Frage von Aaron0402, 89

Ist das nicht eigentlich unlogisch?

Kanzler kann man ja ab 18 Jahren werden. Ministerpräsident kann man aber erst ab (Verschiedene Quellen keine Ahnung was Richtig ist) 35/40 werden...

Der Ministerpräsident hat aber doch gar nicht so eine große Aufgabe wie der/die Kanzler/in

Ist das nicht eigentlich unlogisch?!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von henzy71, 37

Das Mindestalter eines Ministerpräsidenten ist festgelegt in den jeweiligen Landesverfassungen (daher lokale Altersunterschiede) , das Mindestalter des Bundeskanzlers ist festgelegt in der Bundesverfassung. Wieviel Sinn oder Unsinn diese Altersgrenzen machen lass ich mal dahin gestellt sein. Mit 18 Jahren kann man einfach nicht genug Lebenserfahrung haben, um den Job des Bundeskanzlers überhaupt meistern zu können. Der bislang bei Amtsantritt jüngste Bundeskanzler (nicht Reichskanzler o.ä.) war Frau Merkel mit 51, womit die Geschichte uns lehrt, dass man keinen Jungspund zum Chef macht und das ist auch gut so!

Gruß

Henzy

Kommentar von henzy71 ,

Danke für den * :-)

Antwort
von whabifan, 27

Solche Altersgrenzen sind eigentlich überflüssig. Ich meine, es wird in der Praxis wohl nie vorkommen dass der Bundestag einen Kanzler wählt der unter 40 ist. Und selbst wenn der Bundestag einen 25jährigen wählt, dann wäre es doch undemokratisch diesen aufgrund seines Alters nicht an dem Posten zu lassen

Kommentar von Aaron0402 ,

Ja, aber warum ist das so sinnlos?!

Der Kanzler ist eigentlich heutzutage der "Höchste Deutsche Rang" aber der Ministerpräsident steht noch viel mehr darunter...

Kommentar von whabifan ,

Naja gibt viele Ämter wo man ein Alter braucht. Weil es leuchter ist Ministerpräsident zu werden als Kanzler hat man vielleicht deshalb eine zusätzliche Barriere bei ersterem eingebaut

Antwort
von simonjaehn, 38

Der Ministerpräsident steht aber in der deutschen Hierarchie über dem Kanzler/der Kanzlerin und ist das höchste Amt in Deutschland. Deswegen ist es gewissermaßen schon logisch.

Kommentar von Aaron0402 ,

Nein? Der Bundespräsident steht über dem Kanzler...

Den Ministerpräsident kann man als Kanzler eines Bundeslandes bezeichnen...

Kommentar von simonjaehn ,

Ups da habe ich mich wohl verlesen:o Tut mir leid du hast natürlich vollkommen recht.

Kommentar von simonjaehn ,

Der Bundespräsident steht über dem Kanzler. Ach ja es ist einfach zu spät. Sorry

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community