Frage von melisa204, 69

Ist das noch Notwehr?

Sie (Meine schwangere Lehrerin) hat mich angegriffen (mit ihren Ellenbogen beim vorbeigehen gegen mein Arm und meine Haare waren dann vor meinem Gesicht) , dann habe ich halt aus Reflex mit meinem Knie in ihr Bauch getreten und ausversehen in ihr Gesicht gespuckt. Ich war zu 6. und die war da alleine. Ich wäre auch fast von der Treppe gefallen. Die Lehrerin hat sich dann entschuldigt und dann wollte ich mich auch entschuldigen aber bin dann gestolpert und bin mit meiner Faust ausversehen gegen ihre Nase gekommen,  die dann gebrochen war. Jetzt soll ich von der schule geschmissen werden. Aber das war doch Notwehr und ausversehen.

Antwort
von Schuhu, 35

Und wer meinst du, hätte aus Notwehr gehandelt? Ihr scheint ja beide recht robust zu sein. Ein Tritt in den Bauch wegen einer Ohrfeige? Notwehrexzess?

Kommentar von melisa204 ,

die wollte ja weiter Schlagen ! hat noch an meinen Haaren gezogen und ich wäre dann dabei fast die Treppen runtergefallen !

Antwort
von Gerry17B, 42

Ja, Notwehr dient jeden gegenwärtigen Angriff auf Körper, Ehre, Leben usw. abzuwehren. Genau das ist hier erfolgt. Daher liegt eine klare Notwehrhandlung vor, sofern du körperlich nicht unverhältnismäßig kräftiger bist.

Zum Beispiel den Schlag eines zweijährigen mit einem Kniestoß abzuwehren wäre eben unverhältnsimäßig, bei ungefähr gleichkräftigen auf jeden Fall verhältnsimäßig und opportun.

Kommentar von melisa204 ,

die ist größer und starker und dicker als ich. ich bin eher so magersuüchtig 

Kommentar von aribaole ,

Das war KEINE Notwehr. Selbst die Polizei glaubt das nicht, wie sie in einem Komment schrieb!

Antwort
von aribaole, 14

Das nennst du Angriff? Mit ihrem Arm gegen deinen? Sei froh, wenn du nicht noch ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung bekommst!

Antwort
von Herpor, 12

Du armes Kind. Ich kann eine solche Ungerechtigkeit kaum ertragen.

Man kann nicht einfach von der Schule geschmissen werden.

Da gibt es vorher einen Disziplinarausschuss.

Und da kannst du den Leuten (Lehrern, Schulleiter etc.) dein Leid klagen und zeigen, dass du Opfer einer Verkettung von gegen dich verschworenen Umständen bist.


Kommentar von melisa204 ,

hä? das hat nichts mit schule Zutuhen. Das war in der Stadt 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community