Frage von MineKleX20, 64

Ist das Lied Copyright Free?

https://youtu.be/phn2JZ2xTz4 Wisste ihr ob Copyright Free ist würde es gern benutzten

Außerdem dem muss ich dann einen Creator in die Videobeschreibung Verlinken?

Antwort
von Xendom, 42

Ein Remix hat nie ein Copyright, da das Werk aus dem Werk eines anderen besteht.

Kommentar von MineKleX20 ,

Danke

Kommentar von MineKleX20 ,

Also auch kein Link in die Videobeschreibung

Kommentar von alexbeckphoto ,

Das stimmt nicht!!!

im Gegenteil: Ein Remix ist sogar zweifach (!) urheberrechtlich geschützt, zum Einen besteht der Schutz des Original Werkes weiterhin und zum Anderen ist der Remix an sich auch geschützt!

Kommentar von Xendom ,

Der Ersteller des Remix hat keine Rechte an dem Remix, da dieser aus dem Werk eines anderen besteht. Höchstens der Urheber des im Remix verwendeten Songs hat Rechte an diesem. Da der Remix allerdings noch online ist, wird dieser wohl kein Problem mit diesem haben. Die meisten Videos mit Musik welche einem nicht gehört, werden vom Urheber monetarisiert. Er wird also keine Probleme bekommen, wenn er den Remix in seinem Video nutzt.

Kommentar von alexbeckphoto ,

doch, auch der Urheber des Remixes hat ein Recht an seinem Werk, da dadurch ein neues Werk geschaffen wird. Die ursprünglichen Rechte des original Werkes, das der Bearbeitung zu Grunde liegt, bleiben unbeschadet, so dass auch der/die Original Urheber einer Nutzung zustimmen müssen

Da der Remix allerdings noch online ist, wird dieser wohl kein Problem mit diesem haben. Die meisten Videos mit Musik welche einem nicht gehört, werden vom Urheber monetarisiert. Er wird also keine Probleme bekommen, wenn er den Remix in seinem Video nutzt.

Das hat nichts zu sagen. YouTube arbeitet mit einer Datenbank, mit der die hochgeladenen Videos abgeglichen werden, es kann auch sein, dass der Remix lediglich deswegen noch online ist, weil die Datenbank es nicht erkannt hat durch die Bearbeitung

Kommentar von Xendom ,

Dann würde sie den Remix in seinem Video auch nicht erkennen und er kann diesen problemlos nutzen, ez.

Antwort
von alexbeckphoto, 30

JEDES Musikstück ist Urheberrechtlich geschützt solange sein(e) Urheber nicht seit mehr als 70 Jahren tod sind!

Kommentar von MineKleX20 ,

Nein weil nicht alle Lied Urheberrechtlich Geschützt sind

Kommentar von alexbeckphoto ,

Doch, das ist so!

Alleine durch die Schaffung eines Werkes ist dieses auch urheberrechtlich geschützt!

Kommentar von RonnyFunk ,

Jedes Musikstück, dessen jüngster Mit-Autor nicht mindestens 70 Jahre tot ist, ist urheberrechtlich geschützt. 

Allerdings ist nicht jeder  Komponist in der GEMA oder einer vergleichbaren Organisation.

Ebenso gibt es auch Komponisten, welche ihre Musik zur Freeware erklären und das auch dürfen.

Es gibt aber Ausnahmen, wenn ein an sich freies Stück bearbeitet wurde und in dieser Fassung dann geschützt ist.

Würde ich auf YouTube "Morning Has Broken" so singen, dann wäre das legal, würde ich die Piano-Vor- und Zwischenspiele von der Cat Stevens Version dabei haben, wäre es nicht mehr der Fall.

Kommentar von alexbeckphoto ,

das muss man dann auch noch weiter einschränken...

Denn: die Regeln sind nicht überall auf der Welt die selben und vor allem die GEMA hier in Deutschland hat die weltweit strengsten Regeln!

Andernorts ist es so, dass ein Urheber sein Werk bei seiner Performanse Roghts Organisation (P.R.O.) anmelden muss, damit dieses Werk dann von dieser entsprechend verwaltet wird und die Abgaben dafür eingeholt werden. Es kann also sein, dass Komponist John Doe in Australien Mitglied der dortigen APRA ist und dort 5 Lieder angemeldet hat. Er hat aber auch noch 100 Weitere komponiert, die er teils im Internet frei zur Verfügung stellt oder bei diversen Agenturen zur Lizensierung für gewerbliche Nutzung anbietet. So weit so gut. 

Wenn nun also jemand in z.B. den USA:

-eines dieser bei der APRA registrierten Lieder verwenden will, dann muss er bei einer seiner Organisationen, z.B. der ASCAP die entsprechenden Gebühren dafür abführen.

- eines der im Internet frei angebotenen Lieder verwenden, dann kann er das einfach machen

- eines der Lieder, die über Agenturen zur Lizensierung angeboten werden, verwenden, dann zahlt er bei der Agentur die Lizenz-Gebühren und die Sache ist erledigt.

Wenn nun aber jemand aus Deutschland eines seiner Lieder nutzen will, dann sieht das anders aus. Hier herrscht die GEMA und die sagt "Mitglied ist Mitglied und alle Lieder von einem Mitglied werden von uns verwaltet"

Bedeutet also, dass nicht nur für die 5 registrierten Lieder, sondern für alle 105 vom Urheber geschaffenen Werke entsprechende GEMA abgaben zu leisten sind. Auch dann, wenn diese frei im Internet zur Verfügung gestellt werden und auch dann, wenn diese bereits bei einer Agentur entsprechend lizensiert und dort auch schon etwas bezahlt wurde!

Dazu kommt dann eben das Problem, dass hierzulande ganz pauschal davon ausgegangen wird, dass ALLES an Musik der GEMA unterliegt und dass der Nutzer gegenüber der GEMA nachweisen muss, dass dies nicht der Fall ist. Kann man aber natürlich in aller Regel nicht, wenn man die Musik irgendwo im Internet "gefunden" hat, auch nicht wenn sie bei "Nocopyrightmusik" oder sonst wo her stammt, denn es könnte durchaus sein (und ist ganz bestimmt auch der Fall!!!) dass dort auch Musik von Leuten wie John Doe eingestellt wird, der durchaus Mitglied in einer P.R.O. ist und sich des Problemes hier in Deutschland gar nicht mal bewusst ist! Ebenso auch bei Musik, die über Agenturen angeboten wird, auch hier wird natürlich Musik vertrieben, die von Leuten stammt die Mitglied in einer P.R.O sind und dann Werke, die sie dort nicht angemeldet haben, eben z.B. über eine der Agenturen vertreiben. Auch wenn diese Agenturen z.B. nur Lieder vertreiben, die nicht angemeldet sind, dann ist das zwar in vielen Ländern absolut keine Problem, dann können die Leute dort die Musik einfach nutzen, hier in Deutschland ist es aber ein Problem, denn ob die Musik gemeldet ist oder nicht oder der GEMA egal, da zählt nur ob der Urheber bei einer P.R.O. Mitglied ist oder nicht, ist er das dann zählen alle seine Werke als GEMA pflichtig, vollkommen egal ob der Urheber das überhaupt will oder nicht

Kommentar von MineKleX20 ,

Zum Beispiel die von Nocopyrightsounds

Kommentar von FouLou ,

Diese sind generell auch geschützt. Nur kann der urheber bestimmten was mit seinen werken passiert. Und wenn dieser die unbeschränkte nutzung erlaubt dann ist das auch in ordnung. Genau darum geht es beim uhrheber recht. Nämlich das der uhrheber bestimmen kann was ein anderer mit seinem geistigen eigentum machen darf.

In diesem falle müsste man schauen was der remixer des liedes erlaubt mit dem lied zu tun.

Kommentar von alexbeckphoto ,

In diesem falle müsste man schauen was der remixer des liedes erlaubt mit dem lied zu tun.

nicht nur der, sondern auch der original Urheber des ursprünglichen Werkes müsste einer Nutzung zustimmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community