Frage von toxicgamerz, 93

Ist das Legal (Messer aus Internet)?

https://gyazo.com/bf1dee0424fb8321c129ec1f9731bfff

Ist es legal solche Art Messer zu Kaufen nur zur Ansicht im Schrank.

Antwort
von darkhouse, 19

Noch mal zusammengefasst: Der Schlagring und das Butterflymesser sind verbotene Gegenstände, deren Besitz bereits strafbar ist, auch in den eigenen vier Wänden. Die beiden anderen Gegenstände müssten genauer betrachtet werden. Das Gesetzeszitat brachte schon PatrickLassan.

Internetangebote gibt es trotzdem, da diese sehr oft international geschaltet sind, für Länder, in denen diese Sachen im Gegensatz zu Deutschland erlaubt sein mögen. In Deutschland sind diese Angebote aber oft einsehbar, der Erwerb, Vertrieb, Verkauf... wie auch immer, aber verboten.

Wenn man jemanden ob des Besitzes solcher Gegenstände anzeigt, stellt sich immer die Beweisbarkeit schwierig dar. Wenn der Angezeigte nur mit ein wenig Geist dagegen arbeitet, bringt es trotz der eindeutigen Rechtswidrigkeit nichts, ihn zur Herausgabe zu bringen oder den Gegenstand beschlagnahmen zu wollen. Gibt drei Dutzend Ausreden... Nicht desto trotz ist die Aussage "von denen" natürlich falsch. Entscheidend sind die Beschlagnahmungen bei größeren Razzien oder Veranstaltungen etc.

Antwort
von PatrickLassan, 25

Eines der Messer im Link ist ein Butterflymesser, außerdem liegt dort
ein Schlagring. Beides sind in Deutschland verbotene Waffen im Sinn des Waffengesetz, bereits der Besitz stellt eine Straftat dar.

Kommentar von darkhouse ,

Soweit richtig, genauer sind es verbotene Gegenstände.

Kommentar von PatrickLassan ,

Die Überschrift der Waffenliste (Anlage 2 zum Waffengesetz) lautet 'Verbotene Waffen'.

http://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/anlage_2.html

Antwort
von PolluxHH, 24

Schon der Besitz von Balisongs ist verboten (Anhang 2 WaffG, Abschnitt 1, Ziffer 1.4.3), damit schon der Besitz nach § 52 WaffG strafbar, gleiches gilt für Schlagringe (Anhang 2 WaffG, Abschnitt 1, Ziffer 1.3.2).

Bei Einhandmessern mit feststellbarer Klinge und Wurfmessern ist das Führen nicht erlaubt (§ 42a WaffG, ordnungswidrig nach § 53 WaffG), der reine Besitz (Achtung: das Mitführen im unverschlossenen Handschuhfach gilt schon als Führen) ist nicht strafbar.

Kommentar von ES1956 ,

wieso fallen Wurfmesser unter den 42a?

Kommentar von PolluxHH ,

Zugegeben, es ist streitig,aber meist werden sie unter Hieb- und Stoßwaffen geführt. Es kommt aber auf die Zweckbestimmung an. Als Sportgerät bei Messerwerfern im Zirkus z.B. gilt ein solches nicht als Hieb- und Stoßwaffe. In diesem Ensemble aber, zusammen mit anderen Waffen, ist der Waffenzweck über den Anschein anzunehmen, deshalb hatte ich hier ganz dreist § 42a WaffG eindeutig gesetzt (wenn zwei von 4 Waffen verboten sind und eine eindeutig unter § 42a WaffG fällt, ist die vierte Waffe m.E. nicht plötzlich aus dem Kontext herauszurechnen, in die sie schon durch das Design gestellt wird).

Mich würde nur interessieren, wie Du es bei einem normal Sterblichen begründen wolltest, daß ein Wurfmesser auf dem Beifahrersitz nicht unter § 42a WaffG fiele.

Oder meinst Du es umgekehrt, nämlich daß dieses Wurfmesser Wurfsternen verwandt und damit verboten sei? Hier war ich mir der Einordnung nicht sicher, weshalb ich es als Wurfmesser identifizierte.

Kommentar von ES1956 ,

Meine Meinung: Wurfmesser werden im WaffG nicht erwähnt, geschweige denn definiert. Jedes Messer kann man werfen. Um als Waffe eingestuft zu werden müssten sie ' ihrem Wesen nach dazu bestimmt sein....' das kann ich auch nicht erkennen, für mich sind es Sportgeräte. Unter 42a fallen sie nur wenn Dolchklinge oder >12cm. (Nur meine Meinung!)

Kommentar von PolluxHH ,

Ich bezog mich auf Aussagen des Polizeipräsidiums Mönchengladbach. Auf der eigentlichen Website fand ich es nicht mehr, deshalb hier ein Zitat des Zitats: http://www.messerwerfen.de/gesetze.html.

Auch solltest Du begreifen, daß ich einfach nicht weiß, wie das Messer oben rechts im Bild zu bezeichnen wäre. Ein Sportgerät ist es keinesfalls, wirklich zum Werfen ist es nicht geeignet, hat eher etwas von einer "Handsense". Sag mir, was das ist, und dann können wir weiter darüber reden, ob es unter das Waffengesetz fällt oder nicht, denn nur über dieses Teil reden wir hier, nicht über Wurfmesser im Allgemeinen (und insbesondere nicht über Wurfmesser als Sportgeräte). Ich muß ja nicht alles kennen ;).

Kommentar von ES1956 ,

Ok, ich habe jetzt begriffen dass du ein Karambit nicht erkennst wenn du eines siehst. Was ich nicht begreifen ist warum du pampig wirst obwohl du offensichtlich erhebliche Wissenslücken beim Thema hast. Deine Behauptung zu Wurfmessern war S E H R allgemein, ließ ruhig nochmal nach. Du hast völlig recht, du musst nicht alles kennen, du musst aber auch nicht Antworten wenn du nicht weisst worum es geht.

Kommentar von PolluxHH ,

Wenn ich in Deinen Augen pampig geworden sein sollte, dann bitte ich um Entschuldigung, das war nicht beabsichtigt, ich dachte sachlich geblieben zu sein.

Die Aussage zu den Wurfmessern hatte ich ja schon zuvor relativiert (mein Fehler: ich hatte es in Kombi mit dem Foto betrachtet und deshalb die Ausnahmen herausgerechnet, da der Kontext den Waffencharakter hervorhebt) und damit Deinem Einwand Recht gegeben.

Ich hätte es nur gut gefunden, wenn Du stattdessen ein Karambit erwähnt und mich dahingehend korrigiert hättest, welches vom BKA übrigens seit 2013 eindeutig als Waffe unter Verneinung der Verbotseigenschaft, also unter § 42a WaffG fallend,  geführt wird. Damit war meine Antwort nur hinsichtlich der Einordnung als Wurfmesser falsch, die weitere Einschätzung entsprechend der aktuellen Rechtslage, was ich hier als entscheidender ansehe, da genau das die Frage war.

Antwort
von Vincent9026,

Der Besitz eines Balisongs oder eines Schlagrings ist verboten.

Bei den Einhandmessern die man nicht mit einer Hand öffnen kann und bei Wurfmessern ist das Führen nicht erlaubt.

Antwort
von Deepdiver, 39

Nein, die fallen unter das Waffenverbot

Kommentar von toxicgamerz ,

Dann ist die Seite doch illegal? Warum werden dann da einfach Messer erworben es gibt ja unboxings auf YouTube von Deutschen die solche Messer haben

Kommentar von Biba85 ,

Warum sollte die seite illegal sein? Nur weil es in .de verboten ist, heisst es ja nicht, dass man es in anderen ländern nicht kaufen und besitzen darf

Kommentar von Eklob ,

In USA ist vielles erlaubvt.

Kommentar von winstoner14 ,

Die Deutschen Personen die solch Gegenstände auf YouTube zeigen Können auch in Österreich, Polen, Tschechien, usw wohnen. Oder diese Personen gehen das Risiko ein im schlimmstenfalls erwischt zu werden.

Antwort
von Eklob, 37

Ganz klar nein, diese Teile fallen unter das Waffengesetz.

Kommentar von toxicgamerz ,

Es gibt aber davon unboxings von Deutschen Leuten und dann dürfe es die Seite nicht geben oder ist das in Amerika erlaubt?

Kommentar von Lestigter ,

Link? - wo jemand aus Deutschland in Deutschland verbotene Gegenstände auspackt?

Ja- die Gesetzte sind nicht überall auf der Welt gleich, schon in Österreich oder Frankreich sind die gesetze z.B. bezüglich Butterfly anders..

Das deutsche Waffengesetz gilt nicht weltweit 8Und damit auch nicht in den USA) habe Ich mir mal sagen lassen, das dürfte deine Frage beantworten...

Kommentar von Lestigter ,

viele Teile "fallen" unter das Waffengesetz, - es geht hier aber eher darum, dass einige verboten sind, man sie also noch nicht mal besitzen darf...

Antwort
von HamAsket, 48

Hy. So lange es zu Hause im Schrank liegt ist es kein Verstoß. Daneben kannst du noch einen Teleskopschlagstock und eine Schreckschuss stellen. Wichtig für diese Sachen ist: du darfst sie nicht zeigen um Angst zu machen. Keinen bedrohen. Draußen natürlich nicht mit rumlaufen. Und die Polizei darf nicht auf den Gedanken kommen das du böse Sachen damit vor hast. Dafür kannst du dann zwar nicht einfahren aber es kann dir Ärger machen. Bsp.: jemand fremdes kommt in deine Wohnung oder nicht so guter Freund und sagt er wäre bedroht worden. Wenn du die Sachen dann hast und so aussiehst als würdest du so was machen bist du eh am arsch. 

Kommentar von PatrickLassan ,

So lange es zu Hause im Schrank liegt ist es kein Verstoß.

Du irrst. Eines der Messer im Link ist ein Butterflymesser, außerdem liegt dort ein Schlagring. Beides sind in Deutschland verbotene Waffen im Sinn des Waffengesetz, bereits der Besitz stellt eine Straftat dar.

Kommentar von HamAsket ,

No wollte meinen Nachbarn anzeigen weil er Schlagring und Schlagstock hat. Pustekuchen. Wenn es zu Hause ist und er keinen mit bedroht ist es Wurscht haben die gesagt. Wenn du ein eigenes Grundstück hast darfst du sogar mit mannstoppern schießen. Must es begründen und so aber da gibt es bestimmte Lücken die ich nicht weiter ausführen möchte. 

Kommentar von PatrickLassan ,

No wollte meinen Nachbarn anzeigen weil er Schlagring und Schlagstock hat.

Schlagringe sind verbotene Waffen, Teleskopschlagstöcke nicht.

Wenn es zu Hause ist und er keinen mit bedroht ist es Wurscht haben die gesagt.

Wer immer 'die' sind, sie hätten lieber mal ins Waffengesetz sehen sollen:

§ 1 Absatz 3 Waffengesetz: "Umgang mit einer Waffe oder Munition hat, wer diese erwirbt, besitzt, überlässt, führt, verbringt, mitnimmt, damit schießt, herstellt, bearbeitet, instand setzt oder damit Handel treibt.

§ 2 Absatz 3 Waffengesetz:"Der Umgang mit Waffen oder Munition, die in der Anlage 2 Abschnitt 1 zu diesem Gesetz genannt sind, ist verboten."

Schlagringe findest du übrigens in der erwähnten Anlage unter der laufenden Nummer 1.3.2

http://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/

Kommentar von HamAsket ,

Es ist korrekt im Waffengesetz. Es sind angriffswaffen und somit beide verboten. Laut Gesetz wäre ein Küchenmesser auch strafbar wenn du es draußen bei dir hast und damit bedrohst.  Wenn man es ganz genau nimmt. Bei Messern und Schlagringen und schlagstöcken macht die Polizei nichts wenn sie zu Hause liegen. Warum das jetzt genau so ist keine Ahnung. Bin kein Anwalt.  Einfach mal den Bullen des Vertrauens fragen. Habe es doch mit den Nachbarn erlebt das die nichts machen können...

Kommentar von HamAsket ,

Achja. Das du volljährig sein musst muss ich nicht extra erwähnen? Habe gerade noch mal gefragt: "so lange die Waffen sich auf deinem befriedeten(gesicherten) Grundstück befinden/Wohnung kannst du sie haben. Den Transport sollte keiner sehen."

Kommentar von PolluxHH ,

Ich denke, daß hier das Problem besteht, daß eine "mutmaßliche" Aussage ggf. nicht ausgereicht hätte, einen Gerichtsbeschluß zur Hausdurchsuchung zu bekommen, da nicht von Gefahr in Verzug auszugehen gewesen sein dürfte. Allerdings machen es sich Polizisten teils auch recht einfach, weil sie keine Lust haben, solche Sachen, auch wenn Offizialdelikte, zu verfolgen.

Bezüglich Sachbeschädigung konnte ich bei 3 Polizisten von dreien folgende Aussagen sammeln:

  • Schäden an fremden Grundstücken fallen strafrechtlich nicht unter Sachbeschädigung (Verweigerung der Annahme eines Strafantrags).
  • Sachbeschädigung muß vorsätzlich erfolgen, Vorsatz heiße, das der Schaden auch gewollt zu sein habe, was ich zuerst nachweisen müsse, ehe man den Strafantrag annehme.
  • Da der (mehrfache) Schädiger bekannt sei, würde nicht ermittelt werden, da kein öffentliches Interesse bestehe (Ablehnung der Annahme eines Strafantrags).
  • Schäden an fremden Grundstücken bei Baustellen sind immer rein fahrlässig, also nicht strafbar.

Hier hast Du vier Aussagen, wobei jede davon m.E. Strafvereitelung im Amt realisiert, sofern man unterstellt, daß Grundkenntnisse im Strafrecht seitens der Polizei vorauszusetzen seien. Drei von drei aber läßt es zu einer unwahren Tatsachenbehauptung werden, z.B. die Aussage zu treffen, daß davon auszugehen sei, daß Polizisten wüßten, wie strafrechtlich Vorsatz definiert sei.

Kommentar von Lestigter ,

Das ist FALSCH!

Der Besitz ist verboten, wie kann man so stur hier das vortragen und den Fragesteller hier in eine Falle locken, die Ihm ein Strafverfahren einbringen kann?

Das hier dürfte dann nicht sein, wenn du recht hättest - ist aber so passiert:

http://www.bo.de/lokales/achern-oberkirch/butterflymesser-lag-auf-fernsehtisch

Und der hier muss 1000 euro dafür zahlen, dass er die teile Zuhause hatte?

http://www.derwesten.de/staedte/bochum/1000-euro-strafe-fuer-schlagring-und-butt...

Wie kann das sein, wenn du es doch besser weist?

Leute wie du spülen Geld in die Staatskasse, das begrüße Ich sehr!

Du solltest aber nicht andere anlügen, damit die es dir gleich tun..

Kommentar von Lestigter ,

Kannst du deiner Mama erzählen, das glaubt dir hier keiner,  - Du warst nicht bei der Polizei, so siehts aus und erzählst hier Geschichten..

"Mannstopper" - na klar! - schau nicht so viele Filme und erzähl hier weniger Märchen. Bisher hast du hier nichts wirklich richtiges geschrieben!

Kommentar von HamAsket ,

^^ ist ok. Alles hoch illegal und wenn du so etwas hast kommst du sofort Jahre in den Knast. Es tut mir sehr leid das ich dir geschrieben habe es sei ok so etwas zu haben. Das ist es natürlich nicht. Es ist sehr gefährlich und man darf auf keinen Fall erfahrungen austauschen weil ja keiner Waffen hat die ihm nicht weggenommen werden. So etwas gibt es in Deutschland nicht! 1312 ciao 

Kommentar von ES1956 ,

WOW ganz mutig 1312 ins Internet geschrieben. Jetzt kommst du dir bestimmt seeeehr erwachsen vor. " du schlimmer kleiner Revoluzzer du"

Kommentar von HamAsket ,

Ja ich bin ein kleiner 15 jähriger junge der schon immer mal ein bissle bös sei wollte :P

Antwort
von Roland59, 16

Also dort steht Dollar.. Ich geh mal davon aus dass das zeug dann aus america hier rüber geschickt wird. Wenn du pech hast, wird es der Zoll noch vor der deutschen Grenze einziehen und du darfst es inklusive Gebühren auf  ner Zollstelle abholen. Und ne erklärung wirst dudenen dann sicher auch schuldig sein.. lass es lieber und bestell dir nen schönes messer bei amazon. 

Selbst einen Schlagring findest du auf amazon. Wenn auch nur als Fleischklopfer 

https://www.amazon.de/gp/product/B01JIM3RVO/ref=pd_sim_79_1?ie=UTF8&psc=1&am...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community