Frage von katsching621, 53

Ist das leben ohne Computerspiele und tv sehr sehr langweilig?

Antwort
von matmatmat, 4

Nö. Die meisten Leute schaffen es sich mit was anderem zu beschäftigen. Hat man als es noch keine Computer gab auch gemacht.

Du kannst ein Buch oder eine Zeitschrift lesen statt einen Online-Artikel, ein Brettspiel oder Rollenspiel im Hobbykeller spielen statt gemeinsam online, ins Kino gehen statt Netflix, Gärtnern, Modellbau, Sport... Du kannst deine Haushaltsführung in einem Buch machen statt in einer Computertabelle, einen Rechenschieber benutzen statt eines Taschenrechners.

Zu Fernsehen sage ich jetzt mal nicht zu viel, ich finde Fernsehen sehr langweilig / dumm / nervig. Ich vermute, die legen in der Redaktion die Zielgruppe fest so ala "das ist für 16 Jährige" und denken dann "gut, machen wir es so, das es auch 12 jährige verstehen"... und so kommen dann Erwachsenensendungen raus, bei denen Du denkst sie halten dich für besch.... Ich komme ganz gut ohne aus, schaue aber trotzdem Filme und Serien (von DVD, ohne Werbung).

Das Leben ist etwas langsamer, aber sicher nicht langweilig?


Antwort
von Suboptimierer, 5

Das kommt darauf an, wie sehr man sich für andere Dinge begeistern kann. In einem hast du recht: Irgendwas muss man machen. Wir sind verflucht, dass uns sonst schnell langweilig werden würde.

Eine Bremse könnte sein, sich auf sich zu konzentrieren, zu schauen was man von der Natur mit bekommen hat, sich als Teil des Ganzes zu verstehen. Konkret würde das in Form von Meditation und dem Genuss von Natur um einem herum erreichbar sein. Ein anderer Weg, sich als Teil des Ganzen fühlen zu können ist, soziale Kontakte zu pflegen. Das geht bis zu einer gewissen Grenze auch über das Internet. Vielen ist das aber zu unpersönlich, zu virtuell.

Neben schwarz und weiß gibt es noch grau. Viele Menschen beschäftigen sich nicht nur mit Computer und Fernsehen, lehnen beides aber auch nicht vehement ab.

Antwort
von daCypher, 4

Wenn du daran gewöhnt bist, immer mit dem Computer zu spielen oder TV zu schauen, dann ist die erste Zeit ohne die beiden Dinge natürlich wie ein Entzug. Nach ein paar Tagen lernt man aber, andere Dinge als Ausgleich zu machen. Z.B. einfach Fahrrad fahren, mal die eigene Gegend erkunden, vielleicht Brettspiele mit der Familie spielen, ein Buch lesen, irgendwas kreatives machen. Computerspiele und Fernseher sind nur Zeitverschwendungsmaschinen.

Expertenantwort
von mistergl, Community-Experte für Computer, 4

Das liegt wohl an jedem einzelnen selbst und hängt stark von deinen pers. Bedürfnisse ab.

Kann schon sein, das es Menschen gibt, die nur Freude empfinden, wenn sie am PC zocken oder vor der Glotze sitzen. Das kann mehrere Gründe haben:

- Mangel an kreativen Denken in Bezug auf Hobbyfindung

- Mangel an Intelligenz um seinen eigenen Geist zu verstehen und auszuwerten. Soll heißen, viele Menschen haben ein Potential an Bedürfnissen in sich, was noch gar nicht frei geschaufelt ist oder brach liegt.

Und wenn du dich strikt auf ein oder zwei Gebiete beschränkst, wird das auch nie passieren. Das wiederum soll heißen: Man sollte wohl einfach Dinge ausprobieren und hin und wieder PC und Telefon aus, TV aus, Facebook schließen und einfach mal vor sich hin denken.

Antwort
von Aliha, 5

Ich kann mich nicht daran erinnern, dass mein Leben früher langweilig war. Computer war damals ein unbekanntes Wort und TV gab es zwei mal im Ort, in den Gastwirtschaften.

Antwort
von spriday, 4

Nö, solange man noch andere Beschäftigungen hat.

Antwort
von Blastaz145, 4

Also ohne Spiele könnte ich schon überleben nur ohne Handy und PC nicht :D

Antwort
von Fettbazn, 5

Ja, definitv. Es ist einfach nur ziemlich langweilig, ausser man macht mal nen Ausflug oder geht nen Tag lang irgendwo hin z.B. Kartbahn. Aber sowas kostet natürlich auch ziemlich viel Geld. Also ist man zu Hause mit PC und Fernseher ziemlich gut aufgehoben.

Antwort
von Duponi, 4

ich bin ohne Computerspiele und ohne TV aufgewachsen und hatte eine sehr glückliche und erfüllte Kindheit und Jugend.

Antwort
von Manleitner, 4

Nein, es gibt doch auch noch genug andere Sachen die man machen kann :) 

Antwort
von WiesoImmerBans, 4

wenn das der fall ist dann machst du irgendwas falsch. ich spiele pc nur wenn ich nichts anderes zu tun habe und mir in der tat langweilig ist und ich nicht trainieren kann weil zb sonntag ist oder so.

Antwort
von Remi67, 4

Geh raus in die Natur

Antwort
von Syndie, 4

Ich denke nicht, man würde sich einfach anderweitig beschäftigen.

Antwort
von N3kr0One, 4

Junge, Junge...diese Frage an sich ist schon erbärmlich.
Du tust einem echt leid.

Antwort
von joheipo, 4

Ohne Computerspiele und Fernsehen ist das Leben richtiges Leben.

Mit Computerspielen und Fernsehen ist man lediglich ein ferngelenkter Zombie, praktisch ein "Walking Dead" (eine bei Unterschicht-Teenies beliebte Fernsehserie).

Kommentar von matmatmat ,

Die meisten Leute in meinem Umfeld schauen auch "Walking Dead". Bis auf wenige Ausnahmen die einen anderen Bildungsweg eingeschlagen haben sind das Leute zwischen 30 und 40 mit Masterabschluß oder Promotion.

Ich habe das Gefühl, es wird geschaut, weil es wenigstens zu Anfang spannend ist und einem das "Leben unter einer Horde Zombies" (Die versuchen dein Gehirn zu essen und dich zu zwingen Mutantenstadel oder den ZDF Fernsehgarten anzuschauen) so bekannt und vertraut vorkommt...

Aber schön zu hören, das es auch andere Zielgruppen erreicht :-D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten