfsache. 

"du" mußt es vor allem schaffen, nicht sie, sie kann dich dabei begleiten.

"Was meint ihr", steht in deinem Text, nicht jemand bestimmtes!

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für BMI, Nahrung, Untergewicht, ..., 2

Hallo Maria! Du hast einen BMI von 18.8 - bedeutet Normalgewicht. Dieses geht bei Dir.von 58 kg und 81 kg.

Ist also alles  - noch - im grünen Bereich.

Dennoch wären einige Kilo mehr gut.

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community