Frage von Mik1988, 30

Ist das mit den Bonsaibäumen ideologisch ähnlich wie die Sache mit den Füßen bei chinesischen Frauen?

Also einen Bonsai kriegt man ja dadurch, dass man ihn in einem möglichst kleinen Gefäß hält und immer die Wurzeln zurückschneidet und dadurch wird er so komisch klein. Ich hab das letztens bei einem meiner Bäume gemacht, weil ich mir einen Bonsai machen wollte. Mich hat das total an das mit den chinesischen Frauen erinnert, denen man früher als Schönheitsideal die Füße gebrochen und dann irgendwie verschnürt hat, damit sie schön klein bleiben. Beim Bonsai drahtet man dann ja auch die Äste so, damit die in speziellen winkeln wachsen. Hängt das ideologisch irgendwie zusammen? Hier ein Link zu den Füßen: https://de.wikipedia.org/wiki/Lotosfu%C3%9F

Antwort
von Norina1603, 5

Hallo Mik1988,

nein das eine hat mit dem anderen nichts zu tun, auch wenn beides aus dem gleichen Kulturraum stammt!



dass sie sich nicht ausdehnen können und der Baum somit klein und niedlich aussieht.


Ein Bäumchen, das klein und niedlich aussieht, ist bestimmt kein fertiger Bonsai, denn erstens wird ein Bonsai nie fertig sein und zweitens hätte er dann ein ehrwürdiges Aussehen, alt und wie ein Greis, vom "Leben" gezeichnet!

https://www.google.de/search?q=bonsai&client=firefox-b&sa=X&biw=1131...



Jemand der einen normalen Baum zurück schneidet, damit er wieder neu austreibt, will ja das Wachstum animieren


Genauso ist es mit einem Bonsai, man schneidet und gestaltet die Wurzeln und die oberirdischen Teile, um das Wachstum anzuregen!



Außerdem warum will man die Natur in Schalen darstellen?


Das ist Familientradition, denn manche Bonsai sind bereits mehrere hundert Jahre in Familienbesitz und werden von Generation zu Generation weitergegeben!

Die einen sammeln eben Briefmarken und die anderen gestalten Bonsai, wobei mich meine Bonsai mehr interessieren, wie meine Briefmarken!

Wenn Du Dich mit dem Thema Bonsai auseinander setzt, wirst Du erkennen, dass der Weg das Ziel ist!

MfG

Norina


Antwort
von CplAlone, 19

Da lassen sich einige Parallelen ziehen, ist im Endeffekt trotzdem nicht das selbe, da Bonsais neben der Schönheit auch als Kunstausdruck dienen, was bei kaputten Füßen nicht der Fall ist :D

Antwort
von bonsaiblogger, 13

Da ist kein Zusammenhang nachvollziehbar.

Was soll das Verstümmeln von Füßen mit Bonsai zu tun haben?
Informiere dich bitte erst einmal was Bonsai ist, bevor die versuchst falsche Paralellen abzuleiten.

Die Füße entsprachen damals dem Schönheitsideal in China.
Die Kunst Bonsai oder in China Penjing zu gestalten stammt ursprünglich aus China. Man wollte lediglich die Natur in Schalen darstellen. Mit verstümmeln hat das nichts zu tun. Sonst wäre jeder Gärnter der eine Hecke schneidet oder einen Baum auslichtet auch ein Verstümmler von Pflanzen. Ist er aber nicht, da manche Pflanzen durch den Rückschnitt neu austreiben und dadurch vitaler bleiben und länger leben!

Kommentar von Mik1988 ,

Aber es geht ja darum, die Wurzeln des Baum so zu beschneiden, dass sie sich nicht ausdehnen können und der Baum somit klein und niedlich aussieht. Eigentlich schauen diese Bonsaibäume ja so aus, wie aus irgendeiner Playmobilstadt. Man unterbindet also das natürliche Wachstum des Baums, indem man verhindert, dass er genug Raum hat, sich auszudehnen, so wie bei den Füßen der Frauen die dadurch auch kindlich und süß wirken. Jemand der einen normalen Baum zurück schneidet, damit er wieder neu austreibt, will ja das Wachstum animieren, außerdem haben die Hecken, die Gärtner beschneiden noch immer die normale Größe. Aber das es aus China stammt, passt dann ja ...

Kommentar von Mik1988 ,

Außerdem warum will man die Natur in Schalen darstellen? Ich kann doch auch in einen Wald gehen und mir die Natur anschauen ... Die Natur in Schalen darstellen zu wollen, wirkt ja auch irgendwie so, als will man sie einengen und dominieren, so wie man halt das mit den Frauenfüßen macht. Die konnten sich dann natürlich auch nicht normal entwickeln oder gar davon laufen.

Kommentar von bonsaiblogger ,

Scheinbar hast du von Bonsai null Ahnung? Die Wurzeln werden nicht beschnitten damit sie sich nicht ausdehnen können. Die Wurzeln werden beschnitten, damit der Baum vital und gesund bleibt. Wurzeln und Äste sollten im Gleichgewicht bleiben, damit der Baum gesund wachsen kann. Bonsai-Bäume sind Lebewesen wie andere Pflanzen auch und wachsen. Wenn man sie nicht pflegt und gestaltet wird daraus in relativ kurzer Zeit ein ganz normaler Baum oder Busch der gleichen Pflanzenart.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten