Frage von Sofdav, 55

Ist das mit den Zwischenblutungen noch normal?

Hallo miteinander,

iIch nehme jetzt seit fast 5 Wochen die Pille (Bellissima) und ich War letzte Woche im Urlaub und wollte dann nicht meine Tage haben. Hätte sie da eigentlich bekommen. Daher habe ich die Pille durchgenommen.

Aber dann habe ich trotzdem Zwischenblutungen bekommen und die sind jetzt schon 2 Wochen durchgehend da. Es War vor kurzem ein Tag Pause aber es kam dann auch wieder.

Ist das alles normal?

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Pille, 25

Hallo Sofdav,

sei dir zunächst darüber im Klaren, dass die Blutung während deiner Pillenpause keine Periode ist. Die Abbruchblutung ist künstlich und hat mit der natürlichen Periode (durch den Eisprung erzeugt) rein gar nichts zu tun.

Das ist nicht möglich da die Pille den Eisprung ja ohnehin unterdrückt.

Die Abbruchblutung kann also auch während einer Schwangerschaft einsetzen. Zumindest in den ersten paar Monaten. Auch Ausbleiben kann sie jederzeit.

Die Pille kann einfach durchgenommen werden. Hierzu nimmst du einfach nach Ende eines Blisters direkt den nächsten. Du lässt die Pause somit aus.

Zwischen- und Schmierblutungen können hier aber nicht ausgeschlossen werden. Es kann also trotzdem zu Blutungen kommen. Das sind Nebenwirkungen der Pille.

Der Langzeitzyklus (Pille durchnehmen) ist aber trotz alledem nicht ungesünder oder schädlicher als es die Einnahme der Pille nicht ohnehin schon ist.

Dennoch: die Pille ist ein hormongesteuertes Empfängnisverhütungsmittel. Sie greift massiv in deinen Hormonhaushalt ein und beeinflusst dich enorm.

Nebenwirkungen sind hier an der Tagesordnung. Zwischenblutungen sind da nur der Anfang.

Die Pille ist ein Medikament welches nur mit Vorsicht zu genießen ist.

Ich "genoss" dieses Medikament leider einige Jahre ohne mich über irgendwelche Nebenwirkungen zu sorgen. Mir war das schlichtweg egal - ja so wie wohl vielen jungen Mädchen - nicht wahr?

Ich meine wer liest schon eine Packungsbeilage oder recherchiert mal etwas näher über die Pille ohne einfach das vorgekaute "Wissen" der Ärzte zu schlucken? Niemand - jedenfalls tat ich das lange Zeit nicht.

Schade drum - aber rückgängig zu machen ist das leider nicht.

Ich rate dir wirklich dich erstmal ausgiebig zu informieren und dich nicht vom Hype der Pille mitreissen zu lassen.

Gibt es medizinisch notwendige Gründe die dich dazu veranlassen die Pille zu nehmen?

Falls nein würde ich dir gänzlich von Hormonen abraten. Wenn du dir jetzt Hormone zuführst wird dein Körper die eigene Hormonproduktion herunterfahren bzw. abschalten. Spätestens - wenn du die Pille absetzen möchtest oder du z.B. Kinder haben möchtest kann dir das zum Verhängnis werden. Warum?

Nun muss dein Körper wieder eigenständig arbeiten, eigenständig Hormone ausschütten uvm.. das ist nicht einfach. Vorallem weil viele Frauen die Pille ja jahrelang einnahmen (mich bis vor einiger Zeit mit eingeschlossen). Dein Körper funktionierte wie ein Roboter - gesteuert durch die Pille. Und nun? Soll er das alles auf einmal wieder selbst hinkriegen? Das dauert!

Und zudem ist es nicht gesagt ob er das überhaupt jemals wieder alleine schafft. Ich habe leider schon von etlichen Fällen gehört bei denen es dazu kam, dass Frauen aufgrund der Pille z.B. Schilddrüsenerkrankungen bekamen - eine Freundin von mir leider auch. Diese Frauen müssen von nun an Hormone schlucken damit der Körper funktioniert.

Verrückt oder? Erst schluckt man Hormone damit der Körper nicht so funktioniert wie er soll (damit man nicht schwanger wird) und dann MUSS man Hormone schlucken damit überhaupt wieder etwas funktioniert.

Übrigens: schlucken sie diese Hormone nicht sind sie unfruchtbar - so jedenfalls meine erwähnte Freundin. Das sagt dir aber natürlich kein Arzt vorher - sonst würde sich das Massenprodukt "Pille" ja nicht so gut vermarkten. Und mal ehrlich - wer liest schon die Packungsbeilage? Ich tat dies früher jedenfalls - leider - auch nicht.

Ich bin auf hormonfreie Verhütungsmittel umgestiegen. Informiere dich auch mal darüber - da gibt es weitaus mehr als das Kondom! Meine Verhütungsmethode ist sogar sicherer als die Pille - und völlig nebenwirkungsfrei. Seit ich sie anwende hatte ich nie Angst um eine Schwangerschaft.. und ich war als Pillenanwenderin immer mehr als nur panisch... *gg*

Für Fragen stehe ich dir gerne zur Verfügung!

Die Pille ist etwas völlig normales und in der heutigen Gesellschaft anerkanntes - leider.

Lg

Helpful Masked

P.S.: ich empfehle dir auch mal einige Erfahrungsberichte z.B. auf YouTube zu gucken. Vllt öffnet dies auch dir die Augen.

Antwort
von EmaiundKid, 28

Ich denke niemand kann dir das so gut beantworten wie deine Frauenärztin :)

Aber zu Beginn ist es oft so, dass man mal Kopfschmerzen, Zwischenblutungen.. bekommt. Hatte ich auch beides, jedoch waren die nur von kurzer dauer.

