Frage von laurenconrad1, 87

ist das mit einer kamera gemacht worden ?

ist das bild mit einer kamera & objektive gemacht worden oder wurde mit photoshop nachgeholfen im hintergrund ?

Antwort
von Blockbuster2003, 30

Hi!

Das ist sehr wahrscheinlich mit einer Spiegelreflexkamera bei relativ weit geöffneter Blende gemacht worden (irgendwas zwischen Blende 1.8 - 2.8). Ein leichter Aufhellblitz könnte auch noch verwendet worden sein.

Mit Photoshop wurde sehr wahrscheinlich das RAW-Bild aus der Kamera bearbeitet um die Farben etwas "knackiger" zu machen und um das Bild für die Ausgabe am Monitor zu schärfen.

Das sind aber beides ganz typische Photoshop-Aufgaben die eigentlich jeder ernsthafte Fotograf vornimmt wenn er Bilder in RAW und nicht als jpg schießt. Also keine "Bildmanipulation" in dem Sinne sondern tatsächlich eine "Entwicklung" wie früher auch zu analogen Zeiten im Labor.

Kommentar von Kai42 ,

Ich denke auc,h dass das mit 100 oder 130mm und dann mit Blendenwerten zwischen 2 und 2.8 gemacht wurde. Das Problem ist, dass das im nachhinein nicht zu erkennen ist. Es wäre auch Möglich mit 85mm und dann 1.8 oder gar 1.4. Umgekehrt könntest du das auch mit 400mm und Blende 5.6 oder gar 6.3 erzielen. 

Antwort
von Bellefraise, 26

Sehr gut gemacht - aber es ist eine Montage!

1. Die Perspektiven hinsichtlich Mädel und Straße sind leicht unterschiedlich

2. Der Schärfesprung zwischen Mädel und Hintergrund ist ein echter Sprung, auch der Gesamteindruck wirkt wie eine reinkopiere Person

3. Die Kontaktzonen zwiachen Schuhen und Straße haben (z.B. bei den Absätzen) keine Deformationen uns deshalb entsteht ein "Schwebeeindruck"...auch wenn die Schatten sehr gut modelliert wurden. Die fehlende Deformation der Fußspitze ist besonders am hinteren Schuh gut bemerkne.

4. Zieht man sich das Bild in Photoshop rein und vergrößert es, so erkennt man unatürlich gerade Linine an den Übergängen zum Hinterghrund

5. Die Ausfransungen an der Hose und Haare  sind tlw. abgeschnitten.

Dennoch: Kompliment, sehr gut gemacht. Ich mache öfters Green-Screen Montagen und das ist immer das Schwierigste, die gleiche Perspektive zwischen Model und Hintergrund zu finden - und: die Kontaktzonen sind schwierig, deshalb versucht man gerne, ohne Kontaktzonenn auszuzkommen und verdeckt Kontaktzonen mit einem Gegenstand... was naürlich im vorliegenden Fall schwer möglich ist.

Kommentar von migebuff ,

Die ganzen anderen Bilder aus der Serie bzw auf der ganzen Seite sind demnach wohl auch gefaked?

http://frame.bloglovin.com/?post=5160992757&blog=11532599&group=0&fr...

Kommentar von Bellefraise ,

Habe mir ein paar Bildchen angeschaut - - - wirklich sehr gut gemacht, oft stimmt sogar die Perspektive --- Sonderlob!

Schau die am besten die Schuhkontakte mit der Straße an oder da, wo Kontakte sein müssten - diese sehen nicht wirklcih echt aus!

Und bei allen Bildern: der Schärfesprung zum Hintergrund ist einfach zu karss.... die Mädels wiiren wie aufgeklebt.

Habe dir mal die Perspektivpunkte (so wie ich sie empfinde) für das erste Bild eingetragen

Kommentar von Hasibert ,

Wieso Schärfesprung zum HG zu krass? Ob der HG nun 25 m oder 250 m weit weg ist, ist egal, die Unschärfe nimmt nicht weiter zu. Das sieht nun mal so aus, wenn man mit relativ offener Blende und entsprechend Brennweite fotografiert. Den Verlauf kann man auf dem Asphalt sehen. Was man rings um die scharfen Konturen an Artefakten sieht, kommt vom Nachschärfen, was verschiedene Programme unterschiedlich gut können. Der RAW Konverter DXO Optics Pro kann das besser als z.B. Capture One. 

Kommentar von Bellefraise ,

Danke für Deinen Kommentar! Versuch macht kluch  - -  schnall dir doch mal ein 1,4 er Objektiv auf die Kamera und probiere, wo auch immer ein derartiges Motiv zu reproduzieren.

Wie erklärst du die die unterschiedlichen Perspektiven hinsichtlich Person und Hintergrund?

Wie erklärst du die mangelnden Kontaktzonen, d.h. die schwebenden Schuhe - oder sieht das Deiner Meinung nach natürlich aus?

Also, falls Du da Bild gemacht hast oder den Urheber kennst und sagst "Keine Montage" dann akzeptier ich das. Ich sehe Montagen als nichts Verwerfliches.

Kommentar von Hasibert ,

Das habe ich schon, zwar kein 1,4er, sondern 50/1,8. Perspektive: Wer sagt dir denn, dass die Straße, in die hineinfotografiert wurde, schnurgerade zum Kamerastandort weiterverläuft und nicht an der Kreuzung einen leichten Knick nach links macht? Dann kommt es auch darauf an, wo und wieviel am Bild beschnitten wurde und bei Teleaufnahmen rückt der HG vergleichsweise näher zur Kamera als der VG, was eine ganz andere Bildwirkung zur Folge hat als bei Normalbrennweite oder Weitwinkel. An den Schuhen bzw. den Kontaktzonen kann ich nichts unnatürliches erkennen. Ich wundere mich manchmal selbst über eigene Bilder, die ähnlich wirken, aber eben so aussehen, wie sie aussehen. Kommt mir auch manchmal wie eingefügt vor.

Viele User hier, die sagen, das ist "gephotoshopt", kennen oder können es vielleicht nicht anders, weil sie mit Kompakten oder Smartphones knipsen. Damit meine ich aber nicht dich.

Meine Meinung dazu ist, dass am Foto selbst nicht viel verändert wurde, weil es schon so aus der Kamera kam.

Kommentar von Bellefraise ,

Vieleb Dabnk für deinen neuen Beitrag.

Ich finde, dies ist ein gutes Forum, um interessante Fragen auch unter Fachleuten zu diskutieren. Jeder von uns hat seine eigenen Erfahrungen und bringt diese hier ein.

Ist halt auch machmal so, dass eigene Erfahrungen mit jenen von anderen nicht übereinstimmen. Würden wir Gelegneheit haben, am runden Tisch zu diskutieren würde vielleicht der eine oder der andere seine Meinung ändern.

Ich persönlich habe eine derart extreme Loslösung vom Hintergrund ohne Bildbearbeitung oder Montage noch nicht gesehen. Ich besitze auch leider keine Mittelformatkamera welche  mit einem geeigneten Objektiv das Trennen des Vordergrundes vom Hintergrund perfekt beherrschen. Vielleicht würde es mit einer solchen Kamera klappen.

Egal - ein interessantes Bild auf jeden Fall!

Antwort
von KleinerNerd, 33

Das schafft man auch ohne Photoshop. Hängt mit dem Fokus der Kamera zusammen.

Antwort
von Schwoaze, 41

Mir  schaut es ein bisschen zu krass aus. Das Mädl wirkt wie draufgesetzt. Die Übergänge zum Hintergrund und seiner Unschärfe sind nicht fließend, nach meiner Meinung wurde schon etwas nachgeholfen. Entweder das Mädl auf den bereits vorhanden Hintergrund gesetzt oder der Hintergrund wurde nachträglich genau entlang ihrer Umrisse weichgezeichnet zumindest im oberen Teil.

Kommentar von Bellefraise ,

Jau, seh ich auch so - die Weichzeichnungsartefakte kann man vei einer Vergrößerung deutlich sehen

Antwort
von unpolished, 22

Schafft jede Kamera mit großer Offenblende. 

Antwort
von Tusserella, 37

Schaut aus wie mit ner Spiegelreflexkamera und gutem Objektiv, da kann man den Fokussierungs Punkt auswählen..

Antwort
von Smartdude, 13

85mm Blende 1.2 am Vollformat und Aufhellblitz, dann geht das locker ohne Photoshop

Antwort
von Bellefraise, 7

hier das angesagte Bild

Antwort
von KonEckton, 28

Das nennt sich Tiefenunschärfe (oder Tiefenschärfe? -egal), und kann so gut wie jede Kamera

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community