Frage von gandalfthegrey,

Ist das Leben sinnlos?

Hallo! Ich befinde mich zur Zeit psychisch am absoluten Tiefpunkt. Ich bezweifle, dass man das zur Pubertät zählen kann. Nicht einmal an Weihnachten habe ich Wärme und Geborgenheit gespürt. Bin 15 Jahre alt und habe in jeder Phase meines Lebens total versagt. Auch an Silvester habe ich keine Freude empfunden. Hatte noch nie eine feste Beziehung und freundschaftlich ist auch nicht viel. Früher hat mich das Computerspielen mit Freunden aufgemuntert, doch selbst daran finde ich keinen Gefallen mehr. Ich habe auch tausende Hobbies wie Tischtennis und Fußball aufgegeben. Der einzige Sinn meines Lebens scheint nur noch aus morgens früh aufstehen, zur Schule gehen und Arbeiten schreiben zu bestehen. Ich weis nicht einmal, ob mir ein Psychiater helfen könnte. Ich weis auch, dass ich nur in Selbstmitleid versinke. Es tut mir Leid, eure Zeit verschwendet zu haben. Trotzdem wäre ich für gut Ratschläge dankbar.

Antwort von newcomer,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

diese Phase hatte ich auch eine Zeitlang aber wie du siehst ist trotztem was aus mir geworden. Deine Hormone setzen dir zu, mehr als dir lieb ist aber die Zeit geht schnell vorbei!

Antwort von Luxusratgeber,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

das wird schon wider weren kann schon mal sein

Antwort von Halbschwarz,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ohne jetzt auf deine Psyche Rücksicht zu nehmen muss ich dir eins sagen: ja, das Leben ist sinnlos. In ca. 10^70 Jahren (noch lang hin, aber nur zur Orientierung) ist alles im gesamten Universum zu Elementarteilchen und Strahlung zerfallen. Alles was es je gegeben hat wird dann sinnlos sein, nada. Aber gerade das sollte einem Kraft geben. Denn ich dür meinen Teil zumindest finde dadurch meinen Mut genau das zu tun was ich will und für mich für richtig halte, denn nur das zählt. Versuche für deinen Teil glücklich zu werden und du hast es geschafft. Wenn ich dir was empfehlen darf: lies Nietzsche.

Das ist zwar jetzt keine Lösung für dein Problem, aber zumindest eine Betrachtung der Dinge aus meiner Sicht, vielleicht hilfts dir ja...

Antwort von HeavensKinetik,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ging mir auch sehr lange so , ist völlig normal , aber wenn man genau darüber nachdenkt , dann ist diese Denkweise eine eiskalte Tatsache.Es sind halt die Menschen , die uns diese Wärme geben , dass kann kein Computerspiel auf Dauer ersetzen.Daher musst Du (und ich auch) da durch , weil ich mehr Menschen treffen möchte , die mir etwas bedeuten könnten.Klingt etwas schnulzig , aber so denke ich =).

Antwort von SchrottFresser,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

manchmal hat man eben so phasen wo einen alles runter zieht und man das gefühl hat das alles sinnlos ist.

Aber es wird auch wieder tage geben wo man was neues macht und irgendwas findet was einem wirklich spaß macht. Dann sieht die welt schon wieder ganz anders aus.

Geh einfach mal irgendwo hin und versuch irgendwas neues. Vielleicht einfach mal eine neue sportart die du mal antestest und dich mal ordentlich auspowern kannst.

Antwort von sunstar3,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

mir geht es genau so! alles trifft auch auf mich zu... das leben ist sinnlos und nichts macht mehr spaß doch eine sache gibt einem (manchma)l halt " Hoffnung"
verlier bloß nicht deine hoffnung

Antwort von schattenfell,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich denke das erste was du machen solltest ist wieder einen sinn zu finden ... sachen die dir spaß machen nicht aufzugeben und aufgeschlossener für neues sein. und besonders such dir menschen bzw. neue kontakte zu suchen, damit du wieder etwas frisches neues in deinem leben hast. werde wieder aktiv. oder teile dich anderen leuten im internet mit, um zu erfahren wer dir ähnliche interessen hat.

Antwort von katarofuma,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Jeder muss dem Leben selber einen Sinn geben. Es ist nicht vorgeschrieben wie in einem Spiel was man in einem Leben erreichen muss. Jeder tut das was er persönlich für richtig und sinnvoll empfindet. Sein Leben aber einfach an sich vorbei ziehen zu lassen und es wegzuwerfen ist keinesfalls der richtige Weg. Zu dem mit den keine feste Beziehung ich kenne Leute die sind inzwischen 30 und waren noch nicht in einer festen Beziehung und sind trotzdem glücklich.

Also kopfhoch das wird schon wieder. 2012 hat erst vor 2 1/2 Stunden begonnen und ein neues Jahr steht doch auch für neues Glück. Jeder kommt mal in seinem Leben an einen Tiefpunkt aber steht dann wieder auf.

Also viel Glück. Lebe und erfreue dich einfach an deinem Leben denn es ist zu kurz um ständig zu weinen!

Antwort von KingofthePeace,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ja dassind so phasen hab ich auch das glaubst du warscheinlich jetzt net aber mit der zeit geht das wieder weg :D Ach und aus erfahrung ich dachte mich mag auch keine doch irgendwann kamm dan nochndienrichtige!

Antwort von cyberben,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

ging mir auch so hab tage vor dem pc verbracht und nix mit freunden gemacht bis die auch kein bock mehr hatten, dann stand ich plötzlich ganz alleine da. dann war es mir aber auch egal wie peinlich was war und ich fing einfach an Leute anzuquatschen einfach zu einem jungen hingegangen und "Hi" gesagt "Machste was nach der Schule?" und jetzt machen wir fast jeden tag was Versuchs mal viel glück!

Antwort von Junior1989,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Das hört sich ziemlich schlimm an, du bist zwar noch jung, aber trotzdem würde ich dir Psychiatrische Begutachtung empfehlen.

Antwort von nowheregirl,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

das problem hab ich im moment leider auch. nichts macht mehr spaß, nichts hat mehr einen sinn. aber ich weiß, dass mir ja FRÜHER mal etwas spaß gemacht hat & dieses gefühl hat sich nur irgendwo versteckt. man braucht vielleicht irgendwas neues, muss was neues entdecken. hmm

Antwort von KatyG2505,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das Leben ist das was du daraus machst. Es liegt ganz allein in deiner Hand. Fang an dir neue Ziele zu setzen und habe bisschen Freude am Leben.

Bedenke das es sehr vielen Menschen sehr viel schlechter geht wie dir. Deine einzige Aufgabe ist es zur Schule zu gehen - und glaube mir: Das ist nichts. Nichts im Vergleich zu dem was andere Jugendliche in deinem Alter machen müssen.

Und in paar Jahren, wenn du eines abends mit deiner Frau/Mann und Kindern vor dem Kamin sitzt wirst du denen sagen: Glaubt mir, die Schulzeit ist die Beste Zeit!

Antwort von Silvie11700,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

So eine Phase ist in der Pubertät häufig vorzufinden. Ob es sich allerdings nur um eine Phase handelt, kannst Du daran erkennen, dass es nicht jeden Tag so ist, sondern immer nur zwischendurch. Wenn dieser Zustand länger als 4 Wochen kontinuierlich anhält, dann wäre es angebracht, eine/n Neurologen aufzusuchen und mit ihr/ihm darüber zu sprechen. Denn mit Depressionen zu leben ist blanker Horror und Null Lebensqualität. Die Initiative muss allerdings von Dir kommen, denn Du bist der Herr Deines Lebens und sonst keiner. LG Silvie

Antwort von drcharlie,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Jajaja - das liegt am jungen Alter, da ist die Euphorie - Quelle gelegentlich verstopft.

Man nimmt negative Dinge deutlicher und intensiver wahr als positive.

Das wird aber nicht so bleiben; dieses Jahr wirst Du ein Jahr älter und wieder ein Stück über Deine Barrieren wachsen. Es liegen 366 neue Optionen vor Dir ...

Gruß

DC

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten