Frage von DaddyGallard, 168

Ist das Leben und tot kostenlos?

Wir müssen für Geld doch unser leben finanzieren sowie der tot!
Oder sieht ihr das anders?

Antwort
von suzisorglos, 49

Man kann die Kosten minimieren:

Dein Leben bekommst Du von den Eltern geschenkt. Nachdem Du von der Muttermilch weg bist, kannst Du Dich von Baumrinden und Spenden ernähren. Und dann kannst Du Deinen Körper zu wissenschaftlichen Zwecken spenden, somit entfallen für Dich und Deine Hinterbliebenen jegliche Kosten für die Entsorgung Deiner Leiche.

Antwort
von Apolon, 64

 Wir müssen für Geld doch unser leben finanzieren sowie der tot!

Wir müssen nur sterben !

Alles andere kann jeder für sich selbst entscheiden, wie er es haben möchte. Zur Not kann man ja auch unter der Brücke schlafen und sich das Essen zusammen betteln.

Antwort
von Nube4618, 6

Man kann natürlich die eigene Bestattung vororganisieren und bereits finanzieren. Da haben die allfälligen Erben sicher nichts dagegen. 

Müssen muss man gar nichts, oder hast du je gehört, dass ein Toter abgemahnt wurde und als Toter noch bezahlen musste? 

Mit unserem Ableben sind sämtliche Verpflichtungen auf diesem Planeten irrelevant, genau so wie es auch keine gab als wir noch nicht geboren waren. 

Antwort
von Rendric, 104

Tot sein ist ist Deutschland ziemlich teuer.

Aber sollte man die Vorbereitung zu Lebzeiten nicht getroffen haben, so kommen die Erben für die Kosten auf. Man kann also kostenlos Sterben.

Expertenantwort
von DottorePsycho, Community-Experte für Psychologie, 49

Dem Leben und das Tot sind natürlich nicht die Kosten los. Dem Leben kostet das Tot und anders umgekehrt. Ziemlich teuer für dem billigen Leben und Tot sowieso.

Oder sehst du das anderes?

Antwort
von MrsAntwort, 50

Du musst deine Beerdigung bezahlen, sonst kaufst du ja auch Essen, trinken etc.

Antwort
von marcel194, 85

Traurig aber wahr. Muss man sich mit abfinden. Besser wirds nicht außer es folgt ein lottogewinn..

Antwort
von voayager, 40

Folgendes ist kostenlos:

1. atmen

2. drauflos kack en

3. sich einen abschütteln

4. sterben

Die Beerdigung ist allerdings für die Angehörigen eine teure Angelegenheit


Antwort
von erikology, 25

Schwierige Frage...du zahlst Geld, um deinen Alltag schöner zu gestalten und zu überleben (Haus, Auto, Versorgungsgut) das Leben an sich ist ein Geschenk Gottes und ist demnach nicht käuflich!

Der Tod ist ist auch kostenlos, aber er kostet dich wiederum das Leben.

Antwort
von LebenderToter, 35

Demnach sind uns Tiere überlegen. Sie tuen nur das nötigste um zu überleben und sich fortzupflanzen.

Antwort
von AssassineConno2, 39

Bei manchen kostenlos, bei manchen umsonst.

Antwort
von pianoboy, 54

Theoretisch ja, es ist kostenlos.

Du kommst raus und lebst.

Keiner kümmert sich um dich und du verhungerst weil du noch ein Baby bist -> Tod

q.e.d  beides kostenlos

Antwort
von Anall, 61

Der Tod ist in Deutschland ziemlich teuer, das Leben auch und wer gesund sein will der brauch noch mehr Geld.

Antwort
von loema, 55

Jeder bezahlt sein Leben mit dem Tot.

Kommentar von WeicheBirne ,

Nein! Jeder bezahlt seinen Tod mit dem Leben.

Wofür propagierst Du denn? Reverses Sterben?

Kommentar von loema ,

Propagieren? Ist es schon soweit?

Kommentar von WeicheBirne ,

Keine Ahnung, das kannst nur Du wissen.

Du hast die Antwort ja geschrieben.

Kommentar von loema ,

Nö. Du hast von Propagande gesprochen.

Kommentar von WeicheBirne ,

Deine Antwort klang eben (für mich) so als würdest Du für reverses Sterben propagieren.

Ob Du tatsächlich propagierst kannst natürlich nur Du wissen.

Kommentar von loema ,

Eine Antwort ist keine Propaganda.
Du verwechselst da was. Google doch mal, was Propaganda ist.
Das würde hier helfen Sachen nicht falsch zu bennen.

Kommentar von WeicheBirne ,

Na ja, nicht jede Antwort ist Propaganda für oder gegen etwas. Aber eine Antwort kann etwas propagieren.


Da Du mir Google empfohlen hast habe ich hier gleich mal die Begriffserklärung von Wikipedia:

Propaganda: systematischer Versuch, öffentliche Sichtweisen zu formen und zu erwünschten Reaktionen zu steuern.

https://de.wikipedia.org/wiki/Propaganda\_(Begriffskl%C3%A4rung)


Ob Du systematisch in Internetforen versuchst die öffentliche Sichtweise in Bezug auf reverses Sterben zu formen, kannst nur Du beantworten. Und was Du Dir dabei für eine Reaktion erhoffst, ist ebenfalls nur Dir klar.

Kommentar von loema ,

O.k. ich gebs zu.
Ich bin Propagandaminister der Vereinigung "REVERSES STERBEN FÜR ALLE!"
Du warst also von Anfang an auf der richtigen Fährte.
Gratulation! Du Fuchs!

Kommentar von WeicheBirne ,

;o)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community