Kommentar von HelpfulMasked ,

Die Packungsbeilage weiß es noch besser als jeder Arzt. Und da stehen alle Nebenwirkungen schön aufgelistet.

Wer sich das noch antun möchte ist selbst schuld.

Kommentar von EmaiundKid ,

Und warum steht auf jeder Anleitung "..fragen sie ihren Arzt oder Apotheker" ? Und was bringt es ihr wenn sie auf den Zettel guckt, bemerkt, dass die Nebenwirkungen eingetreten sind, wenn sie nicht zum Arzt geht ? Einfach absetzten und sich denken, sche**e dumm gelaufen, kann wohl keine Pille nehmen ?

Kommentar von HelpfulMasked ,

Einfach absetzten und sich denken, sche**e dumm gelaufen, kann wohl keine Pille nehmen ?

Wäre in jedem Fall die beste Variante. Oder sie erst gar nicht einwerfen.

Kommentar von EmaiundKid ,

Das steht hier aber nicht zur Debatte ;) Klar gibt es Risiken, über die sollte auch jeder Arzt aufklären. Jeder muss für sich entscheiden, was ihm lieber ist. Bei jeder Verhütungsmethode gibt es Vor- und Nachteile. Nur weil du sie nicht ausstehen kannst, heißt es nicht, dass sie abgeschafft werden soll, bzw sie niemand mehr nehmen darf.

Kommentar von HelpfulMasked ,

Ich rede von der besten Variante und nicht davon sie abzuschaffen. Dreh mir doch bitte nicht das Wort im Mund um. Nimm es so hin wie es dort steht und dann ists gut.

Antwort
von Ilyana, 31

Es kann sein, dass sich dein Körper erst an die Pille gewöhnen muss, Zwischenblutungen können schonmal auftreten. Falls es aber nicht weggeht, verträgst du die Pille vielleicht nicht und solltest mal eine andere Sorte auspobieren. 

Am besten gehst du mal zu deinem Gyn und lässt das mal abchecken.

Kommentar von HelpfulMasked ,

Die Pille ist kein TicTac und eine andere "Sorte" wird dementsprechend auch nichts bringen.

Besser wäre gänzlich auf ein derartiges Medikament zu verzichten.

Kommentar von EmaiundKid ,

Ich hoffe du weißt aber, dass die Zusammensetzung sich von Pille zu Pille unterscheidet ? ;) 

Und damit meine ich nicht die Hormone etc selber sondern die "Stärke", also wie stark die Hormone enthalten sind. Gibt schon einen Grund warum es so viele Marken gibt.

Kommentar von HelpfulMasked ,

Ich hoffe du weißt aber, dass die Zusammensetzung sich von Pille zu Pille unterscheidet ? ;) 

Und was soll sich daran groß ändern? Hormone sind Hormone egal wie hoch dosiert - die Nebenwirkungen bleiben.

Aber okay - wer nach dem Motto "hach die eine Pille war total doof ach nehm ich doch einfach die nächste - und die nächste und die nächste...." - handeln möchte nur zu. Jaja das wird dem Körper gut tun.

Gibt schon einen Grund warum es so viele Marken gibt.

Und der hat natürlich nichts mit Gewinn zu tun.

Kommentar von Ilyana ,

@HelpfulMasked Was für ein Quatsch. Nicht jeder reagiert auf die Pille gleich, es gibt verschiedene Dosierungen und es können je nach Präparat verschiedene Nebenwirkungen auftreten. Ein Wechsel kann da durchaus Abhilfe schaffen. Natürlich kann es sein, dass jemand die Pille grundsätzlich nicht verträgt aber das können wir hier nicht beurteilen und sollte der Arzt tun.

Ob es eine grundsätzlich eine gute Idee ist oder nicht mit Pille zu verhüten und dass es auch gewisse Risiken mit sich bringt, steht hier garnicht zur Debatte. Das ist außerdem die Entscheidung des Einzelnen. 

Orale Kontrazeptiva haben die Verhütung revolutioniert und sich bis dato das sicherste Mittel gegen ungewollte Schwangerschaft. 

Kommentar von HelpfulMasked ,

Nur eines von vielen: https://www.youtube.com/watch?v=NdvMbta2V4c

Orale Kontrazeptiva haben die Verhütung revolutioniert und sich bis dato das sicherste Mittel gegen ungewollte Schwangerschaft. 

FALSCH. Daran sieht man ja schonmal wie wenig ihr informiert seid.

Schaut euch doch nur einmal die Pearl Index Tabelle an. Vielleicht geht euch ja ein Lichtlein auf.

Die Pille ist bei weitem NICHT das sicherste Verhütungsmittel am Markt.

Kommentar von EmaiundKid ,

Jedes Mittel hat auch Nebenwirkungen; Gummi kann reißen, Spirale kann Entzündungen, allergische Reaktionen auslösen, Frauen Kondom kann falsch eingesetzt werden....

Kommentar von HelpfulMasked ,

Nein nicht jedes Mittel hat Nebenwirkungen. Risiken vielleicht. Das ist aber eine andere Debatte.

Desweiteren gibt es viele weitere Mittel und Wege der Empfängnisverhütung die du hier nicht einmal erwähnst (womöglich nicht einmal davon weißt) die zudem wesentlich sicherer sind als alle Pillen der Welt. Achja: und völlig ohne Nebenwirkungen.

Kommentar von EmaiundKid ,

Natürlich habe ich sie nicht erwähnt, weil es zu viele wären :) deswegen auch die vielen Punkte. Aber gut ist´s

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten